Dr. Christian Wittlich

Alumnus (Institut für Integrierte Naturwissenschaften - Abteilung Geographie)
Seit September 2021 in Bremen: wittlich@uni-bremen.de

 

 

Forschungsschwerpunkte und -interessen

  • Umweltbildung / Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Außerschulische Lernorte
  • Nachhaltiger Tourismus

 

 

 

  • Forschungsbasierte Lehre

  • Einführungsveranstaltungen in die Didaktik der Geographie für alle Schulformen

  • Geländeübungen Fachdidaktik Geographie

  • Bilinguale Geographie – schulpraktisches Seminar

  • Lehrbeauftragter Fachleiter für die Betreuung von Praktika im Fach Geographie (Bachelor & Master) für das Studienseminar Koblenz (2012-2018)

  • Betreuung von Referendar*innen am Gymnasium

 

Mitwirkung an der wissenschaftlichen Ausbildung der Studierenden, vor allem durch:

  • Forschungsorientierte Lehre im Bereich der Vermittlung qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden inklusive Wissenstransfer in Schule und Öffentlichkeit
  • Betreuung von Hausarbeiten
  • Betreuung von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten

 

 

  • Referententätigkeit
  • Gestaltung und Durchführung diverser Lehrerfortbildungen in Form von Workshops und Vorträgen
  • Veröffentlichungen (Zielgruppe Lehrkräfte)
  • Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut
  • Lehrerfortbildungen an außerschulischen Lernorten
  • BNE-Fortbildungen

 

 

 

 

  • Wittlich, C. (2013). Insights from the field: Jack Johnson and sustainable music events. A case study. In: Lück, M & Pernecky, T (eds.). Events, Society and Sustainability. Critical and contemporary approaches, p. 211-228. Routledge. London - New York.
  • Wittlich, C. & Palmer, S. (2010). Geotourism product interpretation: Rangitoto Island, Auckland, New Zealand, p. 158-171. In: Dowling, R. & Newsome, D. (eds.) (2010). Geotourism: the tourism of geology and landscape. Goodfellow Publishers Ltd., Oxford.
  • Wittlich, C. (2007). Environmental Education on Rangitoto Island: What do visitors learn from Auckland’s Marine Volcano? In: Proceedings of the 5 th International Coastal & Marine Tourism Congress. Balancing Marine Tourism, Development and Sustainability, p 423-429. 11-15 September 2007, Auckland, New Zealand.

 

1.jpg  2.jpg  3.png

 

  • Wittlich, C. & Brühne, T. (2021). Operationalisierung von BNE-Kriterien zur Inventarisierung von außerschulischen BNE-Lernorten in Rheinland-Pfalz. In: Zeitschrift für Geographiedidaktik (zur Publikation angenommen).

  • Wittlich, C. (2021): Den Klimawandel begreifbar machen! Ein interdisziplinärer Zugang zur Chemie der Atmosphäre. Eine Unterrichtsreihe zu verschiedenen klimawirksamen Treibhausgasen mit experimentellem Schwerpunkt. Handreichung für Lehrkräfte der Naturwissenschaften (Gymnasiale Oberstufe), 163 Seiten. DOI: https://doi.org/10.6084/m9.figshare.14174432.v1

  • Wittlich, C. (2021): Außerschulische Bildung für nachhaltige Entwicklung. Eine qualitative und quantitative Studie zur Lernortlandschaft in Rheinland-Pfalz unter besonderer Berücksichtigung der Wirksamkeit von BNE-Bildungsmaßnahmen.
    https://kola.opus.hbz-nrw.de/frontdoor/index/index/docId/2152
    DOI: 10.13140/RG.2.2.16579.63522 (Thesis for: Dr. rer. nat.)

  • Wittlich, C. & Brühne, T. (2020): Entwicklung von BNE-Kriterien zur Sichtbarmachung und Bewertung von Implementierungsprozessen in (Umwelt-)Bildungskonzepten. In: Zeitschrift für Geographiedidaktik / Journal of Geography Education. Vol. 48(1), 1-17. [Development of ESD-criteria for Visualization and Evaluation of Implementation Processes in (Environmental) Education Concepts]  DOI https://doi.org/10.18452/21387 

  • Wittlich, C. (2018): Ein Vulkanausbruch in Deutschland! – Schüler fordern einen Katastrophenschutzplan. In: Barnikel, F. & T. Heckmann (Hrsg.): Diercke Naturgefahren. Methoden und Aufgaben, S. 59-65
  • Wittlich, C. & Meisinger, P. (2014). Vulkanausbruch in Deutschland! - Was wäre wenn? Schüler werden zum Krisenmanager und entwickeln Evakuierungspläne. Praxis Geographie 5, tba.
  • Wittlich, C. (2012). Im Treibhaus. Die Ozean-CO2-Rückkopplung. Praxis Geographie 7-8, 24-26.
  • Wittlich, C. (2012). Ohne Eis wird’s heiß! Ein einfacher Experimentiervorschlag zu einem komplexen Thema. Praxis Geographie 7-8, 27-31.
  • Wittlich, C. & Weinbach, M. (2012). Vom Umweltwissen zum Umwelthandeln: Schüler demonstrieren aktiven Umweltschutz am Beispiel von Baumpflanzaktionen. Praxis Geographie 10, 10-14.
  • Wittlich, C. (2011). Geographische Umweltbildung einmal anders. Ein Pop- Musiker als schülernaher Anwalt für einen besseren Planeten. Praxis Geographie 2, 23-27.

 

  5.png  6.png  7.png  4.png

  

 

  • TERRA 1 Geographie für Rheinland-Pfalz und Saarland Ausgabe für Gymnasien. Schul- & Lehrerhandbuch. Klett-Verlag. 2016.
  • TERRA 2 Geographie für Rheinland-Pfalz und Saarland Ausgabe für Gymnasien. Schul- & Lehrerhandbuch. Klett-Verlag. 2016.
  • TERRA 3 Geographie für Rheinland-Pfalz und Saarland Ausgabe für Gymnasien. Schul- & Lehrerhandbuch. Klett-Verlag. 2016.

 

8.png9.jpg10.png

 

  • 07.10.2021 Rückkopplungen im Klimasystem – einfach ausführbare Experimente zu einem komplexen Thema. Workshop im Rahmen der GeoWoche2021, Universität Passau.
  • 20.05.2021 Operationalization of ESD criteria for the inventory of out-of-school ESD learning places in Rhineland-Palatinate. Im Rahmen der Lecture Series an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • 05.05.2021 Einblick in eine kriteriengeleitete Untersuchung zur BNE-Implementierung im non-formalen Bildungsbereich. Im Rahmen der Summerschool der BNE-Kommission in der DGfE (Fachsession IV), Leibniz Universität Hannover.
  • 29.09.2019 Bewertung der Implementierung außerschulischer (Umwelt-) Bildungskonzepte mithilfe von BNE-Kriterien. Vortrag im Rahmen der Fachsitzung L4-FS-097 des Deutschen Kongresses für Geographie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 20.09.2019 Außerschulische Lernorte: integrativ, innovativ und umweltbildend. Workshop im Erlebnisort Mosellum (Koblenz) im Rahmen der Tagung Gesellschaftliche Fächerverbünde zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Universität Koblenz-Landau
  • 14.12.2018 „Hand's on: Klimaschutz und Energiesparen an Koblenzer Schulen. Einblicke in schulische Handlungsfelder unter besonderer Berücksichtigung aktueller BNE - Kriterien.“ Tagung Mehr Bildung für den Klimawandel. Pädagogische Konzepte und Ansätze in Rheinland-Pfalz. Umweltministerium Mainz

  • 03.07.2018 "Anregung von Lernprozessen an außerschulischen Lernorten", Workshop im Rahmen der Sommerakademie "Schule öffnen - (Wo)anders lernen?!" am Sächsischen Bildungsinstitut (SBI), Dresden

  • 03.10.2017 "Typologien des Lehrens und Lernens an außerschulischen Lernorten". Vortrag im Rahmen der Fachsitzung 4: Erleben – Begreifen – Reflektieren - Handeln: Potentiale außerschulischen Lernens auf dem Deutschen Kongress für Geographie an der Eberhard Karls – Universität, Tübingen

  • 20.01.2017 „Schulbuch, Lernprogramm oder Youtube?“ Digitale Materialien in der Schule und die Rolle der Schulbuch-Verlage. Tagung am 20.01.2017. Fakultätssaal im Philosophicum (großer Hörsaal), Johannes Gutenberg – Universität, Mainz

  • Still und starr ruht der See, aber wohin, wenn’s brennt? (2014). Zusammen mit P.Meisinger. Praxis Unterricht. 3. RLP Schulgeographentag, Kirchheimbolanden, NPG, 9.5.14

  • Sustainable Tourism - contradiction in terms? (2011). Gastvortrag an der Hochschule Harz, im Rahmen des Seminars „Sustainable Tourism“ von Prof. Michael Lück (NZ), 20. April 2011.
  • Moderation DAAD-workshop (2010). Deutsch-Neuseeländische Kooperationen – Erfahrungen und Perspektiven. Workshop I – Natur- und Ingenieurwissenschaften. Vortragende: Prof. Dr. Michael Mühlenberg & Dr. Nathaniel J. Wilson. Deutscher Akademischer Austauschdienst, Bonn. 25. September 2010.
  • Neuseelands landschaftliche & kulturelle Vielfalt (2008). Vorbereitungsseminar im Rahmen der Alumnivereinigung. Deutscher Akademischer Austauschdienst, Bonn.
  • Guyana – kleine Landeskunde (2008). Bildvortrag über Naturräume und Bewohner, anlässlich des Weltgebetstages. Jugendheim Kurtscheid, 7. März 2008.
  • Environmental Education on Rangitoto Island: What do visitors learn from Auckland’s marine volcano? (2007). 5th International Coastal and Marine Tourism Conference (CMT 2007). Chair of marine ecotourism: Professor David Fennell, Canada. Auckland University of Technology (AUT), 14. September 2007.

 

 

  • Wittlich, C. & Meisinger, P. (2014). Somewhere beyond the sea. The oceaniccarbon dioxide-reactions. European Geosciences Union (EGU) - GIFT Workshop, Wien.
  • Wittlich, C. & Meisinger, P. (2013). Natural hazards in the classroom? Volcanoes on our doorstep! Volcanic eruption: students develop a contingency plan. European Geosciences Union (EGU) - GIFT Workshop, Wien.
  • Wittlich, C. & Wilhelmi, V. (2013). Didaktik Geographie. Die experimentelle Lernform - Herausforderung des kompetenzorientierten Geographieunterrichts. Geographisches Institut der Universität Mainz.
  • Wittlich, C. & Wilhelmi, V. (2009). Didaktik Geographie. Experimente im Erdkundeunterricht. Geographisches Institut der Universität Mainz. (nur Gestaltung)
  • Wittlich C. (2007). Ecotourism and its intrinsic educational component. Coastal & Marine Tourism Congress . Balancing Marine Tourism, Development and Sustainability. 11-15 September 2007, Auckland, New Zealand.
  • Wittlich, C. & Wilhelmi, V. (2006). Didaktik Geographie. Landschaftsökologisches Praktikum in Ramberg/Pfalz. Geographisches Institut der Universität Mainz. (nur Gestaltung)

 

 

2018 Auszeichnung für herausragende Leistungen in der Lehre durch den Dekan der Universität Koblenz-Landau. Fachbereich 3: Mathematik/Naturwissenschaften.
2011 Förderung zur Anfertigung der 2. Staatsexamensarbeit in Chemie durch den Verband der chemischen Industrie (VCI)
2010 „Vice-Chancellor’s Doctoral Scholarship“, Auckland University of Technology (Ablehnung auf eigenen Wunsch)
2007 Förderung der Staatsexamensarbeit durch das Department of Conservation (DOC), Neuseeland
2007 „DAAD-Jahresstipendium für Studierende aller Fächer“

 

 

Standort Koblenz (seit 2015):

  • Forschungsorientierte Lehre: Analyse geographischer Lernprozesse (seit WS 2016/2017)

  • Einführungsveranstaltungen in die Didaktik der Geographie (seit SS 2015)

  • Geländeübungen Fachdidaktik Geographie (seit SS 2017)

  • Bilinguale Geographie – schulpraktisches Seminar (seit SS 2018)

 

Standort Mainz (von 2008-2014)

  • Verschiedene Seminare zur Didaktik der Geographie (WS 2008/2009 - SS 2013)
  • Proseminare zur Umweltbildung (WS 2008/2009 - SS 2010)
  • Konzeption und alleinige Gestaltung:
    • Vorlesung „Fachdidaktik Geographie I“
    • Vorlesung „Fachdidaktik der Geographie II – Methodik“
  • Methodische Seminare mit forschend-entdeckenden sowie praxisorientierten Schwerpunkten: v.a. Experimente im Erdkundeunterricht (SS 2009 - SS 2011)
  • Mitwirkung und Mitorganisation beim Geographischen Kolloquium

 

 

Betreute Bachelor- und Masterarbeiten

 

  • Kompetenzentwicklung am außerschulischen Lernort Wald. Eine Untersuchung mit Grundschülern unter Berücksichtigung des Konzepts „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, vorgelegt von Frau Alina Mahlberg (BA)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung an außerschulischen Lernorten in Rheinland-Pfalz. Eine qualitative Betrachtung unter Berücksichtigung einer SchUR-Station, vorgelegt von Frau Jana Giels (BA)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung an außerschulischen Lernorten –  Eine vergleichende Betrachtung mithilfe von BNE-Kriterien,  vorgelegt von Frau Anna-Lena Zimmermann (BA)
  • Eine Studie zum Umweltbewusstsein und Umweltverhalten von Schülerinnen und Schülern unter besonderer Berücksichtigung aktueller Probleme zum Thema Kunststoffe, vorgelegt von Nadja Marohn (BA)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung in Rheinland-Pfalz – Eine vergleichende Betrachtung verschiedener Standorte, vorgelegt von Anna-Lisa Faust (BA)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung am Beispiel eines ausgewählten außerschulischen Lernortes, vorgelegt von Alisha Jung (BA)
  • Außerschulische Bildung für nachhaltige Entwicklung in Rheinland-Pfalz. Eine qualitative Betrachtung unter Berücksichtigung einer SchUR-Station, vorgelegt von Laura Krewer (BA)
  • Außerschulische Lernorte und Bildung für nachhaltige Entwicklung: Eine Untersuchung zum Umweltbewusstsein Jugendlicher am Beispiel des Lernortes Bauernhof, vorgelegt von Nina Mertens (BA)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Grundschule am Beispiel einer Unterrichtseinheit zum Thema Wildbienen, vorgelegt von Janina Martin (BA)

 

  • Bewertung ausgewählter Lehrpfade unter Berücksichtigung des Leitbilds Bildung für nachhaltige Entwicklung, vorgelegt von Frau Jessica Goeke (BA)
  • Erprobung exkursionsdidaktischer Elemente am Beispiel einer schülerorientierten Exkursion im Raum Ahrweiler, vorgelegt von Herrn Matthias Thelen (BA)
  • Untersuchungen zum Einsatz experimenteller Lehrformen zum Thema Flussbegradigung in der Primarstufe, vorgelegt von Frau Anna-Kathrin Hopp (BA)
  • Konzeptionelle Erstellung eines Naturerlebnispfades in Koblenz-Asterstein unter dem Leitaspekt „Natur- und Kulturbegegnungen mit allen Sinnen“, vorgelegt von Frau Nina Krämer (MA)
  • Untersuchungen zum Einsatz von Geocaching in der Primarstufe unter besonderer Berücksichtigung des Kompetenzbereichs Räumliche Orientierung, vorgelegt von Frau Cora Frisch (BA)
  • Konzeptionelle Erstellung eines Lehrpfads zum Thema Hochwasser in Koblenz, vorgelegt von Natassja Eilers (BA)
  • Konzeptionelle Zugänge über Geographie und Musik unter besonderer Berücksichtigung von Bildung für nachhaltige Entwicklung, vorgelegt von Rebecca Müller (BA)
  • Analyse von Lehrpfaden und Georouten in der Vulkanregion Laacher See unter besonderer Berücksichtigung geographischer Basiskonzepte, vorgelegt von Eliane Klug (MA)
  • Von der Biene zum Konsumenten – Erstellung einer Story Map für Grundschüler zum Thema Honig, vorgelegt von Jana Scholtessen (BA)
  • Analyse außerschulischer Lernorte in Rheinland-Pfalz vor dem Hintergrund multiperspektivischen Lehrens und Lernens in der Grundschule, vorgelegt von Frau Caroline Eltgen (BA)
  • Erstellung von Unterrichtskonzepten vor dem Hintergrund des Zertifikats „DJV-Naturpädagogen“, vorgelegt von Frau Sophie Heite (BA)
  • Erschließung der Kulturlandschaft des UNESCOWeltkulturerbes Oberes Mittelrheintal mithilfe digitaler Medien am Lernort Loreley, vorgelegt von Annika Mernberger (BA)
  • Experimentelles Arbeiten zum Thema Wetter vor dem Hintergrund außerschulischen Lernens, vorgelegt von Frau Louisa Kohlhaas (BA)
  • Stationenlernen im Sachunterricht der Grundschule zum Thema Rhein unter besonderer Berücksichtigung von Digitalisierung, vorgelegt von Juliana Honnef (BA)

 

 

UNIVERSITÄT KOBLENZ - LANDAU
Institut für Integrierte Naturwissenschaften
Abteilung Geographie
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz