Soz. Päd. Angelika Papillion-Piller

Ehemalige Mitarbeiterin

 

Angelika Papillion-Piller, Jg. 1961, studierte in Regensburg und an der LMU München Europäische Ethnologie (Abschluss: M. A.), ist Diplom-Sozialpädagogin (FH) und staatlich anerkannte Erzieherin. Von Frühjahr 2008 bis April 2014 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau) im Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung tätig.
Ihre Lehrveranstaltungen thematisieren Theorie und Praxis der Interkulturellen Kommunikation in den Bereichen Elementarpädagogik, Schule (vorwiegend Grundschule) und Sozialarbeit.

Frau Papillion-Piller arbeitet zudem als Dozentin im Bereich der Erzieherinnenausbildung (Themen: Interkulturelle Bildung, Sprachförderung im Elementarbereich, Kreativitätserziehung, Museum für Kinder). Sie kann auf langjährige Praxiserfahrung in den Bereichen Sprachförderung im Elementarbereich, Kulturpädagogik und Jugendarbeit bei verschiedenen kommunalen und kirchlichen Trägern zurückgreifen.

Seit Januar 2014 ist Frau Papillion-Piller im Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit tätig. Hier ist sie Mitarbeiterin bei BISS - Bildung durch Sprache und Schrift"- des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Externe Plattformen für Publikationen