Im Dialog: "Experimentelle Fotografie - Cyanotypie und Argyrotypie als Fotogramme oder mit Negativ für alle Schulformen"

BildleisteOben

 

Datum:    Entfällt am 05.11.2021 --- neuer Termin: 03.12.2021

Uhrzeit:    10:00 - 16:00 Uhr

Raum:      F 426

Leitung:   Dr. Martin Lilkendey (Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz)

Anerkennungs-AZ: 21ZFL11008

Teilnahmegebühr: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Hinweis: Die Veranstaltung fällt aus!

 

Dieser kleine Workshop stellt die Möglichkeiten experimenteller Fotografie in der Cyanotypie und Argyrotypie für den Kunstunterricht aller Stufen exemplarisch und explorativ vor.

Interessant ist vor allem die Verbindung von vornehmlich handwerklich kreativen analogen und auch digitalen Arbeiten im wichtigsten Medium unserer Zeit: Fotografie.

Wir werden zunächst mit Fotogrammen und später mit Negativen Fotos auf Papier mit Hilfe der Cyanotypie und Argyrotypie herstellen. Beide Verfahren sind chemikalisch unbedenklich und sehr einfach durchzuführen, weil lediglich Wasser und Sonnenlicht benötigt werden. Am Ende werden wir eine Lochkamera bauen und Fotopapier belichten.

Zusätzlich werden wir in der Ateliersituation auch gerne über didaktische Phänomene und Erfahrungen sprechen können.

 

Hinweis: Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Lehrkräfte.

 

Die Veranstaltung wird unterstützt durch: BDK - Fachverband für Kunstpädagogik Rheinland-Pfalz

 

 BildLeisteUNTEN