Ada-Lovelace-Projekt: MINT

 

KurzbeschreibungKooperationsschulen

 

Das vorrangige Ziel des Ada-Lovelace-Projekts ist es, Mädchen und junge Frauen für natur­wissenschaftliche, mathematische und technische Studiengänge und Berufe zu gewinnen und damit langfristig den Frauenanteil in diesen Studiengängen und Berufen zu erhöhen.

Erreicht werden sollen diese Ziele mit Hilfe folgender Methoden:

Mentoring:

Studentinnen in MINT-Fächern und weibliche Auszubildende technischer, informatischer oder naturwissenschaftlicher Berufe fungieren als Vorbilder für die angesprochenen Schülerinnen, indem sie sie in verschiedenen Veranstaltungsformaten (Schul-AGs, Projekttage, Schnupperausbildung, Ferienangebote, Girls‘ Day, Teilnahme an Messen und Volksfesten etc.) bei praktischen Übungen anleiten bzw. über ihren eigenen Werdegang informieren.

Information:

Über Informationsmaterialien zum Projekt, Gespräche auf Messen oder in Schulen werden die Personenkreise, die einen Einfluss auf die Berufswahl der Schülerinnen haben, wie etwa Eltern, Lehrer/innen, Berufberater/innen, über die Ziele des Projektes informiert und für die Problematik der gendertypischen Berufs- und Studienwahl sensibilisiert.

Unterricht:

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychologie, namentlich Dr. Martina Endepohls-Ulpe, unterstützen Mentorinnen des Studienschwerpunkts des ALPs die Ausbildung von Grundschullehramtsstudierenden im Rahmen der Lehrveranstaltung „Gendergerechte Technikerziehung“. So werden frühzeitig auch männliche Studierende für die Projektziele sensibilisiert.

 

 


Fest etabliert:
Megina Gymnasium, Mayen
Kurfürst-Balduin-Gymnasium, Münstermaifeld
Kurfürst-Salentin-Gymnasium, Andernach
Gymnasium auf dem Asterstein, Koblenz
Schulzentrum Mülheim-Kärlich
Schönstätter Marienschule, Vallendar
IGS Neuwied
IGS Koblenz
Görres Gymnasium, Koblenz
BBS Carl-Benz-Schule, Koblenz
Clemens-Brentano/Overberg Realschule plus
Gymnasium auf der Karthause, Koblenz

In Vorbeireitung:

Herzog-Johann-Gymnasium, Simmern

IGS Koblenz, Hilda-Gymnasium Koblenz, BBS Wirtschaft Koblenz, BBS Technik Koblenz, Julius-Wegeler-Schule Koblenz

 

 

Projektstand: in Durchführung

Fächer: MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

Ansprechpartner: Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert, Tanja Gnosa, M.A. und Dipl.-Päd. Stephanie Justrie