Löschen im Internet - Das Recht auf Vergessenwerden

Prof. Dr. Arno Wacker, Uni Kassel

11/2011 Leiter des Fachgebiets "Angewandte Informationssicherheit"

02/2008-10/2011 Akademischer Rat an der Universität Duisburg-Essen, Fachgebiet Verteilte Systeme

09/2007-01/2008 Postdoc am Fachgebiet Verteilte Systeme, Universität Duisburg-Essen

09/2007 Erlangung des Doktorgrades (Dr. rer. nat.) in Informatik, Universität Stuttgart, "Key Distribution Schemes for Resource-Constrained Devices in Wireless Sensor Networks"

01/2007-08/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Verteilte Systeme, Universität Duisburg-Essen

04/2002-12/2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Verteilte Systeme, Universität Stuttgart

04/2001-03/2002 Softwareentwicklungsingenieur, Agilent Technologies Deutschland

05/2001 Diplom in Informatik (Dipl.-Inf.)

1997 Vordiplom in Informatik

1995-2001 Informatikstudium, Universität Stuttgart

 

Abstract

Privatheit im Sinne der informationellen Selbsbestimmung schließt das Recht ein, dass personenbezogene Daten wieder gelöscht werden, sofern sie unberechtigt im Netz erscheinen, etwa weil sie unberechtigt erhoben waren, ihrem ursprünglichen Zweck nicht mehr entsprechen, veraltet, irreführend oder gar falsch sind.

Das wird schlagwortartig als das "Recht auf Vergessenwerden" bezeichnet.

Das Internet "vergisst" aber bekanntlich nichts.

Das "Google-Urteil" des EuGH vom 13.05.2014 (C-131/12) verpflichtet Dienste wie Google nun zwar, berechtigte Löschansprüche umzusetzen, aber technische Lösungen zur Löschung aller Quellinformationen und ihrer Kopien im Netz sind nach wie vor nicht in Sicht. Erste Entwurfsideen wie der "Digitale Radiergmmi" haben sich als nicht durchführbar herausgestellt (Michale Backes, X-pire, 2011; siehe etwa Die Welt, 24.1.2011, "Digitaler Radiergummi bekommt schlechtes Zeugnis", http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article12322790/Digitaler-Radiergummi-bekommt-schlechtes-Zeugnis.html).

 

Dieser Vortrag wird neue Konzpete und Lösungsvorschläge zum Löschen im Internet aus informatischer Sicht beleuchten. Siehe auch Silke Jandt, Olga Kieselmann, Arno Wacker: Recht auf Vergessen im Internet. In: DuD 4/2013, S. 235 ff.

Wann 11.02.2016
von 17:15 bis 18:45
Wo D 239
Termin übernehmen vCal
iCal
abgelegt unter: