Grundlagen der Verwaltungsinformatik

Die Lehrveranstaltung ist ein Modul bestehend aus Vorlesung (2 SWS) und Übung (2 SWS)

Informationen aus KLIPS

    Organisatorisches

    • Konstituierende Sitzung zur Vorlesung: 17.10.2017, 12 Uhr c.t., erste inhaltliche Vorlesungseinheit am 17.10. 2017 um 14 Uhr c.t. (nach der Konstituierung der Übung)
    • Konstituierende Sitzung Übung: 17.10.2017, 14 Uhr c.t.
    • Zielgruppe:
      • Wahlpflichtmodul im Bachelor Wirtschaftsinformatik und Bachelor Informationsmanagement im 2.-3. Studienjahr,
      • Wahlpflichtmodul im Master E-Government im 1. Studienjahr, Master Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik im 1. Studienjahr (wenn Modul nicht im Bachelor belegt)
    • Verbindliche Anmeldung zur Vorlesung über KLIPS bis zum 5. November 2017.

    Lernziele

    Die Vorlesung bietet einen Einblick in die Themenstellungen des E-Governments bzw. der Verwaltungsinformatik, dh. wie Informations- und Kommunikationstechnologien im öffentlichen Sektor eingesetzt werden können. Einerseits wird die Thematik Verwaltungsinformatik als Wissenschaftsdisziplin eingeführt. Andererseits werden insbesondere verschiedene Konzepte und Lösungen der Verwaltungsinformatik als Gestaltungsforschung vorgestellt. Dabei wird auf besondere Anforderungen des öffentlichen Sektors speziell eingegangen.

    Inhalte der Vorlesung

    • Einführung in die Vorlesung und Einführung in die Verwaltungsinformatik, inkl. E-Government und verwandter Begriffe
    • Grundlegende Ansätze, Methoden und Konzepte für E-Government
      • IKT Strategien und Initiativen
      • Modellierung von Informationssystemen im öffentlichen Sektor, v.a. in vernetzten, organisationsübergreifenden Strukturen
      • Interoperabilität und Standardisierung
      • Portalentwicklungen
      • Identitätsmanagement und Sicherheit in E-Government Prozessen
      • Vorgangsbearbeitung und Dokumentenmanagement
    • Rechtlicher Rahmen für E-Government Lösungen
    • Benchmarking und E-Government Awards

    Entlang der verschiedenen Einheiten werden auch die Besonderheiten des IKT-Einsatzes im öffentlichen Sektor beleuchtet.

    Materialien zur Vorlesung und Übung werden in OpenOLAT bereitgestellt.

    Leistungsnachweis

    • Ausarbeiten von Aufgabenstellungen in Form von Assignments (Ausgabe am 16.01.2018 und Abgabe am 17.02.2018 in OpenOLAT).
    • Erreichen von mindestens 50 % der Punkte aus den Übungsaufgaben sind Voraussetzungen für die Zulassung zum Assignment (siehe Übungsablauf).

    Übungsablauf

    • Aufgaben werden in den Übungseinheiten und in OpenOLAT bereitgestellt.
    • Jede Übungsgruppe (max. 3 Personen) gibt die Lösungen bis einen Tag vor der nächsten Übung via OpenOLAT ab und präsentiert sie bei der nächsten Übung!
    • Jede Übungsgruppe wird ihre Ergebnisse mindestens 3x vorstellen. 
    • Nur zu den präsentierten Ergebnissen wird Feedback gegeben.

    Die Dozenten mit Bild