Systematisches Software-Testing und Konzeption eines langfristen Qualitätssicherungsprozesses unter Berücksichtigung des Co-Creation-Ansatzes für die SWiA-App

Organisatorisches

  • Art der Arbeit: Masterarbeit
  • Studiengänge: FB4
  • Voraussetzungen: Interesse an App-Entwicklung; Programmierkenntnisse in PHP und MySQL, Kenntnisse von Dart von Vorteil; Erfahrungen im Testen von Software sowie Grundkenntnisse in Software-Qualitätssicherungsprozessen und App-Gestaltung mit Beteiligung der Nutzenden
  • Betreuende: Maria A. Wimmer, Roman Antoschin

Beschreibung

Flächendeckende Mobilitätsangebote durch Dienstleister wie ÖPNV und Taxiunternehmen gestalten sich in ländlichen Räumen oftmals schwierig. Damit ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben auf dem Land gewährleistet werden kann, ist die Nutzung des eigenen PKWs unverzichtbar. Gerade für ältere Menschen stellt dies jedoch eine zunehmende Herausforderung dar.

Im Projekt "Smartes Wohnen im Alltag" (SWiA) entwickeln der Landkreis Cochem-Zell und die Forschungsgruppe E-Government der Universität eine App für mobile Endgeräte, welche Menschen aller Generationen dabei unterstützen soll, weiterhin mobil zu bleiben. Das Leben auf dem Land soll keine Einschränkungen mit sich bringen, sondern eine vergleichbare Lebensqualität im Sinne der Mobilität wie urbane Räume bieten. Hierzu sollen Mobilitätsangebote von Dienstleistern wie ÖPNV und Taxiunternehmen gemeinsam mit Mitfahrgelegenheiten aus der dörflichen Gemeinschaft gebündelt werden, sodass verschiedene, passende Mobilitätsangebote von Bürger*innen unkompliziert über eine einheitliche App eingestellt, gefunden und gebucht werden können.

Unter Zuhilfenahme verschiedener Co-Creation-Methoden wird die SWiA-App gemeinsam mit den potenziellen Zielgruppen entwickelt und befindet sich unmittelbar vor der Pilotphase – dem Einsatz im realen Umfeld. Um die Bedienbarkeit, Zuverlässigkeit und Konformität der Anwendung auch im langfristigen Einsatz sicherzustellen, sollen nun die internen Tests ausgeweitet und ein fortlaufender Software-Qualitätssicherungsprozess etabliert werden, der die Beteiligung der Nutzenden in den Qualitätssicherungsprozess mit einschließt.

Aufgabenstellung in der Bachelorarbeit

Zielsetzung der Masterarbeit ist zunächst die Aufarbeitung der wissenschaftlichen Literatur und gängiger Ansätze der Softwarequalitätssicherung bei der Entwicklung von mobilen Apps. Weiterhin soll der Co-Creation Ansatz für die Softwarequalitätssicherung untersucht und aufgearbeitet werden. Darauf aufbauend soll ein Softwarequalitätssicherungsprozess mit Nutzereinbindung definiert und an der SWiA App systematisch getestet werden. Neben Black-Box-Tests soll mithilfe des Quellcodes eine White-Box-Testprozedur definiert werden, die zur Evaluation des IST-Zustandes zum jetzigen Zeitpunkt sowie in der Weiterentwicklung eingesetzt werden kann. Um die Konformität und Qualität der Anwendung nachhaltig zu sichern, ist die Konzeption eines langfristigen Qualitätssicherungsprozesses aus ganzheitlicher Sicht erforderlich. Wichtig ist dabei, dass das Grundprinzip der Co-Creation genauso wie die strukturellen Charakteristika im Qualitätssicherungsprozess Berücksichtigung finden.

Neben der Masterarbeit ist die Mitarbeit im Projekt als wissenschaftliche Hilfskraft (8-12 h / Woche) möglich – etwa bei der Interaktion mit den Nutzenden in der Pilotphase. Bei Interesse bitten wir um Ihre Bewerbung mit CV, Notenauszug und Motivationsschreiben.