Prüfungsausschuss

Leitung

Prof. Dr. Stefan Müller (Vorsitz)

Ansprechpartner für alle Fragen in Bezug auf Prüfungen und Prüfungsordnungen, speziell für die Studiengänge InformatikComputervisualistik und Web & Data Science.

Prof. Dr. Andreas Mauthe (Stellvertreter)

Ansprechpartner speziell für die Studiengänge InformationsmanagementWirtschaftsinformatik und E-Government

Zulassungen und Anerkennung von Prüfungsleistungen

Hierfür können sie sich direkt an folgende Fachdelegierten wenden:

Computervisualistik Prof. Dr. Stefan Müller
E-Government Prof. Dr. Maria Wimmer
Informatik  Prof. Dr. Dieter Zöbel
Informationsmanagement Prof. Dr. Harald von Korflesch
Web und Data Science Dr. Matthias Thimm
Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Andreas Mauthe

 

Anfragen für Studierende, die noch nicht einem Studiengang zugeordnet sind:


Mitglieder

Der Fachbereich 4 verwaltet eine Seite für den Prüfungsausschuss:

https://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/ueber-uns/fbr_ausschuesse

Dort sind insbesondere die Mitglieder des Ausschusses aufgeführt.


Hochschulprüfungsamt

Die Geschäftsstelle des Prüfungsausschusses ist in das Hochschulprüfungsamt integriert:

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/organisation/verwaltung/abteilungen/abt-3/hsp-ko/pruefungsamt-ko-service

Das Hochschulprüfungsamt ist im Regelfall der erste Ansprechpartner der Studierenden und trifft notwendige Entscheidungen in eindeutigen Fällen.


Email

Sie können den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden per email über erreichen. Die emails werden von beiden Personen gelesen.

 

Leitbild des Prüfungsausschusses

Der Prüfungsausschuss ist für alle Entscheidungen zuständig, die aufgrund dieser Ordnung zu treffen sind.

Er bemüht sich, in Bezug auf die Prüfungsordnung einen geregelten und möglichst reibungslosen Betrieb inkl. der nötigen Prozesse, Verantwortlichkeiten und der Entscheidungswege zu etablieren.

Das Hochschulprüfungsamt ist im Regelfall der erste Ansprechpartner der Studierenden und trifft notwendige Entscheidungen in eindeutigen Fällen.

Der Prüfungsausschuss entscheidet insbesondere über Ausnahme- und Sonderfälle, sowie über grundsätzliche Dinge.

Bei den Entscheidungen gilt es, folgende Leitziele abzuwägen:

  • Studierende generell gleich zu behandeln,
  • Studierenden, deren Leistungen und Fähigkeiten hinter den Erwartungen zurückliegen, dies ihnen auch frühzeitig zu vermitteln,
  • Studierende speziell in Ausnahmesituationen humanitär zu behandeln,
  • Die universitäre Vielfalt zu ermöglichen und die Freiheit der Lehre zu erhalten.

Der Prüfungsausschuss bemüht sich um eine größtmögliche Transparenz seiner Arbeit und einer entsprechenden Kommunikation von Entscheidungen und Handlungsweisen.