2013 Einbindungsmöglichkeiten des OCOPOMO Prozesses in die Entscheidungsprozesse der BRD (Bachelorarbeit)

Organisatorisches

Zusammenfassung

Der traditionelle politische Entscheidungsprozess und die Möglichkeiten der EPartizipation, sind in der heutigen Zeit von großer Bedeutung. Das EU-Projekt OCOPOMO liefert in diesem Kontext einen Prozess, der zum einen die Möglichkeit der E-Partizipation und andererseits die Strategieentwicklung von Policies unterstützt. Hierbei werden die von verschiedenen Stakeholdern in OCOPOMO formulierten Szenarien visualisiert und simuliert.
OCOPOMO wird aktuell für zwei Prototypen konzipiert und getestet. Jedoch wurde das Projekt noch nicht im Rahmen des politischen Entscheidungsprozesses der Bundesrepublik Deutschland untersucht. Dieses Ziel setzt sich die vorliegende Arbeit. Im Kontext der Zielsetzung untersucht die Arbeit mittels Desk Research den traditionellen politischen
Entscheidungsprozess, E-Partizipation und den OCOPOMO Prozess. Im
Rahmen dieser Untersuchung wird der traditionelle politische Entscheidungsprozess durch den Policy Life Cycle dargestellt. Dieser besteht aus den Phasen Agenda Setting, Policy Formulierung, Entscheidungsfindung, Politik Implementierung und Politik Evaluation.

Die Ergebnisse der Untersuchungen liefern die Grundlage für die anschließende Integration des OCOPOMO Prozesses in den traditionellen
politischen Entscheidungsprozess der Bundesrepublik Deutschland. Die
Integration wird unter Verwendung des BPMN 2.0 Standards modelliert. Die Modellierung beinhaltet die Darstellung der einzelnen Phasen des Policy Life Cycle und weiterführend die Integration des OCOPOMO Prozesses in diese.

Ergebnis der Arbeit ist die Darstellung der für die Integration relevanten Phasen in Form von BPMN-Modellen. Diese werden abschließend unter den Aspekten von Mehrwert und Herausforderungen einer erfolgreichen  Integration diskutiert.