Kolloquium E-Government

Eine Veranstaltung für alle Studierenden, die in der Forschungsgruppe E-Government eine Qualifikationsarbeit erstellen.

Informationen aus KLIPS

Veranstaltungstermine

Datum
Name
Vortragstitel
Raum
26.10.2015
Prof. Wimmer
Konstituierende Sitzung inkl. Vergabe der Vortragstermine
A 120
09.11.2015 16:00

J. Dasenbrock

A. Heimers

A. Scissek, Abschlusspräsentation

A 120
23.11.2015 16:00

D. Prayogo

B. Talagune

A. Tewari

D. Wete

A 120
30.11.2015 16:00

T. Haas

U. Lotzmann

A. Mondorf

A 120
14.12.2015 16:00

K. Erbstößer

B. Haßel

S. Scherer

A 120
18.01.2016 16:00

T. Isagah

C. Mkude

A 120
15.02.2016 16:00

B. Haßel, Abschlusspräsentation

T. Haas, Abschlusspräsentation

A. Heimers

A 120

Der nächste Termin findet am 4.4.2016 im Raum A 120 statt. Dies ist ein weiterer Slot und Ersatztermin für die am 22.2.2016 geplanten Präsentationen. Bitte klären Sie jedoch in jedem Fall Ihren nächsten Vortragstermin mit Prof. Wimmer ab.

 

Zielgruppen:

  • Pflichtveranstaltung für alle Studierenden, die in der Forschungsgruppe E-Government eine Qualifikationsarbeit erstellen (Bachelor, Master, Promotion, auch Studierende nach alter PO und im Diplomstudiengang)

Ziele des Kolloquiums

  • Präsentation der Abschlussarbeiten und Diskussion dieser.
  • Austausch über Erfahrungen beim Verfassen der Abschlussarbeit
  • Identifikation von Möglichkeiten der Zusammenarbeit einzelner in verwandten Themenstellungen
  • Lernen von anderen

Modulbeschreibung, Inhalte und Arbeitsaufwand: siehe WebSIS: Modul 04FB1004

Ablauf:

  • Erstpräsentation: Vorstellung der Aufgabenstellung und Problematik, die im Rahmen der Qualifikationsarbeit bearbeitet werden, sowie Vorgehensweise bei der Erstellung der Qualifikationsarbeit (5-7 Minuten)
  • Zwischenpräsentation: Vorstellung von Zwischenergebnissen (10-20 Minuten) (nach Vereinbarung)
  • Abschlusspräsentation: Vorstellung des Gesamtvorhabens sowie der wesentlichen Ergebnisse (20 Minuten)
  • Diskussion: Im Anschluss an jede Präsentation erfolgt eine kurze Diskussion der Qualifikationsarbeit im Hinblick auf inhaltliche Ausarbeitung sowie Vorgehensweise / Methodik, Literatur, ggf. aufgetauchten Schwierigkeiten, etc.

Die Dozenten mit Bild