„Netzwerk Campus-Schulen“

BildleisteOben

Logo_NetzwerkCampusSchulenDie Lehramtsstudiengänge aller Schulformen sind das Herzstück der universitären Lehre am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau. Um die Qualität der Lehramtsstudiengänge auf einem hohen Niveau zu halten und weiter zu verbessern, hat sich das Zentrum für Lehrerbildung zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit mit den Schulen und Studienseminaren der Stadt und Region Koblenz weiter zu stärken, indem ein „Netzwerk Campus-Schulen“ gegründet wird.
Dieses Netzwerk soll einen institutionellen Rahmen für den Austausch zwischen der Universität und den weiterführenden Schulen der Region schaffen und bereits bestehende Kontakte und Kooperationen intensivieren bzw. zu neue Kooperationen führen.
Mit dem „Netzwerk Campus-Schulen“ strebt das Zentrum für Lehrerbildung eine bessere Verzahnung der verschiedenen Beteiligten an der Lehrerausbildung an. Durch engere Zusammenarbeit, insbesondere mit Schulen, ergeben sich zahlreiche Vorteile für beide Seiten: Lehrende aus der Schulpraxis und SchülerInnen können von den vorhandenen universitären Strukturen profitieren und sich die Universität enger erschließen. Für die Forschung und Lehre an der Universität eröffnen sich dadurch jedoch auch attraktive Tätigkeitsfelder, die bereits jetzt spannende und wichtige Ergebnisse erwarten lassen.

Kontakt: Prof. Dr. Hans-Stefan Siller

 


 

Kooperationsschulen des Netzwerks

Projekte und Kooperationsideen für Schulen

Schnuppervorlesungen

Thementag: "Arbeit mit Flüchtlingen"

Stellenangebote

Abschlussarbeiten

Internationaler Modellierungswettbewerb

Für Kooperationen im Grundschulbereich siehe Kooperationsnetzwerk KONECS


Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarungen am 24.11.2015

NetzwerkCampusSchulen2Das Netzwerk Campus-Schulen wächst: Am 24.11.2015 haben sich weitere 10 Schulen verschiedener Schulformen zur Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz-Landau bereit erklärt und sind dem Netzwerk Campus-Schulen beigetreten. Damit umfasst das Netzwerk nun bereits 26 Schulen aus der erweiterten Region um Koblenz. Alle weiterführenden Schulformen sind im Netzwerk vertreten - unter den neu hinzugekommenen sind z.B. auch eine Förderschule und ein Kolleg mit Abendgymnasium dabei. Damit ergeben sich optimale Bedingungen für einen vielfältigen und mehrperspektivischen Austausch sowohl zwischen der Universität und den Schulen als auch unter den beteiligten Schulen selbst. Im Fokus steht jeweils die Qualitätsverbesserung auf allen Seiten, und alle Beteiligten sind diesem Ziel verschrieben. Dabei stehen unterschiedliche, jeweils aktuelle Schwerpunkte im Vordergrund, so z.B. sprachliche Förderung der SchülerInnen mit Migrations- oder Fluchthintergrund, Demokratieerziehung oder Datenschutz bei der Nutzung von digitalen Medien.

Wir begrüßen die neuen Schulen sehr herzlich und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Pressemitteilung der Universität Koblenz-Landau

Rhein-Zeitung


Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarungen am 03.06.2015

Vertragsunterzeichnung_AlleSchulen

Am 03.06.2015 wurden im Rahmen einer Feierstunde die Kooperationsvereinbarungen mit 16 Schulen unterschrieben. Im "Netzwerk Campus-Schulen" wollen diese Schulen (Berufsbildende Schulen, Gymnasien, Integrierte Gesamtschulen, Realschulen plus) noch enger mit der Universität Koblenz-Landau kooperieren und damit einen gegenseitigen Austausch auf verschiedeben Ebenen ermöglichen. Die Kooperationsvereinbarungen wurden durch den Universitätspräsidenten, Herrn Prof. Dr. Roman Heiligenthal, den geschäftsführenden Leiter des Zentrums für Lehrerbildung, Prof. Dr. Hans-Stefan Siller und die Schulleitungen sowie AnsprechpartnerInnen der Kooperationsschulen unterschrieben.

Einige Medienberichte finden Sie auf folgenden Seiten:

Pressemitteilung der Universität Koblenz-Landau

Rhein-Zeitung

Wochenspiegel


Veranstaltung am 14.04.2015

Am 14.04.2015 hat das ZfL die interessierten Schulen und beteiligten Studienseminare zur Entwicklung und Diskussion einer Kooperationsvereinbarung eingeladen. Nach der Auseinandersetzung mit einem vorbereiteten Entwurf wurden weitere Vorschläge diskutiert sowie das weitere Vorgehen im Rahmen der Netzwerkaktivitäten besprochen. Als Ergebnis der Sitzung ist eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung entstanden, die auf allen Seiten auf Zustimmung stieß.


Workshop am 28.01.2015

1.WorkshopNW_CampusSchulenAm 28.01.2015 hat ein Treffen des Zentrums für Lehrerbildung des Campus Koblenz (AG Netzwerk Campus-Schulen) mit Schulen und Studienseminaren stattgefunden, die am „Netzwerk Campus-Schulen“ interessiert sind. Ziel des Workshops war, gemeinsame Kooperationsideen,  -anliegen und  -wünsche zu identifizieren und zusammenzutragen, welche im Rahmen des Netzwerks gewinnbringend für alle Beteiligten weiterentwickelt und umgesetzt werden sollen.

 

 

 


Eröffnungsveranstaltung am 02.12.2014

19196F08-20BE-407F-8BA0-57A273337236.jpgZur Vorstellung der Ziele und Realisierungsmöglichkeiten eines solchen Netzwerkes hat das Zentrum für Lehrerbildung alle weiterführenden Schulen (Gymnasien, Berufsbildende Schulen, Realschulen plus und Förderschulen), VertreterInnen der ADD und der Studienseminare in Koblenz und dem engeren Umkreis zu einer Informationsveranstaltung am 2. Dezember 2014 eingeladen. Unter Beteiligung zahlreicher VertreterInnen der Fachbereiche des Campus Koblenz wurden im Rahmen der Veranstaltung exemplarische Kooperationsmöglichkeiten mit bereits bestehenden oder sich in Planung befindenden Projekten vorgestellt. Weitere Projekte der Universität wurden an Informationsständen präsentiert, die zu persönlichen Nachfragen, Gesprächen und Kontaktaufnahmen genutzt wurden. Ein kleiner Stehempfang lud darüber hinaus dazu ein, miteinander ins Gespräch zu kommen und weitere Ideen und Wünsche für eine mögliche Zusammenarbeit zu diskutieren.

Über 40 Lehrerinnen und Lehrer (u.a. Schulleitungen und VertreterInnen der Studienseminare) konnten sich in diesem Rahmen über bestehende Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit der Universität informieren, an Informationsständen zu den universitären Projekten Kontakte knüpfen und Umsetzungsmöglichkeiten unter konkreten schulischen Bedingungen diskutieren. Viele Schulen hatten bereits im Vorfeld großes Interesse an einer Zusammenarbeit geäußert, zahlreiche konkrete Rückmeldungen kamen mit der Veranstaltung hinzu.

BildLeisteUNTEN