Betriebliche Anwendungssysteme

Modulnummer: WIPS01 

 

Inhalte auf dieser Seite:

  1. Vorlesung
  2. Übung

News

 

07.04.2010

[Übung] Bitte beachten:

Der Termin für die Einführungsveranstaltung der Übung ist am:
19.04.2010 (16.00 Uhr) in Raum A310 (weitere Übungsmodalitäten entnehmen Sie bitte der detaillierten Übungsbeschreibung (siehe unten).

 

08.02.2010

Bitte beachten:

Die Vorlesung "Betriebliche Anwendungssysteme" wird im Sommersemester 2010 von Prof. Susan P. Williams gehalten. Daher werden sowohl die Folien als auch die Vorlesung selbst in Englisch sein!

 

Please note:

In the summer semester 2010, the lecture "Betriebliche Anwendungssysteme" will be held by Prof. Susan P. Williams. All slides and presentations will be in English!

 

 

 


 

1. Vorlesung

Lecturer: Professor Sue Williams

Course aims and objectives

The aim of this course is to provide an introduction to enterprise systems with specific emphasis on enterprise resource planning systems. Specific attention is given to the architecture and functionality of such systems and the way they can be used to support key business processes and business integration.

Exam information

The exam for this course will be held in Week 14 (13.07.10). The exam length is 50 minutes + 10 minutes reading time.

In Week 13 (06.06.10) to help you prepare for the exam we will spend time reviewing the course materials and look at sample exam questions.

Please register for the exam between 21.06.2010 and 07.07.2010 by MeToo.

Week by week overview

Week/Date

Topic

Content

1: 13.04.10

Introduction to BAS

Introduction to course aims and objectives

Information about exam

Introduction to Business Information Systems (BIS)

2: 20.04.10

Business context of SCM

The Beer Game

3: 27.04.10

Enterprise Systems & systems integration

Different kinds of Business Information Systems

Definition Enterprise Systems

ERP systems and business integration

4: 04.05.10

Enterprise systems architecture

ERP modules and architectures

ERP development lifecycle

Management issues

5: 11.05.10

System selection & implementation

Implementation strategies

Criteria for choosing the right system

Bespoke versus off-the-shelf software

Case Study: Felix Martin

6: 18.05.10

Procurement process

Basic procurement process

B2B Integration, Desktop Purchasing Systems

Case Study: Bühler

7: 25.05.10

Ordering and fulfilment process

Basic fulfilment process

The internal order process, types of business documents

8: 01.06.10

Supply chain management

SCM basics, SCM drivers, flows and processes

E-business and supply chain management (E-SCM)

9: 08.06.10

Technical Issues

Results from an empirical study: architecture, n-tier model, SOA, Web Services

10: 15.06.10

Program and performance management

Critical success factors

Measuring cost, success, benefits measurement

11: 22.06.10

Business Processes

Awino, management of mass office processes,

Business process modelling

12: 29.06.10

Strategic and management issues

Organisational change management

Business process change

13: 06.07.10

Recap and exam preparation

 

14: 13.07.10

Exam

 

 


Literatur

Riemer, Kai (2008): E-Commerce und Supply-Chain-Management - Maßnahmen und Instrumente zur Verbesserung der Koordination in Lieferketten, Münster: Arbeitsbericht Nr. 53 des Kompetenzzentrums Internetökonomie und Hybridität, 2008.

2. Übung

Zeit/Raum

Die Übung findet zu den vereinbarten Terminen in Raum A 310 statt.

Beginn

Am 19.04.2010 (16.00 Uhr)findet die erste Übungsveranstaltung statt (Einführungsveranstaltung).
Bitte melden Sie sich für die Übung über Metoo an.

Teilnehmer

Studierende im Bachelor-Studiengang (vergleiche Modulhandbuch: s.o.).

Voraussetzungen

- BSCW-Zugang (kann, falls nicht vorhanden, beantragt werden)

-Teilnahme an der Vorlesung BAS

Dozent

Christoph Adolphs
Mohamed Mahmoud Edahane
Matthias Gerz
 

Anzahl Teilnehmer

max. 20 (Raumkapazität)

 

Leistungsnachweis

Um die Prüfungszulassung zu erhalten ist ein erfolgreiches Abschließen der Übung nötig. Für das erfolgreiche Bestehen der Übung wird Folgendes vorausgesetzt:

Es herrscht Anwesenheitspflicht. Beim zweiten Fehlen, ist die Übung vorzeitig mit "nicht bestanden" abgeschlossen.

Halten einer Präsentation (ca. 15 Minuten) zu einem für die Übung relevanten Thema (wird noch bekannt gegeben)

Abgabe von Übungsaufgaben. Für richtig gelöste Aufgaben können Punkte gesammelt werden; das Erreichen einer minimal geforderten Punkteanzahl ist Pflicht.

Am Ende der Übungsperiode findet eine etwa 20 minütige, mündliche Prüfung (in Kleingruppen) statt, in der ebenfalls Punkte gesammelt werden.

aktive Mitarbeit und Durchführen von Aufgaben an den in der Übung bereitgestellten Systemen

Weitere Modalitäten entnehmen Sie bitte den Übungsunterlagen

Semesterplanung

In der Übung wird das in der Vorlesung theoretisch erarbeitete Wissen praktisch angewandt.
Dazu werden unterschiedliche Systeme (ERP- und CRM-Systeme) vorgestellt mit denen verschiedene betriebliche Szenarien exemplarisch durchgespielt werden.

Übungstermine

Die Übung findet als Blockveranstaltung statt. Die Termine entnehmen Sie bitte den Folien der Einführungsveranstaltung.

Liste mit Vortragsthemen (je 10-15 Minuten)

bei Doppelvorträgen beträgt die Vortragszeit ca. 20-25 Minuten. Bei den genannten Themen handelt es sich lediglich um Vorschläge.

  • Betriebliche Anwendungssysteme (BAS) und das Management ihres Lebenszykluses 
  • Sicherheitsaspekte und rechtliche Aspekte im Bereich BAS
  • Personalisierung innerhalb von BAS 
  • Die technische Einführung von BAS in Unternehmen 
  • Die organisatorische Einführung von BAS in Unternehmen
  • ITIL – Rolle, Bedeutung und Anwendung im E-Business-Bereich 
  • Business Intelligence – Die Bedeutung von OLTP und OLAP für BAS 
  • SOA und betriebliche Anwendungssysteme
  • Die Bedeutung betrieblicher Anwendungssysteme für KMU 
  • Die Rolle der Standardisierung im E-Business
  • Funktion von Intermediären 
  • B2B-Unterstützung mittels BAS 
  • Bedeutung und Entwicklung von ASP in BAS
  • Tauglichkeit von Lizenzfreien und Lizenzbehafteten ERP-Systemen. Vergleich von OpenSource ERP-Systemen und kommerziellen ERP-Systemen
  • Customizing von BAS 
  • Elektronische Rechnungsstellung im B2B
  • „Real-Time“ Enterprises
  • E-Procurement

Übungsaufgaben

Die aktuellen Aufgaben entnehmen Sie bitte den jeweiligen Foliensätzen zur Veranstaltung.
Die Foliensätze stehen im Lotus Quickr-Place zur Verfügung (mehr dazu in der Einführungsveranstaltung).

 


 

News-Archiv

Hinweise

Für alle Mac-Benutzer: Es ist auch möglich, Semiramis unter OS-X zu starten. Weiterführende Informationen unter folgendem Link http://www.kronenberg.org/ies4osx/