Mathematical Programming for Generalized Turbo Coding Schemes (MathTurbo)

Projektbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit Decodieralgorithmen und Code-Analyse-Methoden für turbo-ähnliche Codes (inklusive Standard-Turbo-Codes und 3D-Turbo-Codes), die auf mathematischen Optimierungsmethoden beruhen, welche vor allem aus der Linearen und der Netzwerkoptimierung stammen.

Unser aktuelles, gemeinsames Projekt Entwicklung und Implementierung effizienter Decodieralgorithmen für lineare Blockcodes mit der Arbeitsgruppe Entwurf Mikroelektronischer Systeme der TU Kaiserslautern wurde um dieses Reisestipendium des DAAD German-Norwegian Collaborative Research Support Scheme erweitert. Es soll den wissenschaftlichen Austausch der beiden beteiligten Gruppen und des Selmar Center der University of Bergen, Norwegen fördern und dadurch Expertenwissen aus den Bereichen Mathematischer Optimierung, Informationstheorie und System-on-Chip-Design zusammenbringen.

Akronym: MathTurbo

Projektinformationen

Projektpartner
  • Prof. Dr. Norbert Wehn - TU Kaiserslautern
  • Stefan Scholl - TU Kaiserslautern
  • Dr. Eirik Rosnes - University of Bergen, Norwegen
Finanzierung: DAAD
Zeitraum: 01.01.2012 bis 31.12.2013

Mitarbeitende


Literatur

Veröffentlichungen

  • Michael Helmling, Eirik Rosnes, Stefan Ruzika, Stefan Scholl
    Efficient Maximum-Likelihood Decoding of Linear Block Codes on Binary Memoryless Channels
    IEEE International Symposium on Information Theory (ISIT), Juni/Juli 2014, Honolulu, HI, USA, akzeptiert.
  • Eirik Rosnes, Michael Helmling, Alexandre Graell i Amat
    Minimum Pseudoweight Analysis of 3-Dimensional Turbo Codes
    eingereicht in IEEE Transactions on Communications. Preprint: arXiv:1103.1559 [cs.IT]
  • Michael Helmling, Stefan Ruzika
    Towards Combinatorial LP Turbo Decoding
    IEEE International Symposium on Information Theory, Jul. 2013, Istanbul, Türkei.
    Preprint (erweiterte Version): arXiv:1301.6363 [cs.IT]