Projektpraktikum CVARK 2.0

Prof. Dr. Stefan Müller, Anna Katharina Hebborn

Beschreibung - Organisatorisches - Anmeldung - Materialien - Zeitlicher Ablauf - AufgabenverteilungTeams – Scheinvergabe

 

Beschreibung & Zielsetzung

Lasst uns virtuelle und reale Komponenten verschmelzen ...

CVARK (CV-AR-Koblenz) ist ein Augmented Reality SDK und ermöglicht Entwicklern neue Algorithmen und Verfahren im Tracking und Rendering im Bereich AR leicht zu realisieren und zu testen.
Das SDK ist im Rahmen eines Forschungs- und Projektpraktikum im letzten Sommersemster 2015 entstanden und stellt bereits viele Komponenten, wie zum Beispiel Kamerakalibrierung und einfaches Markertracking, bereit.
Jedoch sollen virtuelle Komponenten im Idealfall nicht nur lagegerecht in der realen Welt dargestellt werden, sondern mit der realen Welt in Interaktion treten. Virtuelle Objekte sollen als Bestandteil der realen Umgebung wahrgenommen werden. Dabei sind beispielsweise folgende Fragestellungen von Bedeutung: "Werden die virtuellen Objekte durch reale verdeckt?", "Wie ist die reale Beleuchtungssituation?" oder "Wie kann die Kollision zwischen virtuellen und realen Objekten realisiert werden?

Zielsetzung des Praktikums ist die Erweiterung des bestehenden CVARK's um State-of-the-Art-Verfahren in folgenden Gebieten:

  • Rekonstruktion der Umgebung und Objekten
  • Kollisionserkennung und -behandlung zwischen realen und virtuellen Objekten
  • Realisierung von Verdeckungen zwischen realen und virtuellen Objekten

Des Weiteren sollen die Ergebnisse in einer geeigneten Applikation (ggf. mit einer aktuellen AR-Brille) demonstriert werden.

Organisatorisches

  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

  • Zählt als Projektpraktikum für Bachelor-Studierende.

  • Voraussetzungen:

    • Kenntnisse in der Programmiersprache C++

    • Computergrafik 1 und Bildverarbeitung 1

    • Computergrafik 2 und Bildverarbeitung 2

    • Programmierpraktikum

  • Wöchentliche Treffen des gesamten Praktikums

Anmeldung

Wenn Sie an diesem Projektpraktikum teilnehmen möchten, ist Ihre Anwesenheit bei der Vorbesprechung am 22.07.2015, 14 Uhr c.t. im Raum E016 notwendig.

 

Materialien

Die Folien der Vorbesprechung findet ihr hier.

Zeitlicher Ablauf

Nicht aufgeführte Termine werden noch bekanntgegeben.

Auftaktveranstaltung

22.07.2015
14 Uhr c.t. E016

Seminarphase

bis zum 26.10.2015

Vorträge Seminarphase
(Ende der Seminarphase)

21.10.2015, 9-14 Uhr (c.t.)
22.10.2015, 9-14 Uhr (c.t.)

wöchentliche Treffen

Donnerstags 16-18 Uhr (c.t.)
Konzeptvorstellung 26.11.2015 16:30 Uhr (CG-Labor)

Kolloquium

 

Aufgabenverteilung

Projektorganisation

Qualitätssicherung (Wiki)

Qualitätssicherung (Dokumentation)

PR

Qualitätssicherung (Quellcode)

Teams

Generierung von Oberflächenmodellen

Kollisionserkennung auf Tiefendaten

Kollisionserkennung auf Meshdaten
& Kollisionsbehandlung

 

Scheinvergabe

Um den Schein (10 ECTS-Punkte) zu diesem Praktikum zu erwerben, sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Halten eines Kurzvortrags in der vorbereitenden Seminarphase

  • Aktive und kontinuierliche Mitarbeit in allen Phasen des Projektes

  • Ein funktionsfähiges und gut dokumentiertes Projektergebnis

  • Jeder Teilnehmer erhält eine individuelle Note