Forschung

Das Team der Professur BKS hat sich der gestaltungsorientierten Forschung zu Kernfragen betrieblicher Informations- und Kommunikationssysteme verschrieben. Dabei untersuchen wir insbesondere, wie sich betriebliche Abläufe verändern, wenn neuartige Informations- und Kommunikationssysteme zum Einsatz kommen. Wir entwickeln deshalb formale, konzeptionelle und technische Methoden, die sich zur Untersuchung von derartig beeinflussten Geschäftsprozessen eignen und erproben sie in der betrieblichen Praxis. Die entwickelten Methoden haben stets das Ziel, den betrieblichen Alltag zu vereinfachen und zu rationalisieren, um damit einen Mehrwert sowohl für das Unternehmen und seine Kunden als auch für seine Mitarbeiter zu generieren. So entwickeln wir zurzeit u. a. kontextsensitive Methoden zur Vorhersage des Verhaltens von Akteuren oder technischen Artefakten (Smart Devices) in Geschäftsprozessen, zur Analyse von Netzwerken, zum Compliance Management und zu Recommender Systems. Die Methoden werden durch grundlegende Verfahren der Informationsmodellierung, algorithmischen Graphentheorie, Computerlinguistik, grammatischen Inferenz und formalen Ontologien umgesetzt. Zur Anwendung und Evaluation dienen uns unterschiedliche betriebswirtschaftliche Domänen (u. a. Banken, Handel, Logistik und Tourismusindustrie).