Presse

Bereits zum sechsten Mal lud die Universität Koblenz-Landau Mitte Juni zum “egov-day” auf den Campus in die Rhein-Mosel-Stadt ein. Gastgeber war das Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik (IWVI) in Kooperation mit dem egov-network und dem Verein IT-Stadt Koblenz.

Logo Bild 2013

Die Teilnehmer der Veranstaltung erhielten dabei einen umfassenden Überblick über verschiedenste Aktivitäten und Projekte im E-Government-Bereich – in Rheinland-Pfalz und auch darüber hinaus.

Die thematischen Schwerpunkte lagen dabei in den Bereichen:

  • Entscheidungsunterstützung und Transparenz in der Bürgerbeteiligung: Wege zum Open Government
  • Mobile Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung
  • Cyber-Security und Vernetzung
  • Modernisierung in Kommunen und interkommunale Zusammenarbeit

Gastgeberin Prof. Dr. Maria A. Wimmer, Leiterin der Forschungsgruppe Verwaltungsinformatik / E-Government am Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik, verwies in ihrer Begrüßung u.a. auf den im vergangenen Jahr neu eingerichteten Masterstudiengang E-Government, ihr Kollege Prof. Dr. Felix Hampe, Vizepräsident der Universität Koblenz-Landau, betonte den Aufschwung des Campus' in den vergangenen Jahren.

“E-Government findet in dieser Stadt aktiv statt”, unterstrich Oberbürgermeister Joachim Hoffmann, der als Gastprofessor ebenfalls an der Universität tätig ist. Ebenso betonte er die Rolle einer modernen Verwaltung als Dienstleister. Der Bürger müsse als Kunde wahrgenommen werden.

Staatssekretärin Heike Raab, IT-Beauftragte der Landesregierung

“E-Government muss auch den Bürgern Spaß machen”, appellierte Staatssekretärin Heike Raab, Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur, an die Teilnehmer. In Rheinland-Pfalz seien mittlerweile 78 Prozent der Bürger online. Bis Ende des Jahres könne das Bundesland die EU-Vorgabe der Breitband-Grundversorgung von zwei Megabit umsetzen. Aktuell sind 96 Prozent erreicht. Raab gab zudem einen Überblick über verschiedene E-Government-Vorhaben der Landesregierung. Ihr Fazit: “Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, wir können das E-Government-Gesetz umsetzen.”

Bild vom sechsten egov-day 2013

In weiteren Vorträgen ging es u.a. um die “Virtuelle Kommune”, die derzeit als Pilotprojekt im rheinland-pfälzischen Mendig umgesetzt wird. Zudem berichtete Dr. Christine Brockmann über das Projekt Metropolregion Rhein-Neckar, ein deutschlandweit herausragendes Beispiel für interkommunale und länderübergreifende Zusammenarbeit im E-Government.

Die Vorträge des egov-day und weitere Informationen zu der Veranstaltung stehen hier zum Download zur Verfügung.

Behörden Spiegel Online, Pressemeldung vom 01.07.2013 

 


Der 6. egovday in Koblenz wurde durch nachfolgende Meldungen in der Presse angekündigt:

Veröffentlichung Datum
Pressemeldung des Behördenspiegels zum 6. egovday in Koblenz 12. Juni 2013
Pressemeldung in der Kommune21 16. Mai 2013
Pressemeldung Rathausconsult 16. Mai 2013
Pressemeldung in der Landeszeitung Rheinland-Pfalz 14. Mai 2013
Pressemeldung in Innovations Report Mai 2013

 

Für die Presse wurde von den Organisatoren ein Pressetext zum 6. egovday in Koblenz verfasst.