Willkommen bei der Forschungsgruppe Software Engineering

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe sind hier zu finden.

 

Übersicht

 

Wir beschäftigen uns innerhalb des Lehrstuhles Software Engineering mit modellbasierten Methoden und Werkzeugen zur Softwareentwicklung für kritische Systeme: Im Bereich Softwarequalität arbeiten wir an der Analyse von Geschäftsprozess- und Software-Modellen auf Qualitätsattribute wie IT-Sicherheit und Compliance und statischer sowie laufzeitbasierter Software-Verifikation. Im Bereich Management von Software-Großprojekten arbeiten wir an der Erfassung und Analyse nicht-funktionaler Anforderungen. Zum Thema Softwarewartbarkeit untersuchen wir die Erhaltung von Anforderungen bei Software-Evolution. Unsere Methoden und Werkzeuge wenden wir dabei u.a. auf Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud-orientierte Softwarearchitekturen an, in denen noch keine "best practice" für sichere Entwicklung existiert. Beispiele für aktuelle Forschungsthemen sind:

    - Methoden und Tools für die Modellierung und Prüfung von Sicherheitseigenschaften (siehe Ten Year Most Influential Paper der UML 2002):

        - Erweiterungen zur Modellierung (UMLsec) und Verifikation (CARiSMA) von Sicherheitseigenschaften in UML
        - Erweiterung von anderen domänenspezifischen Sprachen (z.B. BPMN) für die Modellierung von Sicherheitseigenschaften (CARiSMA)
        - Evolution von Sicherheits-Modellen (SecureChange, EU-FET)
        - Umgebungs-getriebene Wissens-Evolution (SecVolution, DFG-SPP 1593 "Design for Future")


        - Sichere Geschäftsprozesse (APEX, Fraunhofer-Attract)
        - Sicherheit in Cloud-Computing-Umgebungen (SecureClouds (BMBF) und ClouDAT (IKT.NRW))
        - Modellierung und Prüfung der Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit von Sicherheitsmassnahmen (SECONOMICS, EU)
        - Visual Privacy Management in User Centric Open Environments (Vision, EU)