Laufende Projekte

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Leitungsqualität 
in  Kindertageseinrichtungen (Leiki)

Leitungskräften kommt in Kindertageseinrichtungen eine Schlüsselfunktion zu. Sie prägen ihre Kita in pädagogisch-konzeptioneller wie organisatorischer Hinsicht und wirken dadurch mittelbar und häufig auch unmittelbar auf die pädagogische Arbeit ein. Trotz ihrer zentralen Bedeutung für die Ausgestaltung des Kita-Geschehens liegen in Deutschland bisher kaum empirisch gesicherte Erkenntnisse darüber vor, welche Wirkungen Kita-Leitungen auf die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen entfalten und was eine ‚gute‘ Kita-Leitung ausmacht. Das Projekt LeiKi setzt hier an, indem über die Teamqualität vermittelte Zusammenhänge zwischen der Leitungsqualität und der pädagogischen Qualität in Kitas untersuchen werden.

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite

 

Interaktionsqualität  von  kindergartenkindern 
über  die  kindergartenzeit

Gelungene Interaktionsprozesse in Kindertagesstätten wirken sich nachweislich positiv auf die soziale und kognitive Entwicklung von Kindern aus. Kitas wird hierbei häufig eine Schlüsselrolle zugesprochen, da sie den Erwerb sozial-emotionaler und sprachlich-kognitiver Kompetenzen in einem besonders frühzeitigen und lernsensiblen Alter ermöglichen. Vor diesem Hintergrund untersucht der Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit der Universität Koblenz-Landau am Campus Landau, wie Kinder Interaktionen mit Erzieherinnen und anderen Kindern gestalten und inwieweit es ihnen gelingt, Herausforderungen im Kita-Alltag zu bewältigen.

 Logo Implementationsprozesse in formalen Bildungssettings (ImproBis)

Implementationsprozesse 
in  formalen Bildungssettings (ImproBis)

Der Transfer von forschungsbasierten Innovationen des Lehrens und Lernens in die Praxis und deren Implementation durch Lehrkräfte in den Unterricht ist für die Weiterentwicklung des Bildungs- und Schulsystems von fundamentaler Bedeutung. Insbesondere Lehrerfortbildungen spielen für einen gelingenden Transfer von Innovationen eine wesentliche Rolle (Gräsel, 2010). Dabei stellt sich die Frage, wie Lehrerfortbildungen gestaltet werden müssen, um die Implementation einer Innovation zu begünstigen. Metaanalysen konnten zeigen, dass Lehrerfortbildungen einen mittleren positiven Effekt auf Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler haben (Yoon et al., 2007; Timperley et al., 2007) ...

Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz

Biss  Rheinland-Pfalz 
(Elementarbereich)

Gezielte alltagsintegrierte Sprachbildung in Schlüsselsituationen (Elementarbereich) im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)

Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz

biss  rheinland-pfalz
(primarbereich)

Gezielte alltagsintegrierte Sprachbildung in Schlüsselsituationen (Primarbereich) im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)

qualifizierungsinitiative  frühkindliche  bildung 
in  bremen  durch 
"mit  kindern  im  gespräch"  und  "Pyramide"

Übergeordnetes Ziel des Projekts „Qualifizierungsinitiative Frühkindliche Bildung in Bremen“ ist die Entwicklung eines Fortbildungskonzepts für pädagogische Fachkräfte zur Förderung der sozialen, sprachlichen, mathematischen, naturwissenschaftlichen, der allgemeinen kog-nitiven und sozial-emotionalen Entwicklung. Es ist Teil des Projekts „Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE) zuzuordnen.Das neu zu entwickelnde Bremer Fortbildungskonzept verbindet Elemente des pädagogi-schen Programms „Pyramide“, welches durch die Firma Rolf Education vertrieben wird, mit dem Qualifizierungsansatz für alltagsintegrierte Sprachbildung „Mit Kindern im Gespräch“ von Kammermeyer et al. (2017).