FOKUS
Logo
Kontakt
Tel.: +49 6341 280-34133
fokus@uni-landau.de

Angebote

FoKuS bietet regelmäßige Lernangebote für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Kinder-Uni Landau an.

 

Hier finden Sie das aktuelle Programm der Kinder-Uni des Instituts für Bildung im Kindes- und Jugendalter. Die Veranstaltungen finden in Raum 132 in der August-Croissant-Str. 5 in 76829 Landau statt. Bitte melden Sie sich unter kinderuni at uni-koblenz-landau.de für die Kinder-Uni an.

 

Konstruieren von Bauwerken: Brücken***

Für Kinder von 6 bis 8 Jahren

Montag, 09.12.2019 von 14.15 - 16.45 Uhr

Vermutlich nutzt Du jeden Tag eine Brücke – z.B. um eine Straße oder einen Fluss zu überqueren. Aber hast Du auch schon einmal eine Brücke aus Bauklötzen gebaut? Weißt Du, welche Arten von Brücken es gibt? Und was Brücken eigentlich stabil macht? 

Wir bauen gemeinsam Brücken! Plane, teste, optimiere Deine Bauwerke – und werde ein Brückenbaumeister! 

 

Roboter***

Für Kinder ab 9 Jahren

Montag, 13.01.2020 von 14.15 - 16.45 Uhr

Roboter arbeiten für uns, aber woher wissen sie, was sie tun müssen? Können sie etwas selber entscheiden? 

Wenn wir wollen, dass sie etwas tun, wie können wir ihnen das mitteilen? Du kannst bei uns spielerisch ausprobieren, wie Roboter programmiert werden und wie du sie dazu bringen kannst, das zu tun, was du möchtest.

 

Warum springt ein Ball?***

Für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Dienstag, 14.01.2020 von 14.15 - 16.45 Uhr         

Wieso hüpft ein Dopsball hoch hinaus? Können alle Bälle springen? Wir experimentieren mit Bällen und überlegen uns, wie wir unsere Ergebnisse beweisen können.

 

 

* Diese Kinder-Uni Termine werden im Rahmen eines Masterseminares gehalten. Durch den Besuch der Kinder in den Seminaren entstehen positive Begegnungen:
Die Kinder haben durch den hohen Betreuungsschlüssel den Vorteil, intensiv an einem Thema zu forschen, Vermutungen zu äußern, Fragen zu stellen und in ihren Handlungen aufmerksam begleitet zu werden.
Die Studierenden haben die Möglichkeit, Erfahrungen mit Kindern beim Forschen zu sammeln und Einblick in ihre Denkprozesse zu erhalten, indem sie sich mit ihnen austauschen und mit ihnen gemeinsam forschen.

Eltern können auf Wunsch bei den Terminen hospitieren.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an fokus@uni-landau.de.

 

FoKuS bietet für pädagogische Fachkräfte in Kitas und Lehrpersonen an Grundschulen regelmäßig dreistündige Workshops zu aktuellen sprachlichen und naturwissenschaftlichen Themen an.

Bei den Angeboten handelt es sich um anerkannte Lehrerfortbildungen des Landes Rheinland-Pfalz.


Hier finden Sie das aktuelle Workshopprogramm. Alle Workshops finden in Raum 132 in der August-Croissant-Str. 5 in 76829 Landau statt. Bitte melden Sie sich unter fokus@uni-landau.de an.

 

Bitte beachten Sie, dass die Workshops erst ab 6 Personen stattfinden können.
Um Vorabanmeldung wird gebeten.

 

Erfolgreiche Lehr- und Führungsstrategien aneignen und trainieren*

Mittwoch, 25.03.2020 von 16.15 - 19.30 Uhr             

Josefine Zemla (Universität Koblenz-Landau)

Im Workshop richten wir unseren Blick auf die Qualität von pädagogischen Handlungen und Interaktionen im Klassenraum. Ziel ist es, good practice Handlungsstrategien für alltägliche Unterrichtssituationen anzueignen. Wir arbeiten mit Methoden des situierten bzw. fallbasierten Lernens. Mit Hilfe von szenischen Spielarten, wie z.B. Rollenspielen, können die Teilnehmenden verschiedene Handlungsalternativen ausprobieren.  Die Intention und die Handlung der Lehrkraft sowie die Wirkung auf die Schüler/innen werden wir anschließend theoriebasiert anhand des Linzer Konzepts zur Klassenführung reflektieren.

*Hinweis: Teilnehmende des Workshops erklären sich mit ihrer Teilnahme dazu bereit, dass Ergebnisse des Workshops anonymisiert ausgewertet und in wissenschaftlichen Publikationen vorgestellt werden dürfen. Es entstehen bei einer Teilnahme keinerlei persönliche Nachteile.

 

Das Thema Holocaust in der Grundschule

Mittwoch, 08.04.2020 von 16.15 - 19.30 Uhr            

Anne Deckwerth (Universität Koblenz-Landau)

Der Nationalsozialismus und der Holocaust sind für viele unserer Schülerinnen und Schüler nach wie vor Teil ihrer Lebenswelt – durch Filme, Computerspiele, die Nachrichten, aber auch durch die Stolpersteine oder das Denkmal für eine zerstörte Synagoge. Welche Möglichkeiten gibt es, Nationalsozialismus und Holocaust in der Grundschule zu thematisieren? Welche Materialien und didaktischen Zugänge sind geeignet und über welches Fachwissen muss ich als Lehrkraft verfügen? Im Workshop werden diese Fragen beantwortet und – auf Grundlage des Konzeptes der Internationalen Schule für Holocaust-Studien der Internationalen Gedenkstätte Yad Vashem (Jerusalem) - fachliche und fachwissenschaftliche Grundlagen der Holocaust-Erziehung in der Grundschule vermittelt.

 


 

 

Kita-Kollegien und Schulkollegien können Weiterbildungen / Workshops ebenfalls als Gruppen zu eigens zu vereinbarenden Zeiten buchen (ganztägig oder halbtägig). Informieren Sie sich unter dem Reiter Themen/Multiplikatoren über die möglichen Angebote.

FoKuS führt für pädagogische Fachkräfte in Kitas und Grundschulen auf Anfrage Multiplikatorentrainings  zu sprachlichen und  naturwissenschaftlichen Themenbereichen durch.

 

FoKuS führt für pädagogische Fachkräfte in Kitas und Grundschulen auf Anfrage Multiplikatorentrainings zu sprachlichen und naturwissenschaftlichen Themenbereichen durch. Die Veranstaltungen vermitteln fachliche, fachdidaktische und pädagogische Kompetenzen und befähigen zum Durchführen entsprechender Weiterbildungen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Multiplikatorentrainings können Sie Weiterbildungen zu diesen Themen anbieten.

 

Dauer: 10 Halbtage. Termine nach Vereinbarung.

FoKuS bietet Kita-Gruppen und Schulklassen die Möglichkeit, in der Universität mit ausgewählten sprachbezogenen und naturwissenschaftlichen Materialien Lerninhalte kindgerecht zu erkunden.

 

FoKuS bietet Kita-Gruppen und Schulklassen die Möglichkeit, in der Universität mit ausgewählten sprachlichen und naturwissenschaftlichen Materialien Lernmöglichkeiten im Spiel zu erkunden. Mitarbeitende des Instituts für Bildung im Kindes- und Jugendalter führen Angebote zu sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Themen mit der jeweiligen Gruppe in der Lernwerkstatt durch.

Das Themenangebot stimmt mit den Themen der Workshops überein.

FoKuS bietet Kitas und Schulen Beratung bei der Einrichtung entsprechender Räume für ein kindgemäßes sprachliches/naturwissenschaftliches Lern- und Spielangebot an.

 

FoKuS bietet Kitas Beratung bei der Einrichtung entsprechender Räume für ein kindgemäßes sprachliches/naturwissenschaftliches Lern- und Spielangebot an.

 

Mitarbeitende des Instituts für Bildung im Kindes- und Jugendalter und kooperierende pädagogische Fachkräfte beraten Sie auch in Bezug auf das Angebot von sprachlichen/naturwissenschaftlichen Materialien und deren räumlicher Organisation.

FoKuS bietet Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops und der Kinder-Uni Workloadpunkte zu erwerben.

Erwerb von Workloadpunkten

Für den Besuch von 4 verschiedenen Workshops erhalten Sie 2 Workloadpunkte. Bitte sammeln Sie die Teilnahmebestätigungen und reichen Sie diese anschließend ein.

3 Workloadpunkte erhalten Sie, wenn Sie neben dem Besuch von 4 Workshops eine Aufgabe aus den besuchten Workshops mit einem Grundschulkind durchführen, sich dabei videografieren und den Einsatz der Aufgabe reflektieren. Die benötigte Ausstattung wird zur Verfügung gestellt, wenn die Aufgabe in den Räumlichkeiten der Grundschulpädagogik durchgeführt wird.

 

Besuch von Workshops

Für das Vorbereiten und Durchführen einer bestehenden Einheit im Rahmen der Kinder-Uni erhalten Sie 1 Workloadpunkt. Bitte planen Sie zudem ein 10-minütiges Reflexionsgespräch nach der Kinder-Uni ein.

Für das Vorbereiten und Durchführen einer von Ihnen neu entworfenen Einheit im Rahmen der Kinder-Uni erhalten Sie 2 Workloadpunkte. Bitte planen Sie auch hier ein 10-minütiges Reflexionsgespräch nach der Kinder-Uni ein.

 

Bitte melden Sie sich an, falls Sie weitere Fragen haben oder Workloadpunkte im Rahmen von FoKuS erwerben wollen: fokus@uni-landau.de