Inhalte des Bachelorstudiums Informationmanagement

Inhalte

Mit dem "Bachelor of Science" in Informationsmanagement wird ein eigenständiger, erster Ausbildungsabschluss angeboten, der auf grundlegende, berufsqualifizierende Inhalte und Fähigkeiten abzielt. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Vermittlung von Grundlagen aus den Wirtschaftswissenschaften, der Wirtschaftsinformatik sowie der Informatik. Informationsmanager erwerben dadurch die Kompetenz, Sachverhalte sowohl aus technischer wie aus wirtschaftlicher Perspektive zu analysieren.

Im Bachelorstudiengang werden darum die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Wirtschaftsinformatik und Informatik in der notwendigen Breite vermittelt. Ergänzt wird der Pflichtbereich durch attraktive, vielfältige Vertiefungsmöglichkeiten sowohl im Bereich der Wirtschaftswissenschaften als auch im Bereich der Wirtschaftsinformatik. Das Projektpraktikum bereitet konkret auf die Praxis vor. Somit sind die Absolventen des Bachelor Informationsmanagement durch ihr Profil in der Lage, sich ausgezeichnet am Arbeitsmarkt zu positionieren.

Vertiefungen

Bereits im Bachelor-Studium kann man im 3. Studienjahr einzelne Studienfächer vertiefen. Hierbei werden drei Wahlpflichtmodule belegt.
 
Folgenede Wahlpflichtangebote stehen u.a. zur Auswahl:
 
  • Betriebliche Kommunikationssysteme
  • Datenschutz
  • Enterprise Information Management und Dokumentenmanagement
  • Entrepreneurship
  • Handels- und Dienstleistungsmarketing
  • Grundlagen der IT-Sicherheit
  • Medienmanagement
  • Public Management
  • Vertiefung Investition und Finanzierung
  • Wirtschaftsinformatik der Dienstleistungen im öffentlichen und privaten Bereich
  • Wirtschaftspolitik