Genehmigung wissenschaftlicher Untersuchungen an Schulen in Rheinland-Pfalz

Auf dieser Seite erhalten sie einen kurzen Überblick zum Thema. Für detailierte Informationen laden sie bitte die Informationsbroschüre für die Antragstellung zur Genehmigung der Durchführung wissenschaftlicher Studien an Schulen von der Seite der ADD-Trier herunter.

Eine Datenverarbeitung für wissenschaftliche Untersuchungen in der Schule durch andere als Schule, Schulbehörde und Schulträger bedarf der Genehmigung der obersten Schulbehörde sowie der Einwilligung der Betroffenen.


Anforderungen an eine Genehmigung

Dieses Merkblatt enthält alle Anforderungen an wissenschaftliche Untersuchungen, die für eine Genehmigung in Rheinland-Pfalz erfüllt sein müssen.


Was ist eine wissenschaftliche Untersuchung an Schulen?

Hierzu zählen insbesondere Forschungsvorhaben, in deren Zusammenhang im Schulkontext z.B. Befragungen, Tests oder Unterrichtsbeobachtungen erfolgen. Durchgeführt werden diese Forschungsvorhaben in der Regel von Hochschulen, außeruniversitären Einrichtungenoder Einzelpersonen im Rahmen von Seminaroder Examensarbeiten sowie Dissertationen.


Welche Unterlagen sind für eine Genehmigung erforderlich?

Für die Genehmigung eines wissenschaftlichen Untersuchungsvorhabens in rheinland-pfälzischen Schulen sind folgende Unterlagen mit ausreichendem zeitlichem Vorlauf vorzulegen:

- Angaben zur Untersuchungsleitung, eine kurze, aber schlüssige Schilderung des Ablaufs, des Umfangs und der Zielsetzung des Projektes sowie eine Beschreibung der geplanten Auswertung und Ergebnisrückmeldung,

- Informationsschreiben für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, in dem ausdrücklich insbesondere auf die Freiwilligkeit der Teilnahme und die Nichtbenachteiligung bei einer Nichtteilnahme hingewiesen wird und Daten für eine Kontaktaufnahme mit der verantwortlichen Stelle angegeben werden,

- Schreiben zur schriftlichen Einverständniserklärung einer Teilnahme, in dem Informationen zur Aufbewahrung und Vernichtung der Daten gegeben werden und ein Hinweis auf die Möglichkeit des Widerrufs der Einwilligung ohne Angabe von Gründen und ohne damit verbundene Nachteile erfolgt,

- Schreiben an die Sorgeberechtigten (bei minderjährigen Untersuchungsteilnehmerinnen und -teilnehmern), das diese dementsprechend über die geplante Untersuchung aufklärt und deren Einverständnis für die Teilnahme des Kindes einholt,

- Erhebungsinstrumente als Ansichtsexemplare (z.B. Fragebogen, Interviewleitfaden) bzw. Beschreibung des geplanten Vorgehens (z.B. Beobachtungskriterien),

- Erklärung, dass sichergestellt ist, dass unbefugte Dritte keinen Einblick in die Datenerhebung erhalten.


Wo wird der Antrag eingereicht?

Ihre Unterlagen senden Sie bitte an

Dr. Patricia Erbeldinger
Postfach 13 20
D-54203 Trier
Tel: +49(651) 9494-593
.


Weitere Hinweise

- Bitte beachten Sie die Bestimmungen zum Datenschutz. Informationen hierzu finden Sie in der Checkliste zum Datenschutz.

- Die Schulleitung muss der Durchführung der Untersuchung zustimmen. Es steht den Schulleitungen frei, eine wissenschaftliche Untersuchung an ihrer Schule durchführen zu lassen.

 

Weitere Informationen finden Sie rechts unter "Wichtige Dokumente" oder auf der entsprechenden Seite der ADD Trier.