Björn Eisenmann

Ehemaliger Mitarbeiter
Kontakt

 

 

  • Historische Pädagogik
  • Pädagogik und Ethik
  • Demokratiepädagogik
  • Inklusion

Jg. 1983

2002: Abitur

2012: Staatsexamen in Förderpädagogik

Sept. 2012-Jul. 2014 : Autismuspädagoge (Schwerpunkt: schulische Inklusion)

seit Nov. 2013: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität in Landau

seit Sept. 2015: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität in Kassel

Monographien

  • „Ethik – Demokratie – Behinderung. Inklusive Pädagogik auf der theoretischen Grundlage von Disability Studies“ Frankfurt am Main, Peter Lang (2014).

 

Aufsätze

  • „Jean-Jacques Rousseau – Der Mensch zwischen Natur und Vernunft“ in: Niels Pflüger (Hrsg.): „Basiskurs Pädagogik. Überblick über die Grundbegriffe, Geschichte und Paradigmen der Erziehungswissenschaft“, Norderstedt, BoD (2008), S. 170-189.
  • „Schule als Teil der pädagogischen Provinz“ in: Hahn, Stefan/Asdonk, Jupp/Pauli, Dominik/Zenke, Christian Timo (Hrsg.): „Differenz erleben - Gesellschaft gestalten. Demokratiepädagogik in der Schule" Schwalbach/Ts., Wochenschau Verlag (2015). S. 275-282

 

Vorträge

  • „Schule als Teil der pädagogischen Provinz" Vortrag im Rahmen der Tagung: „Differenz erleben - Gesellschaft gestalten. Demokratiepädagogische Ethik und Schule" an der Universität Bielefeld. 5. September 2014
  • „Rousseaus Theorie öffentlicher Erziehung" Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau. 5. November 2014

 

Tätigkeiten

Externe Plattformen für Publikationen