Gender, Diversität und was sonst noch passieren kann – Aktuelle Perspektiven für die Lehrer*innenbildung

„Chancengleichheit für Mädchen und Frauen auf allen Ebenen des Bildungs- und Wissenschaftssystems ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit, sondern auch ein entscheidendes Erfolgskriterium für den Wissenschaftsstandort Deutschland.“ (Gemeinsame Wissenschaftskonferenz GWK, 2018) Deutschland schneidet in den Bereichen Gender und Heterogenität im internationalen Vergleich der Länder nicht besonders gut ab.

Die schulische Bildung unterstützt oft Geschlechterstereotypisierungen, statt sie zu verändern, weil Lehrer*innen häufig nicht über die notwendige Gender-Kompetenz verfügen. Die Kategorie Geschlecht spielt auf der Ebene pädagogischen Handelns immer noch keine entscheidende Rolle, weil sie in der universitären Lehrer*innenbildung nicht strukturell verankert ist.

Um in der Schule etwas zu verändern, müssen die Maßnahmen bereits in der Universität ansetzen. Die GWK weist zum Beispiel auf die Notwendigkeit einer Veränderung der Didaktik des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts hin, wenn das Interesse von Frauen für Naturwissenschaft und Technik gestärkt werden soll. Erkenntnisse aus Gender und Diversity-Forschungen sollen in das Studium integriert werden, damit nachhaltige Veränderungen stattfinden.

Das Zentrum für Lehrerbildung und die zentrale Gleichstellungsbeauftragte möchten mit der Reihe erreichen, dass ein selbstbestimmtes Lernen jenseits von Geschlechterfragen ermöglicht wird. In der Universität sollten die Fragen der Chancengleichheit erforscht und diskutiert werden, damit die Schule der Vielfalt geschlechtlicher Identitäten gerecht wird, die Persönlichkeitsentwicklung von Schüler*innen fördert und präventiv gegen Diskriminierung auch bezüglich Genderfragen vorgeht. Damit zukünftige Lehrer*innen eine Lernumgebung schaffen können, in der Schüler*innen ihren persönlichen Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeiten nachgehen können, muss auch die Lehrerbildung eine gendersensible sein.

 

Plakat_Workshop_"Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Vielfalt in der Schule"

 

Datum:       29.11.2019

Uhrzeit:      14:00 - 17:00 Uhr

Raum:        E312

Dozentin:   Kim Moskopp, Universität Koblenz-Landau

Seminarbeitrag: Kostenfrei

Anerkennungs-AZ: 19ZFL70001

 

 

Anmeldung

 

Inwiefern beeinflusst das eigene Geschlecht den Unterricht? Gibt es überhaupt einen „geschlechtsgerechten“ Unterricht? Diesen und weiteren Fragen wird im Workshop nachgegangen, wobei die Teilnehmenden zu Beginn Gelegenheit haben, eigene Fragen einzubringen. Ziel ist eine theorie- und praxisorientierte Annäherung an die Thematik, eine Reflexion eigener stereotypischer Annahmen in Bezug auf die eigenen Schulfächer sowie eine Auseinandersetzung mit dem Bereich der eigenen „Genderkompetenz“. Um dem doppelten Bezug der Lehrkräfte gerecht zu werden, sollen abschließend Möglichkeiten und Methoden der Erarbeitung von Genderkompetenz für Schulklassen aufgezeigt werden.

 

Datum:       11.02.2020

Uhrzeit:      14:00 - 17:00 Uhr

Raum:        F 144

Dozentin:   Dr. Carolin Vierneisel, Universität Leipzig

Seminarbeitrag: Kostenfrei

Anerkennungs-AZ: 19ZFL72003

 

 

Anmeldung

 

*Der Workshop muss leider am ursprünglichen Termin 13.12.2019 entfallen.*

**Neuer Termin: Dienstag, 11.02.2020, 14 - 17 Uhr** 

 

Studien zeigen, dass Kinder und Jugendliche an Schulen immer noch Diskriminierung erfahren, wenn ihre sexuelle Orientierung nicht einer heterosexuellen oder ihr Geschlecht nicht einer zweigeschlechtlichen Norm entsprechen (Klocke 2012; Wohlkinger 2018).

In dem Einführungsworkshop, der sich an Lehrpersonen und Lehramtsstudierende aller Schulformen richtet, sollen neben dem Umgang mit Wissen und Reflexionsübungen im Themenbereich Geschlecht, sexuelle Orientierung und Schule der Ausbau der eigenen Handlungsfähigkeit im Zentrum der Auseinandersetzung stehen.

 

Literatur

Klocke, Ulrich: Akzeptanz sexueller Vielfalt an Berliner Schulen. Eine Befragung zu Verhalten, Einstellungen und Wissen zu LSBT und deren Einflussvariablen. Berlin: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.: 2012.

Wohlkinger, Florian: Schulklimabefragung 2018. Allgemeiner Ergebnisbericht. München: 2018.