DigiGastro

Forschungsprojekt "Digitalisierte Gastronomie"

 

Im Forschungsprojekt „Digitalisierte Gastronomie“ untersuchen wir, wie Servicemitarbeiter und Kunden in der Gastronomie mit der Einführung neuer Technologien umgehen. Dabei interessiert uns vor allem, unter welchen Umständen der Einsatz von Technologie Mitarbeiter motiviert und sie bei der Arbeit entlastet. Im Umkehrschluss wollen wir erforschen, wie sich die Digitalisierung in einer Branche, die enorm von persönlichem Service geprägt ist, auf Kundenzufriedenheit und Kundenbegeisterung auswirkt. 

Beispiele für digitale Technologien in der Gastronomie sind Online-Reservierungsportale, mobile Geräte zur Aufnahme von Bestellungen, kontaktloses Bezahlen via NFC-Technologie oder die Möglichkeit, im Sushi-Restaurant per iPad Speisen zu bestellen.

Von November 2018 bis Januar 2019 führen wir eine anonyme Befragung unter Servicemitarbeitern und Gästen in zufällig ausgewählten Restaurants durch. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur 3-6 Minuten und es wird sichergestellt, die Betriebsabläufe nicht zu stören. Alle Befragten können an der Verlosung attraktiver Freizeit-Gutscheine teilnehmen.

Betriebe in Rheinland-Pfalz, im Rhein-Main Gebiet und im Raum Köln/Bonn, die an einer Teilnahme interessiert sind, können gerne die zuständige wissenschaftliche Mitarbeiterin Sonja Christ-Brendemühl kontaktieren: sonjachrist(at)uni-koblenz.de  

Als Dank für die Unterstützung erhalten teilnehmende Betriebe im Frühling 2019 eine Zusammenfassung der Studienergebnisse mit Handlungsempfehlungen.