Yannick Lauer

Doktorand (Geometrie und ihre Didaktik)

 

 

Seit 04/2019 Promotionsstipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung
Seit 10/2018

Doktorand an der Universität Koblenz-Landau, Mathematisches Institut Koblenz
Wissenschaftliche Betreuung: Herr Prof. Dr. Rolfdieter Frank

10/2015 - 09/2018

Studium der Mathematik, Geographie und Bildungswissenschaften für das Gymnasiallehramt an der Universität Trier; Abschluss: Master of Education

10/2012 - 09/2015

Studium der Mathematik, Geographie und Bildungswissenschaften für das Gymnasiallehramt an der Universität Trier; Abschluss: Bachelor of Education

13.03.1994

Geburt in Wadern

 

 

  • Geometrie und ihre (Hochschul-)Didaktik
  • Axiomatische Geometrie/Grundlagen der Geometrie – Schwerpunkt: Euklidische Geometrie

Die ebene und räumliche euklidische Geometrie (kurz: euklidische Geometrie) – die Geometrie unserer Anschauung – ist zur Vermittlung der mathematischen Grunderfahrungen in der allgemeinbildenden Sekundarstufe I und II von zentraler Bedeutung (vgl. Weigand 2018, S. 3-10; Beutelspacher et al. 2011, S. 111). Eine dahingehende Aufbereitung der Unterrichtsinhalte erfordert von Lehrkräften ein axiomatisch-deduktives Verständnis der euklidischen Geometrie, angepasst an fachbezogene und -didaktische Anforderungen des Schulcurriculums (vgl. Krauss et al. 2008, S. 237 f.). Allerdings erfahren Lehrkräfte eine entsprechende universitäre Ausbildung oftmals nicht beziehungsweise nicht hinreichend (vgl. Kuzle et al. 2018, S. 118); zudem vernachlässigen bestehende axiomatische Darlegungen der euklidischen Geometrie die fachdidaktischen Aspekte – hier ist David Hilberts (1987; Erstauflage 1899) synthetischer Ansatz sowie auch der metrische Ansatz nach George David Birkhoff (1932) charakteristisch. Aufgrund dessen besteht die Zielsetzung des Forschungsprojekts darin, eine Axiomatisierung der euklidischen Geometrie zu entwickeln, die mathematische Stringenz mit den fachbezogenen und -didaktischen Anforderungen an Lehrkräfte der allgemeinbildenden Sekundarstufe I und II verknüpft. Einschränkend auf die euklidische Geometrie der Ebene konzipierte ich in meiner Masterarbeit („Ebene Euklidische Geometrie. Eine Grundlage für den Geometrieunterricht der allgemeinbildenden Sekundarstufe I und II“, 2018) einen entsprechenden axiomatisch-deduktiven Aufbau; hieran anknüpfend untersuche ich aktuell die raumgeometrische Erweiterung.


 

Beutelspacher, A. / Danckwerts, R. / Nickel, G. / Spies, S. / Wickel, G. (2011): Mathematik Neu Denken. Impulse für die Gymnasiallehrerbildung an Universitäten. Vieweg + Teubner Verlag, Wiesbaden.
Birkhoff, G. D. (1932): A Set of Postulates for Plane Geometry. Based on Scale and Protractor. — In: Annals of Mathematics, Jg. 33, H. 2, S. 329-345.
Hilbert, D. (1987): Grundlagen der Geometrie. Mit Supplementen von Prof. Dr. Paul Bernays. 13. Aufl., Teubner Studienbücher, Stuttgart.
Krauss, S. / Neubrand, M. / Blum, W. / Baumert, J. / Brunner, M. / Kunter, M. / Jordan, A. (2008): Die Untersuchung des professionellen Wissens deutscher Mathematik-Lehrerinnen und -Lehrer im Rahmen der COACTIV-Studie. — In: Journal für Mathematik-Didaktik, Jg. 29, H. 3/4, S. 223-258.
Kuzle, A. / Biehler, R. / Dutkowski, W. / Elschenbroich, H. J. / Heintz, G. / Hollendung, K. (2018): Geometrie dynamisch interpretieren und kompetenzorientiert unterrichten. Konzept und Evaluation der viertägigen Fortbildungsreihe Geometrie kompakt. — In: Biehler, R. / Lange, T. / Leuders, T. / Rösken-Winter, B. / Scherer, P. / Selter, C. (Hrsg.): Mathematikfortbildungen professionalisieren. Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik. (Konzepte und Studien zur Hochschuldidaktik und Lehrerbildung Mathematik, Bd. 6). Springer Spektrum Verlag, Wiesbaden. S. 117-143.
Weigand, H. G. (2018): Ziele des Geometrieunterrichts. — In: Weigand, H. G. / Filler, A. / Hölzl, R. / Kuntze, S. / Ludwig, M. / Roth, J. / Schmidt-Thieme, B. / Wittmann, G. (Hrsg.): Didaktik der Geometrie für die Sekundarstufe I. (Mathematik Primarstufe und Sekundarstufe I+II, Bd. 42). 3. Aufl., Springer Spektrum Verlag, Berlin. S. 1-21.

 

 

Mathematisches Institut
Campus Koblenz
Universität Koblenz-Landau
Universitätsstr. 1
D-56070 Koblenz