Anwendungen der Verwaltungsinformatik

Das Modul besteht aus Vorlesung (2 SWS) und Seminar/Übung (2 SWS). Es wird in Deutsch gehalten.

Informationen aus KLIPS

      Organisatorisches

      • Konstituierende Sitzung: 10. April 2018 im Raum E 427
      • Zielgruppe: Master Informationsmanagement, E-Government, Wirtschaftsinformatik
        • Modulbeschreibung, Inhalte und Arbeitsaufwand: Siehe WebSIS: 04WI2015
        • Prüfungsleistung: Regelmäßige und qualifizierte Teilnahme an Vorlesung mit Gruppendiskussionen, Präsentationen und Beiträgen zum abschließenden Bericht als Seminararbeit

        Lernziele des Moduls

        Die Vorlesung mit Übung und Seminar gibt den Studierenden Einblick in Anwendungen des E-Governments in Deutschland und Europa im Kontext des Once-Only Prinzips. Auf Basis einer Methode für strukturiertes Strategieroadmapping (Methode aus eGovRTD2020) werden existierende Anwendungen des Once-only Prinzips aufgezeigt und diese mit anderen Anwendungen verglichen. In einem zweiten Schritt werden Szenarien für Verwaltungsdienstleistungen mit Einmaldatenerfassung (Once-only) im grenzüberschreitenden Bereich und in Deutschland erarbeitet und diese systematisch analysiert. Der dritte Schritt gleicht die Anforderungen der Einmaldatenerfassung aus den Szenarien mit den bestehenden Umsetzungen und verfügbaren Bausteinen ab und informiert damit das nachfolgende Roadmapping bezüglich einer effektiven Umsetzung des Once-only Prinzips in verschiedenen Anwendungsbereichen. Abschließend werden Empfehlungen für Maßnahmen zur Umsetzung des Once-Only Prinzips an die Politik und Verwaltung erarbeitet.

        Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls kennen das Once-Only Prinzip und verschiedene Umsetzungen (Wissen). Ebenso kennen die Studierenden Theorien und Methoden zur systematischen Analyse, Konzeptionierung und Bewertung partikularer Anwendungen und einer zukunftsorientierten Roadmapentwicklung. Sie können die kritischen Aspekte sowie den Mehrwert der Anwendungen mit dem Once-only Prinzip für die Gesellschaft argumentieren.

        Inhalte der Vorlesung mit Übung und Seminar

        Die Vorlesung bietet zunächst einen Überblick über Anwendungen des Once-only Prinzips in Deutschland und Europa. Ebenso werden in Gruppenarbeiten (zu den Anwesenheitszeiten) und Hausarbeiten Anwendungsbeispiele analysiert.

        Auf Basis einer Methode zur Strategieentwicklung mit Szenariengestaltung und Roadmapping im eGovRTD2020 Projekt sollen schrittweise

        1. Szenarien für grenzüberschreitende E-Government Dienstleistungen mit dem Once-Only Prinzip erarbeitet werdern.
        2. die bestehenden Anwendungen und die in den Szenarien erarbeiteten Zielvorstellungen gegeneinander abgeglichen und wesentliche Schwachstellen zwischen diesen identifiziert werden.
        3. eine Roadmap für Maßnahmen zur erfolgreichen Umsetzung des Once-only Prinzips in den Szenarien und Handlungsempfehlungen an die Politik und Verwaltung in Deutschland und Europa erarbeitet werden.

        Die Entwicklungen werden in Form eines gemeinsamen Berichts (mit Seminarbeiträgen der einzelnen Teilnehmer) dokumentiert.

        Materialien zu Vorlesung und Seminar werden in der ownCloud bereit gestellt. Details werden in der konstituierenden Sitzung vorgestellt.

        Die Termine sind wie folgt geplant:

        DatumInhalt
        10.4.2018

        12:15: Konstituierende Sitzung, inklusive Einführung in die Methodiken der State-of-Play Analyse, der Szenarientechnik, der Schwachstellenanalyse, und des Technologieroadmappings sowie Erörterung zur Berichterstellung (Seminarbeiträge)

        14:15: Einführung in das Once-only Prinzip und erste Beispiele; Aufgabenstellung für die Identifikation und Analyse weiterer Once-only Anwendungen in Deutschland und Europa, Hausaufgabe

        24.4.2018

        12:15: Präsentationen der untersuchten Projekte zum Once-only Prinzip

        14:15: Vorlesung zu

        • bestehenden Enablern und Hürden der Umsetzung des Once-only Prinzips
        • Akteuren und Rollen im Once-only Prinzip
        • konkreten Nutzen und Erwartungen der Akteure im Kontext der Umsetzung des Once-only Prinzips
        • Hausaufgabe
        8.5.2018

        12:15: Präsentationen der Hausarbeiten und Diskussionen

        14:15: Einführung und Gruppenarbeiten mit Szenarienentwicklung, Hausaufgaben

        15.5.2018

        12:15: Präsentationen und Diskussion der Szenarien für grenzüberschreitende Verwaltungsdienstleistungen mit dem Once-only Prinzip

        14:15: Einführung in Gap Analysis (Schwachstellenanalyse) und Gruppenarbeiten zur Identifikation von Gaps, Hausaufgabe

        29.5.2018

        Teilnahme am Workshop zum Once-only Prinzip im Rahmen der Demokratiewochen in Koblenz (Details folgen)

        5.6.2018

        12:15: Präsentationen und Diskussion zu der Gap Analyse

        14:15: Einführung und Gruppenarbeiten zu Roadmapping, Hausaufgabe

        12.6.2018

        12:15: Präsentationen und Diskussion der erarbeiteten Roadmaps

        14:15: Einführung und Gruppenarbeiten zu Handlungsempfehlungen an die Politik, Hausaufgabe

        19.6.2018

        12:15: Präsentationen und Diskussion zu den Handlungsempfehlungen

        14:15: Zwischenbesprechung des Status der Seminararbeiten für den Abschlussbericht

        10.7.2018

        Abschlusspräsentationen der Seminararbeiten

        24.7.2018

        23:59: Abgabe finale Seminararbeiten / finale Beiträge zum Abschlussbericht

        Die Dozenten mit Bild