Seminar Forschungsmethoden

Zeit/Ort

  • an zwei aufeinanderfolgen Tagen in der zweiten Junihälfte
  • wird spätestens Ende April, besser Mitte März festgelegt

Konstituierende Sitzung

  • 15.02.2006, 14:15-15:00 K 107

Zweite und dritte Sitzung

  • 15.03.2006, 17:30-18:30 A 120
  • 25.04.2006, 17:00-18:30, A 120

Präsentationen

  • 16.06.2006, 10:00-13:00, 14:00-18:00 (1.1-1.9, 2) B 016
  • 19.06.2006, 09:00-12:00, 13:00-16:00 (3-8) B 017
  • 23.06.2006, 10:00-13:00, 14:00-16:00 (9.1-9.6) B 017
  • 26.06.2006, 09:00-12:00, 13:00-15:00 (10.1-10.6) B 017

Dozent

  • Klaus G. Troitzsch

Zielgruppe

  • Studierende des Master-Studiengangs Informationsmanagement
  • Informatikstudierende im Hauptstudium mit Anwendungsfach Wirtschaftsinformatik

Leistungsnachweis

  • Präsentation (je 50 %) und Ausarbeitung von ca. 4000 Wörtern bis 12.06.2006 (50 %)

Weitere Info und und Link zu Materialien

Übersicht

Ziel dieses Seminars ist es, einen Überblick über aktuelle Methoden der Organisationsforschung zu geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (höchstens 15) präsentieren zusammenfassende Berichte aus der Literatur (einige Literaturhinweise folgen am Schluss, sie werden auch fortgeschrieben, im übrigen ist die Lietarturrecherche aber Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer) über jeweils einen Ansatz aus der empirischen Forschung oder aus der Theoriebildung.

Für Studierende der Informatik kann ein Seminarschein Wirtschaftsinformatik (Code 16696) erworben werden. Studierende im Masterstudiengang können dieses Seminar als Vertiefung Sozialwissenschaftliche und Wirtschaftinformatik (Code 52321) buchen und erhalten dafür 6 ECTS.

Die Themenübersicht wird in Kürze vervollständigt. Material wird, soweit es nicht im Semesterapparat verfügbar ist, im BSCW-Server zur Verfügung gestellt, in den auch Präsentationen und Ausarbeitungen eingestellt werden sollen.

Themen

Zu den Themen ist jeweils die Literatur mit den Namen der Erstautoren aus der Literaturliste angegeben. Die vorläufige Aufteilung der Themen auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befindet sich im BSCW-Server.

  1. Sichten auf Organisationen [Morgan, Kapitel 2 bis 9, ein Vortrag je Kapitel]
  2. Ontologie von Organisationen (Prietula, Kapitel 7)
  3. Wissenschaftstheoretische Grundlagen der Organisationsforschung [Partington, Kapitel 1 bis 3; Thietart, Kapitel 1; Johnson, Kapitel 1]
  4. Quantitative vs. qualitative Ansätze [Partington, Kapitel 6; Thietart, Kapitel 5; Easterby-Smith, Kapitel 5 bis 6]
  5. Ethnographischer Ansatz [Partington, Kapitel 7]
  6. Grounded Theory [Partington, Kapitel 8]
  7. Der Fallstudien-Ansatz [Partington, Kapitel 9]
  8. Aktionsforschung [Partington, Kapitel 13; Brewerton, Kapitel 2]
  9. Traditionelle Simulationsmodelle [Cohen; Harrison, Kapitel 2, 5, 9, 10; Lomi, Kapitel 13]
  10. Agentenbasierte Simulationsmodelle [Prietula, Kapitel 8; Carley, Kapitel 7; Lomi, Kapitel 2, 7; Zoethout; Dal Forno]

Literatur

Die Literaturliste ist alphabetisch aufgebaut.

  • Paul Brewerton, Lynne Millward: Organizational Research Methods. London: Sage 2001 [AR/P 2002 7922]
  • Kathleen M. Carley, Michael J. Prietula: Computational Organization Theory. Hillsdale: Lawrence Erlbaum 1994 [96/1914]
  • Michael D. Cohen, James G. March and Johan P. Olsen: A Garbage Can Model of Organizational Choice. In: Administrative Science Quarterly 17 (1) 1972, pp. 1-25 [im BSCW verfügbar] (in --- allerdings schlechter --- deutscher Übersetzung unter dem Titel Ein Papierkorbmodell für organisatorisches Wahlverhalten in: James G. March (Hrsg.): Entscheidung und Organisation. Kritische und konstruktive Beiträge, Entwicklungen und Perspektiven. Wiesbaden: Gabler 1990, S. 329-372 [91/1184]; siehe hierzu auch: Klaus G. Troitzsch: Anforderungen an die Gestaltung von Theorien in der Wirtschaftsinformatik. In Reinhard Schütte, Jukka Siedentopf, and Stephan Zelewski, Hrsg., Wirtschaftsinformatik und Wissenschaftstheorie, Arbeitsbericht 4 des Instituts für Produktionsmanagement und Industrielles Informationsmanagement, Universität GH Essen, S. 43--51, Essen, 1999.
  • Arianna Dal Forno, Ugo Merlone: Network Dynamics When Selecting Work Team Members. A Comparison Between Experimental and Computational Results. In Klaus G. Troitzsch, ed.: Representing Social Realitity. Pre-Proceedings of teh Third Conference of the European Social Simulation Association. Koblenz: Fölbach 2005, pp. 223-227 (im BSCW verfügbar)
  • Mark Easterby-Smith, Richard Thorpe, Andy Lowe: Management Research. An Introduction. London: Sage 2nd ed. 2002 [AR/P 2002 7924]
  • Richard Harrison, Glenn R. Carroll: Culture and Demography in Organizations. Princeton: Princeton UP 2006 [AR/P 2006 1227]
  • Phil Johnson, Joanne Duberley: Understanding Management Research. London: Sage 2000 [INF/SW 2000/5967]
  • Alessandro Lomi, Erik R. Larsen: Dynamics of Organizations. Menlo Park: AAAI Press 2001 [AR/P 2003 21]
  • Trevor T. Moores: OSMAS: A Multi-Agent Testbed for Experimenting with Organisational Structures, to appear (verfügbar im BSCW, nur für Teilnehmer)
  • Gareth Morgan: Images of Organization. Newbury Park: Sage 1986 [INF/WI 1999/6190, SO/O 2002 3555(2), 98/4722]
  • David Partington, ed.: Essential Skills for Management Research. London: Sage 2002 [AR/P 2002 7925]
  • Michael J. Prietula, Kathleen M. Carley, Les Gasser: Simulating Organizations. Menlo Park: AAAI Press 1998 [AR/P 2006 1578]
  • Raymon-Alain Thietart et al.: Doing Managemant Research. London: Sage 2001 [AR/P 2002/7923]
  • Kees Zoethout, Wander Jager, Eric Molleman: Resilience of Self-Organising Task Groups. In Klaus G. Troitzsch, ed.: Representing Social Realitity. Pre-Proceedings of teh Third Conference of the European Social Simulation Association. Koblenz: Fölbach 2005, pp. 295-303 (im BSCW verfügbar)

Weitere interessante Links

Quantitative Methods in Public Administration

Computational and Mathematical Organization Theory

International Journal of Intelligent Systems in Accounting, Finance and Management