Untersuchung von Herausforderungen und Potenzialen beim Einsatz von Convertibles im Brand- und Katastrophenschutz

Organisatorisches

  • Art der Arbeit: Masterarbeit
  • Studiengänge: FB4
  • Betreuer: Maria A. Wimmer

Ausgangspunkt: Das BKS-Portal.rlp

Der Brand- und Katastrophenschutz (BKS) als Teil der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ist im Flächenland Rheinland-Pfalz (RLP) durch eine räumlich und zahlenmäßig stark dezentral ausgerichtete Struktur an Aufgabenträgern geprägt. Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet den BOS ein massives Optimierungspotential für die Ebenen-übergreifende Zusammenarbeit. RLP hat mit dem BKS-Portal.rlp eine zentrale IT-Plattform geschaffen, in der die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen BOS-Stellen gefördert und die Daten- und Informationsqualität in der Koordination von BOS-Aufgaben verbessert wird. Die föderalen Aspekte der digitalen Verwaltung (E-Government und andere Konzepte) stehen bei dem BKS-Portal.rlp im Zentrum.

Das BKS-Portal.rlp unterstützt durch:

  1. ein zentrales Wissens- und Informationsmanagement in thematisch geordneten Fachportalen sowie in für alle staatlichen und kommunalen BKS-Dienststellen bereitgestellten Organisationsportalen,
  2. eine dezentrale Organisation der Datenpflege,
  3. geschützte virtuelle Arbeitsräume für eine zeit- und ortsunabhängige Zusammenarbeit der BOS-Beteiligten,
  4. ein umfassendes dezentral gepflegtes Rollen- und Rechtekonzept und
  5. die Anbindung bzw. Schnittstellen zu bestehenden Anwendungen (zentraler Zutrittspunkt zu relevanten IT-Anwendungen im BOS-Bereich)

Verantwortliche bei haupt- und ehrenamtlichen Aufgabenträgern müssen nicht nur im Einsatz hochmobil sein. Die organisationsübergreifende Arbeit erfordert häufige Reisen zu beteiligten Organisationen, Behörden oder Veranstaltungen. Zudem leisten Ehrenamtliche einen beträchtlichen Teil ihrer Arbeit orts- und zeitunabhängig von Zuhause oder vom Arbeitsplatz. Bisher wurden dazu vorwiegend stationäre Desktop-PCs, sowie Laptops oder Mobiltelefone bereitgestellt.

In einem Pilotprojekt werden nun sogenannte „Convertibles“ angeschafft, um zu untersuchen, wie mit dieser neuen Generation von mobilen Geräten eine verbesserte Unterstützung der mobilen Arbeit erzielt werden kann.

Aufgabenstellung in der Masterarbeit

Ziel der Masterarbeit ist zu untersuchen, wie die Pilotnutzer die mobilen Geräte einsetzen, welche Herausforderungen und Potenziale die Geräte für die Pilotnutzer bieten und inwiefern das jeweils für die Arbeit im BKS genutzte Softwareportfolio für die Nutzung auf „Convertibles“ geeignet ist.