Ernährungs- und Verbraucherbildung

 

Die Module Ernährungs- und Verbraucherbildung am Campus Koblenz sind Bestandteil des Schulfaches Hauswirtschaft und Sozialwesen der Realschulen plus, der Grundschulen sowie der Förderschulen (Haushaltslehre) in Rheinland-Pfalz.

'Wirtschaft und Arbeit' setzt sich für Lehramtskandidaten aus dem Pflichtmodulen 'Wirtschaftslehre' und den Wahlpflichtmodulen ''Ernährungs- und Verbraucherbildung' (oder Techniklehre)  zusammen.

Im Bachelorstudiengang werden die Module 7 (Ernährungsbildung) und 8 (Verbraucherbildung) angeboten.
Sie vertiefen die Richtung im Masterstudiengang mit den Pflichtmodulen 12 und  19.
Zeiten, Räume und Beginn der Veranstaltungen siehe KLIPS!!!!

siehe auch Modulhandbücher unter:

https://userpages.uni-koblenz.de/~websis/websis2/download/Modulhandbuch_Bachelor_Lehramt_Wirtschaft_(und_Arbeit).pdf

https://userpages.uni-koblenz.de/~websis/websis2/download/Modulhandbuch_Master_Lehramt_Wirtschaft_(und_Arbeit).pdf

 

Dr. Michaela Schlich Kontakte:

Telefon: +49/261/287-2450
Dr. Brigitte Jansen Kontakte:

Telefon: +49/261/287-2450
Institut für Sportwissenschaft
Telefax: +49/261/287-100-2450
Fachgebiet Ernährungs- und Verbraucherbildung Email: schlich@uni-koblenz.de
Projekt Verbraucherbildung Email: jansen@uni-koblenz.de
Adresse: Universitätsstr.1, 56070 Koblenz
Raum: H 110
Sprechzeit: n.V.

 

Zu den folgenden Veranstaltungen:

 


Schlich

Inhalt der Veranstaltung:

- Bedeutung, Verbrauch und Aufkommen an Lebensmittelrohstoffen und Produkten.

- Lebensmittelrechtliche Verordnungen und deren Bedeutung.

- Herkunft, Inhaltsstoffe und Technologie von Lebensmitteln.

- Be- und Verarbeitung von Rohstoffen.

- Garverfahrenstechnik.

- Reinigungstechnik, Kältetechnik, Warmwasserbereitung,  Verbrennungstechnik.

- Sensorische Prüfung von Lebensmitteln.

(Vorlesung, jährlich zum Sommersemester)

 


Schlich

  • Leitbilder und Ziele der Verbraucherpolitik
  • Instrumente der Verbraucherpolitik: Gesetze und Verordnungen, Rechtsprechung, Kontroll- und Überwachungsbehörden, Selbstverpflichtung der Wirtschaft, Verbraucherschutzorganisationen
  • Wirkung von Werbung und Entscheidungsprozesse bei Konsumentscheidungen
  • Durchführung von Warentests
  • Konsumgewohnheiten in Deutschland und deren Auswirkungen
  • Konzepte der Nachhaltigkeit
  • Ökologische, soziale und gesundheitliche Aspekte bei Produktion, Konsum und Entsorgung von Waren und Dienstleistungen
  • Kennzeichnung von nachhaltig erzeugten Produkten Zu Beginn der Veranstaltung wird festgelegt, was von den Teilnehmern erwartet wird.

(Vorlesung, jährlich zum Sommersemester)


Schlich

  • Charakterisierung des Haushalts: Ressourcen, Bedürfnisse und Bedarfe verschiedene Theorien zum Handlungssystem privater Haushalte.
  • Ökonomische Lage privater Haushalte: Privater Verbrauch, Konsumentenverhalten, Verbraucherpreisindex, Vermögen und Schulden
  • Soziale Sicherung privater Haushalte (gesetzliche Versicherungen, staatliche Transferleistungen, ergänzende Privatversicherungen)

(bitte unbedingt auch die Veranstaltung "Didaktik der Verbraucherbildung" dazu buchen!!!!) Die Veranstaltung wird im Winter angeboten.

(Seminar, jährlich zum Wintersemester)

 


Schlich
Im Wesentlichen geht es in den Didaktik-Veranstaltungen darum, Materialien und Methoden für die Schulpraxis zusammenzustellen, auszuprobieren, vorzuführen, zu analysieren oder im Rahmen der Veranstaltung durch die Teilnehmer erarbeiten zu lassen. Die erarbeiteten und ausgewählten Unterrichtsmodelle, die sich alle mit den Themen Ernährungslehre, Lebensmittellehre und Verbraucherbildung befassen, werden dann (gegebenenfalls) von den Gruppen an Schulen (Projektwoche etc.) getestet und später evaluiert.

Didaktik der EB wird im Wintersemester angeboten. Didaktik der VB wird ebenfalls  im Wintersemester angeboten.

(zur Didaktik der VB bitte unbedingt auch die Veranstaltung Sozioökonomie buchen!!!!) Beide Veranstaltungen werden im Winter angeboten.

 


Schlich

Inhalt der Veranstaltung:

-  Bedeutung, Funktionen und Stoffwechsel von Nährstoffen im Menschen.

-  Vorkommen und Verfügbarkeit von Nährstoffen in Lebensmitteln.

-  Gesundheitliche Folgen von Unter- und Überversorgung mit Nährstoffen.

-  Ermittlung des Energiehaushalt, des Nährstoffbedarf.

-  Mikronährstoffe und Erhalt bei der Zubereitung von Lebensmitteln.

-  Lebensmittelzubereitung, Garverfahren, Zubereitungstechniken.

-  Ernährungsformen, Ernährungstraditionen und Bräuche anderer Länder.

Die Vorlesung wird jährlich zum Wintersemester angeboten.


Schlich

Inhalte

  • Berufswahlvorbereitungsmethoden
  • Vorstellungsgespräche
  • Einstellungstest
  • Betriebserkundung
  • Umgang mit Gesetzestexten Zu Beginn der Veranstaltung wird festgelegt, was von den Teilnehmern erwartet wird.

Die Veranstaltung jährlich im Sommersemester angeboten.

 


Schlich
Im Rahmen der genannten Veranstaltungen werden verschiedene Betriebe besucht, die sich u.a. mit der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln beschäftigen.
Zu Beginn der Veranstaltung wird festgelegt, was von den Teilnehmern erwartet wird.
Wichtig: Wer sich für Regionaler Wirtschaftsraum + Exkursionen anmeldet, muss sich bitte auch für Verbraucherpolitik anmelden!!!!! Jährlich im Sommersemester.

Mastermodule

4. Studienjahr lehramtsbezogener Master, Realschule plus, Pflicht

Modul 12 (Vertiefung EVB)

Modul 19 (Gesundheitsbildung)

4. Studienjahr WiSe

12.1 Spezielle Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft

(Vorlesung + Seminar, 4 SWS)

19.1 Theorien von Gesundheit

(Seminar/Projekt, 4 SWS)

4. Studienjahr SoSe

 

12.2 Verbraucherrecht und Lebensmittelrecht/ Hygiene

(Vorlesung + Seminar, 4 SWS)

19.2 Ernährungssoziologie

(Seminar/ Projekt, 4 SWS)