2012 Konzeptionierung einer relationalen Datenbank zu der Fachanwendung ZuSy, modulare Integration nach Sharepoint Server 2010 (Bachelorarbeit)

Organisatorisches

Beschreibung

Die Fachanwendung ZuSy ist die zentrale Webapplikation für die Bearbeitung und Verwaltung von Zuwendungsanträgen im Ministerium des Inneren und für Sport (ISM) und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirekten (ADD) Rheinland-Pfalz. Die momentane Methode der Datenhaltung ist fehleranfällig und wird daher im Rahmen der Bachelorarbeit durch eine relationale Datenbank ersetzt.
Für die Beteiligten Organisationen im Brand- und Katastrophenschutz von Rheinland-Pfalz wird eine auf der proprietären Portalsoftware „Microsoft Office Sharepoint Server” (MOSS) basierende Kooperationsplattform eingeführt. ZuSy soll als Modul in das Portal integriert werden. Dabei wird evaluiert, welche Möglichkeiten MOSS für die Integration bestehender Applikationen bietet, und wie weit ZuSy an die Voraussetzungen der Schnittstelle angepasst werden muss.
Nach der Einführung in das Thema der Bachelorarbeit wird die Fachanwendung ZuSy auf ihren Ist-Zustand analysiert. Die Analyse erfolgt auf Basis von Methoden der objektorientierten Systemanalyse, welche zunächst grundlegend in ihren einzelnen Elementen beschrieben wird. Im nächsten Schritt wird die Methodik angewendet und es werden Use-Case Diagramme sowie ein statisches und dynamisches Modell der Applikation entwickelt. Das statische Modell besteht aus einem Klassendiagramm, das dynamische Modell präzisiert mit Hilfe von Aktivitätsdiagrammen die Use-Cases und erweitert das Klassendiagramm um Operationen. Im letzten Schritt wird das Datenhaltungsprinzip der Applikation in einem Entity-Relationship Diagramm abgebildet.
Basierend auf den Ergebnissen der objektorientierten Systemanalyse wird ein Modell einer relationalen Datenbank entwickelt. Das Modell wird mit Hilfe eines umfangreichen UML Klassendiagramms und in Form eines relationalen Schemas dargestellt. Die relationale Datenbank wird die aktuelle Methode der Datenhaltung der Applikation ablösen und wird prototypisch implementiert. Dabei sollen sich keine Änderungen oder Anpassungen des Workflows für die Nutzer ergeben.
Im Anschluss wird die proprietäre Portalsoftware „Microsoft Office Sharepoint Server” (MOSS) auf die Möglichkeit analysiert, ZuSy fachlich und technisch als Modul zu integrieren. Es wird betrachtet, welche Out-of-the-Box Features MOSS bietet, um den bestehenden Workflow der Applikation abzubilden. Des Weiteren werden die für die Modularisierung von ZuSy erforderlichen Anpassungen untersucht und dokumentiert.