Prof. Dr. Ute Sproesser

Sprechstunde: Sprechstunde NUR nach vorheriger Absprache: Mittwoch 10 Uhr bis 11 Uhr
Didaktik der Mathematik

 Diese Seiten befinden sich derzeit noch in Bearbeitung!

 

 

2001 - 2005 Studium Mathematik und Französisch für das Lehram an Realschulen, PH Ludwigsburg
2007 Aufbaustudium (Magister Fachdidaktik); PH Ludwigsburg und Universität Stuttgart
1997 - 2000 Scholarship DFG research training group "Technomathematics", TU Kaiserslautern
08.2011 - 07.2014 Kooperatives Promotionskolleg "Effektive Lehr- Lernarragnements", Abordnung  an die PH Ludwigsburg
2014 - 10.2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, PJ Heidelberg
10.2017 - 09.2018 Vertretungsprofessur, Heidelberg School of Education (HSE)
seit 10.2018 Fellowship Fachdidaktik MINT der Deutschen Telekom Stiftung
seit 10.2019 Professorin für Didaktik der Mathematik, Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz)

 

 

 

 

  • internationaler Vergleich von Lehrerprofessionswissen zu Lernschwierigkeiten mit elementaren Funktionen
  • experimentelle Erprobung von Lernmaterialien

 

 

 

Verantwortlich für die Module:

  • Fachdidaktische Voraussetzungen - M 1c
  • Fachdidaktische Bereiche - M 5
  • Fachdidaktische Bereiche - M 12

 

 

 

Liebe Studierende,

Sie interessieren sich dafür, Ihre Abschlussarbeit in der Mathematikdidaktik zu schreiben? Hier finden Sie einige grundlegende Informationen dazu.

  1. Informieren Sie sich zunächst z.B. auf der Homepage der Universität zum allgemeinen Prozedere bei Abschlussarbeiten.
  2. Um die Qualität Ihrer Arbeit zu optimieren und auch grundlegende Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens in der Mathematikdidaktik zu klären, sollten Sie vorab an einem der Proseminare in Modul 5c mit Fokus auf das wissenschaftliche Arbeiten in der Mathematikdidaktik teilnehmen (ab dem Sommersemester 2020 jedes Sommersemester). Falls dies zeitlich nicht möglich ist, sollten Sie plausibel machen können, wie Sie die Proseminar-Inhalte selbst erarbeiten (Absprache mit Ute Sproesser).
  3. Im Wesentlichen werden folgende Schwerpunkte von den Mitgliedern der AG Mathematikdidaktik betreut (davon abweichende individuelle Absprachen sind ggfs. möglich):
Ute Sproesser
  • Kompetenzen / Lernschwierigkeiten mit elementaren Funktionen (z.B. Geschlechter-, Schulformunterschiede)
  • Selbstkonzept und Interesse bezüglich elementarer Funktionen
  • Entwicklung und Evaluation konkreter Aufgaben im Bereich elementarer Funktionen
  • Gezielte Variation einer Aufgabe zur Slope-Height-Confusion (Details bei Interessensbekundung)
Martina Geisen
  • Diagnose und Förderung
  • Sachrechnen / Modellieren
  • Umgang mit Heterogenität / inklusiver Mathematikunterricht
  • Entwicklung und Erprobung von substanziellen Lernumgebungen
  • Professionelle Überzeugungen von Lehrpersonen / Studierenden zu Inklusion / Heterogenität
  • Professionelle Überzeugungen von Lehrpersonen / Studierenden zum Sachrechnen
  • Selbstwirksamkeitserwartungen von Lehrpersonen / Studierenden zu Inklusion / Heterogenität
Marco Böhm
  • Digitalisierung, E-Learning, Lernplattformen
  • Autonomes Lernen/ Selbstlernaufgaben
  • Differenzierung mittels Mediennutzung
Kristina Wagner
  • Problemlösen im Mathematikunterricht der Grundschule (Kompetenzen, Lösungsprozesse / Strategien)
  • Einsatz von didaktischen Materialien beim Problemlösen
  • Außerschulische Lernorte
  • Enrichmentprogramme
  • (Hoch-)begabung
Ralf Holzmann (aktuell kaum freie Kapazitäten)
  • Lehr-Lern-Labore
  • Modellierung
  • Elementare Funktionen
Jens Dennhard
  • Grundvorstellungen und Definitionen zum Tangenten- / Ableitungsbegriff
  • Lernen mit Mathematikvideos
  • Figurierte Zahlen im Unterricht (Differenzierung, Lösungsstrategien, typische Schülerfehler)
  • Lernschwierigkeiten mit quadratischen Funktionen
  • Entwicklung und Evaluation konkreter Aufgaben im Bereich nicht-linearer Funktionen
  • Mathematik und Allgemeinbildung im Umfeld finanz- oder wirtschaftsmathematischer Fragestellungen

 

 

Mathematisches Institut
Campus Koblenz
Universität Koblenz-Landau
Universitätsstr. 1
D-56070 Koblenz