Dr. Alexandra Merkert

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kontakt
Bürgerstr. 23, 3. OG, Zimmer 175, D-76829 Landau

 

 

  

Meine Sprechzeiten finden Sie auf der Seite Aktuelles!

  

  • Mitarbeiterin am Institut für Allgeimeine Erziehungswissenschaft am Arbeitsbereich Professionalisierung und Organisationsentwicklung der Universität Koblenz-Landau (seit Juli 2018)
  • Senatsausschussmitglied für Qualitätssicherung und -entwicklung in Studium und Lehre sowie Evaluierungsbeauftragte des Fachbereichs 5 der Universität Koblenz-Landau (seit November 2020)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) am Institut für Bildungswissenschaft (Professur für Grundschulpädagogik) an der Leuphana-Universität Lüneburg (seit Dezember 2021)
  • Diagnostik und Sprachförderung
  • Beratung und Kommunikation
  • Digitalisierung im Bildungskontext
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    Sektion 4: Empirische Bildungsforschung 
    Sektion 5: Schulpädagogik
  • Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM)
  • Gutachterinnentätigkeit für die Zeitschrift für Erziehungswissenschaft  sowie die 
    Empirische Pädagogik
  • Mit-Herausgeberin der Reihe Managementkonzepte (Nomos-Verlag, Baden-Baden)

Monographien und Herausgeberbände

  • Merkert, A. (2022). Sprachdiagnostik im Mathematikunterricht der Grundschule. Konzeption eines Testinstruments (Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie). Münster: Waxmann.
  • Wildemann, A. & Merkert, A. (2020). Sprachdiagnose, Sprachförderung und Sprachbildung in der Grundschule: Grundlagen, Methoden und Praxis. Seelze: Klett Kallmeyer.
  • Heider-Lang, J. & Merkert, A. (Hrsg.) (2019). Digitale Transformation in der Bildungslandschaft – den analogen Stecker ziehen? (Managementkonzepte). Augsburg, München: Rainer Hampp.

Zeitschriftenartikel und Sammelbandbeiträge

  • Merkert, A. & Lenske, G. (in Druck). Sprachliche Heterogenität im Mathematikunterricht. Eine Analyse von Schülertexten unterschiedlicher Leistungsgruppen. In Michalak, M. & Bien-Miller, L. (Hrsg.), Aufgabenstellungen für sprachlich heterogene Gruppen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Merkert, A. & Bien-Miller, L. (2022). Sprache vernetzt lernen – Aufgaben zur Arbeit am Wortschatz. Grundschule Deutsch, 75, 13-15.
  • Lenske, G., Merkert, A. & Strasser, J. (2022). Professionelle Wahrnehmung von Elterngesprächen von Lehramtsstudierenden im Bachelor. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung (Themenheft: Beratung und Supervision in der Bildung von Lehrer*innen), 4(3), 107-121.

  • Merkert, A. & Lenske, G. (2022). Schreiben im Mathematikunterricht der Grundschule –  Sprachkompetenz diagnostizieren und fördern. Leseforum (Ausgabe: „Schreiben und Denken, Schreiben und Lernen“), (2), 1-14.

  • Merkert, A. (2021). Texte evaluieren und für Sprache sensibilisieren. Grundschule Deutsch, 71, 38-40.
  • Rank, A., Deml, I., Lenske, G., Merkert, A., Binder, K., Schulte, M., Schilcher, A., Wildemann, A., Bien-Miller, L. & Krauss, S. (2021). Eva-Prim: Evaluation von Sprachförderkompetenz und (bildungs)sprachlichen Leistungen von Schülerinnen und Schülern in Mathematik. In S. Gentrup, S. Henschel, K. Schotte, L. Beck, & P. Stanat (Hrsg.), Sprach- und Schriftsprachförderung wirksam gestalten: Evaluation umgesetzter Konzepte (S. 105-124)Stuttgart: Kohlhammer.
  • Wildemann, A. & Merkert, A. (2020). Feedback geben und verstehen in einem sprachsensiblen Fachunterricht. Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis, 2020 (1), 25-31.
  • Merkert, A., Krzyzek, S. & Wildemann, A. (2019). Mit Textprozeduren am (Fach-)Wortschatz arbeiten – sprachliche Mittel in Sachtexten sammeln, entwickeln und anwenden. In K. Kuhs & S. Merten (Hrsg.), Arbeiten am Wortschatz. Schreiben (S. 223-234). Trier: WVT.
  • Heider-Lang, J. & Merkert, A. (2019). Digitale Transformation in der Bildungslandschaft - ein mehrperspektivischer Zugang. In J. Heider-Lang & A. Merkert (Hrsg.), Digitale Transformation der Bildungslandschaft - den analogen Stecker ziehen? (Managementkonzepte, S. 8-23) Augsburg, München: Rainer Hampp.
  • Merkert, A. & Wildemann, A. (2019). Diagnose sprachlicher Kompetenzen im Mathematikunterricht der Grundschule – Entwicklung und Pilotierung eines diagnostischen Instruments. In B. Ahrenholz, S. Jeuk, B. Lütke, J. Paetsch & H. Roll (Hrsg.), Fachunterricht, Sprachbildung und Sprachkompetenzen. Berlin: de Gruyter Mouton.
  • Schulte, M., Merkert, A., Schilcher, A., Bien-Miller*, L., Lenske, G., Wildemann, A., Binder, K., Rank, A. & Deml, I. (2019). FaWi-S: Testinstrument zur Erfassung des sprachförderlichen Wissens von Grundschullehrkräften. In K. Mackowiak, C. Beckerle, S. Gentrup & C. Titz (Hrsg.), Instrumente zur Erfassung institutioneller (schrift-) sprachlicher Bildung (Online Anhang). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Deml, I., Binder, K., Schulte, M., Merkert, A., Bien-Miller, L., Wildemann, A., Schilcher, A., Krauss, S., Lenske, G. & Rank, A. (2018). Eva-Prim - Evaluation im Primarbereich: Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten im Rahmen der Bund-Länder-Initiative BiSS. In: Projektatlas Evaluation - Erste Ergebnisse aus den BiSS-Evaluationsprojekten. 32-34.
  • Merkert, A. SAMT (2017). SAMT: Sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Mathematik – eine Ratingskala zur Messung der schriftsprachlichen Kompetenzen von Dritt- und Viertklässlern. In U. Kortenkamp & A. Kuzle (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017 (S. 653-656). Münster: WTM.
  • Merkert, A. (2017). Kinder zukunftsfähig machen. Jubiläumsbroschüre der Ott-Göbel-Jugendstiftung, 50-51.
  • Merkert, A. (2017). Mathematik als Fremdsprache? Lernen im sprachsensiblen Mathematikunterricht. Grundschule Deutsch, 54, 26-29.

Unterrichtsmaterial:

  • Wildemann, A., Fornol, S., Bien-Miller, B., Merkert, A., Budumlu, H. & Krzyzek, S. (in Druck). Wörter im Gebrauch lernen: Fachwortschatz Sachunterricht. Materialien zum Üben. Hannover: Friedrich.
  • Wildemann, A., Fornol, S., Bien-Miller, B., Merkert, A., Budumlu, H. & Krzyzek, S. (2022). Wörter im Gebrauch lernen: Fachwortschatz Deutsch. Materialien zum Üben. Hannover: Friedrich.
  • Wildemann, A., Fornol, S., Bien-Miller, B., Merkert, A., Budumlu, H. & Krzyzek, S. (2022). Wörter im Gebrauch lernen: Fachwortschatz Mathematik. Materialien zum Üben. Hannover: Friedrich.
  • Wildemann, A., Fornol, S., Bien-Miller, B., Merkert, A., Budumlu, H. & Krzyzek, S. (2022). Wörter im Gebrauch lernen: Basis- und Aufbauschatz. Materialien zum Üben. Hannover: Friedrich.

Eva-Prim: Evaluation im Primarbereich

Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten

 

 

Ein besonderer Fokus des Forschungs- und Evaluationsprojekts liegt auf der Sprachförderung im Mathematikunterricht der Klassen 3 und 4. Aber auch die sprachsensible Gestaltung außerunterrichtlicher Angebote, weiterer Fächer und jüngerer Jahrgangstufen sind Gegenstand der Untersuchung. Erhoben wird die Umsetzung der im Rahmen des bundesweiten Forschungs- und Entwicklungsprogramms „BiSS“ (Bildung durch Sprache und Schrift) konzipierten Förderkonzepte sowie deren Auswirkungen sowohl auf Lehrlräfte als auch Schülerinnen und Schüler. Die Evaluation erfolgt insgesamt auf den drei Ebenen: Verbünde, Schulen sowie Schülerinnen und Schüler.

 

MASSE

mathematische Schriftsprache evaluieren

 

 

Im CampusSchule-Projekt „MASSE“ stehen die mathematisch-schriftsprachlichen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klasse im Mittelpunkt der Untersuchung. Im Bewusstsein um die Schlüsselfunktion von Sprache versuchen die gewonnenen Erkenntnisse, wichtige Hinweise zum Kompetenzniveau der Lernenden zu liefern, was zur Gestaltung von Lernprozessen im Mathematikunterricht der Primarstufe von Nutzen sein kann.

 

BisKo 
Beratung im schulischen Kontext  


Lehrerinnen und Lehrer sind nicht nur Expertinnen und Experten ihres Fachs, sondern unterstützen, beraten und begleiten auch in pädagogischen und erzieherischen Fragen.  Im Rahmen ihrer Profession sind sie zentrale Anlaufstelle für vielfältige Themen rund um das Thema Bildung und Erziehung.

Um beim Thema Beratung im Lehrerberuf besondere Herausforderungen identifizieren zu können und die Lücke der Erfahrbarkeit von Beratungs- und Gesprächssituationen zu schließen, widmet sich das Projekt „BisKo – Beratung im schulischen Kontext“ der Professionalisierung der Lehrerbildung in diesem Bereich. Um ein authentisches Bild von den Anforderungen und Problemen zu erhalten, auf die angehende Lehrkräfte vorbereitet werden sollten, wird unter anderem untersucht, a) welchen Situationen Lehrerinnen und Lehrer an den unterschiedlichen Schulformen unseres Bildungssystems im Gespräch mit Eltern täglich gegenüberstehen, b) was sie dabei als besonders herausfordernd erleben und c) wie sie mit der Problematik umgehen. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Frage nach den Rahmenbedingungen und Wirkungen des Einsatzes von Videos zur Vermittlung der notwendigen Kompetenzen.

Sommersemester 2022

  • BiW 2.3: Analyse und Entwicklung von Lehr- und Lernprozessen: Planung und Gestaltung von Unterricht
  • BiW 2.3: Analyse und Entwicklung von Lehr- und Lernprozessen: Kommunikation und Beratung

Wintersemester 2022/2023

  • BiW 1.3: Einführung in die Grundlagen erziehungswissenschaftlichen Arbeitens - Methoden, Techniken und Theorien 

Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten: Für das Wintersemester 2022/23 sowie das Sommersemester 2023 wurden bereits alle Plätze vergeben.

Seit Dezember 2021
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) am Institut für Bildungswissenschaft (Professur für Grundschulpädagogik) an der Leuphana-Universität Lüneburg

Seit November 2020
Senatsausschussmitglied für Qualitätssicherung und -entwicklung in Studium und Lehre sowie Evaluierungsbeauftragte des Fachbereichs 5 der Universität Koblenz-Landau

Seit Juli 2018:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft, Arbeitsbereich Professionalisierung und Organisationsentwicklung an der Universität Koblenz-Landau

November 2020 - Dezember 2021:
Koordinatorin im Profilbildungsprojekt "Forschung zu Bildung in der Transformation" (ForBilT) an der Universität Koblenz-Landau

November 2015  Juli 2018:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF geförderten Forschungsprojekt "Eva-Prim: Evaluation im Primarbereich- Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten" (BiSS-Initiative) an der Universität Koblenz-Landau

 

Externe Plattformen für Publikationen