Monitoring von Flechten in Naturwaldreservaten des Nationalparks Hunsrück-Hochwald

Zeitraum: 01.04.2015 - 31.12.2015
Status: abgeschlossen

Flechten sind hochsensible Indikatororganismen von unterschiedlichen Umweltparametern. Sie geben Aufschluss über die lufthygienische Situation eines Gebietes, die Waldökologie und den Klimawandel. In den drei Naturwaldreservaten des neu gegründeten Nationalparks Hunsrück-Hochwald Gottlob, Springenkopf und Ruppelstein werden epiphytische, epigäische und epilithische Flechten im Rahmen eines Monitoringprogramms untersucht.


Finanzierung

Nationalpark Hunsrück-Hochwald
Summe: 8.000

Projektpartner

Nationalpark Hunsrück-Hochwald
Nationalparkbehörde Birkenfeld