Kolloquium E-Government

Eine Veranstaltung für alle Studierenden, die in der Forschungsgruppe E-Government eine Qualifikationsarbeit erstellen.

Bitte beachten: die geplanten Termine finden als hybride Meetings  in BBB und Raum A 120 statt!

Veranstaltungstermine

DatumUhrzeitVorträge

25.10.2021

16:00 - 18:00

Khalid Rasul, Abschluss

Konstituierende Sitzung mit Einführung Prof. Wimmer und Terminplanung

15.11.2021 16:00 - 18:00

Sergej Iterman, Abschluss
Ivan Gladusch, Initial
Felix Fenners, Initial
Matthias Hartmann & Dennis Vogtmann, Initial

29.11.2021 16:00 - 18:00

 Ilona Benz, Interimspräsentation Promotion
Verena Bell, Initial
Annika Theisen, Initial
Richard Luks, Initial

06.12.2021 16:00 - 18:00 Felix Schalper, Abschluss
Jana Walter, Abschluss
03.01.2022 16:00 - 18:00

Andreas Schmitz, Abschluss
Serdal Aldemir, Initial
Patrick Stein, Initial

17.01.2022 16:00 - 18:00 Liliane Skopp, Abschluss
Alexander Guth und Florian Rieder, Initial
Oliver Plauk, Initial
07.02.2022 16:00 - 18:00 tba
14.02.2022 16:00 - 18:00

Nadja Jelicic, Abschluss
Natalie Lang, Abschluss

28.03.2022 15:00 - 18:00 tba.

Organisatorisches

  • Konstituierende Sitzung: siehe Terminübersicht
  • Zielgruppe: Pflichtveranstaltung für alle Studierenden, die in der Forschungsgruppe E-Government eine Qualifikationsarbeit erstellen (Bachelor, Master, Promotion)
  • Modulbeschreibung, Inhalte und Arbeitsaufwand: 04FB1004

Zielsetzung des Kolloquiums

  • Präsentation der Abschlussarbeiten und Diskussion dieser
  • Austausch über Erfahrungen beim Verfassen der Abschlussarbeit
  • Identifikation von Möglichkeiten der Zusammenarbeit einzelner in verwandten Themenstellungen
  • Lernen von anderen
  • Erstpräsentation: Vorstellung der Aufgabenstellung und Problematik, die im Rahmen der Qualifikationsarbeit bearbeitet werden, sowie Vorgehensweise bei der Erstellung der Qualifikationsarbeit (5-7 Minuten)
  • Zwischenpräsentation: Vorstellung von Zwischenergebnissen (10-20 Minuten, inkl. Diskussion) (nach Vereinbarung)
  • Abschlusspräsentation: Vorstellung des Gesamtvorhabens sowie der wesentlichen Ergebnisse (30 Minuten Vortrag + 15 Minuten Diskussion)
  • Diskussion: Im Anschluss an jede Präsentation erfolgt eine kurze Diskussion der Qualifikationsarbeit im Hinblick auf inhaltliche Ausarbeitung sowie Vorgehensweise / Methodik, Literatur, etc.

Die Dozentin mit Bild