Dr. Kristina Ackel-Eisnach

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kontakt
Bürgerstraße 23, Raum 182 (3. OG)

  

 

Meine Sprechzeiten finden Sie auf der Seite Aktuelles!

 

  • Beratung im schulischen Kontext (insbes. schulische Lehrer-Eltern-Beratung)
  • Inverted Classroom im Bereich der digitalen Hochschullehre
  • Hochschuldidaktik
  • Empirische Bildungsforschung
  • Quantitative und qualitative Forschungsmethoden
  • AEW B3.2 Empirisch-pädagogische Grundausbildung I (Vorlesung)
  • AEW B3.3 Empirisch-pädagogischen Grundausbildung II (Vorlesung)
  • AEW M2.1 Forschungsbezogene Studien I (mit quantitativer Vertiefung)
  • AEW M2.2 Forschungsbezogene Studien II (mit quantitativer Vertiefung)
  • Freies Studium: Lehrkompetenz

 

seit 10/2017                      
Akademische Oberrätin am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft (Arbeitsbereich: Professionalisierung und Organisationsentwicklung), Campus Landau, Universität Koblenz-Landau

seit 05/2017                      
Akademische Oberrätin am Institut für Erziehungswissenschaft (Arbeitsbereich 1: Empirische pädagogische Forschung, Lehr-Lern- und Bildungsforschung), Campus Landau, Universität Koblenz-Landau

seit 10/2010                      
Akademische Rätin am Institut für Erziehungswissenschaft (Arbeitsbereich 1: Empirische pädagogische Forschung, Lehr-Lern- und Bildungsforschung), Campus Landau, Universität Koblenz-Landau


2010
Abschluss der Dissertation zum Thema „Ganztagsschulentwicklung in einer kommunalen Bildungslandschaft“ (Prof. Dr. Diemut Kucharz / Prof. Dr. Thorsten Bohl)

2009/2010          
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang „Master of Medical Education“ an der Medizinischen Fakultät Heidelberg, Universität Heidelberg

2008/2009          
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Bildungsbericht der Stadt Ravensburg“, Pädagogische Hochschule Ravensburg

2006 - 2008        
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Evaluation der Bildungsoffensive Ulm“ – Teilbereich „Bildungspotentiale ausschöpfen: Verlässliche Grundschule/Ganztagsschule“, Pädagogische Hochschule Weingarten

2000 - 2006
Magisterstudium der Erziehungswissenschaft und Soziologie, Universität Mannheim

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung
  • Sektion Schulpädagogik der DGfE
  • Gesellschaft für medizinische Ausbildung
  • GMS Zeitschrift für medizinische Ausbildungsforschung
  • Ackel-Eisnach, K. (eingereicht): Landau in Zahlen – Analyse bevölkerungsstatistischer Indikatoren zur gesellschaftlichen Vielfalt. Beitrag zum Sammelband „Heterogenität in Landau“.
  • Jünger, J. / Pante. S.V. / Ackel-Eisnach, K, / Wagener, S. / Fischer, M.R. (2020): Do it together! Conception and long-term results of the trans-institutional Master of Medical Education Program in Germany. GMS J Med Educ 2020, 37(3):Doc33. doi: 10.3205/zma001326.
  • Saffi, A. / Bents, H. / Dinger, U. / Ehrenthal, J.C. / Ackel-Eisnach, K.  / Herzog, W. / Schauemburg, H. / Nikendei, C. (2016): Psychotherapy Training: a comparative qualitative Study regarding motivational Factors and personal Background of psychodynamic and cognitive behavioural Psychotherapy Candidates. Journal of Psychotherapy Integration, 27(2), 186-200.

  • Ackel-Eisnach K. / Raes P. / Hönikl L. / Bauer D. / Wagener S. / Möltner A, (2015): Is German Medical Education Research on the rise? An analysis of publications from the years 2004 to 2013. GMS Z Med Ausbild. 2015, 32(3): Doc30. doi: 10.3205/zma000972.

  • Ackel-Eisnach, K. / Müller, C. (2012): Perspektiven-, Methoden- und Datentriangulation bei der Evaluation einer kommunalen Bildungslandschaft. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 13(3), Art.5. (Online verfügbar)
  • Schwarz, B. / Ackel-Eisnach, K. (unter Mitarbeit von Daniela Kutzner) (2012): Einführung in die deskriptive Statistik. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für Sozialwissenschaftler (Forschung, Statistik & Methoden, Bd. 12). Landau: Verlag Empirische Pädagogik
  • Bohl, T. / Eisnach, K. / Fink, C. / Kucharz, D. / Müller, C. (2012): Von Einzelinitiativen zur Bildungslandschaft. Kooperationen im Rahmen der Bildungsoffensive Ulm.  In: Buchen, H./Horster, L./Rolff, H.-G. (Hrsg.): Schulen in der Region – Region in der Schule. Stuttgart: Raabe, S. 79-102
  • Bohl, T. / Eisnach, K. / Fink, C. / Kucharz, D. / Müller, C. (2011): Von Einzelinitiativen zur Bildungslandschaft. In: Buchen, H./Horster, L./Rolff, H.-G. (Hrsg.): Schulleitung und Schulentwicklung. Stuttgart: Raabe, K 4.17.
  • Eisnach, K. (2011): Ganztagsschulentwicklung in einer kommunalen Bildungslandschaft. Möglichkeiten und Grenzen von Unterstützungsstrukturen. Wiesbaden: VS Verlag
  • Löffler, S.  / Feja, C. / Widmann, J. / Claus, I. / Lindemann, K. / Eisnach, K. (2011): Interaktives versus reproduktives Lernen. Absolventen medizinischer Berufsfachschulen im Vergleich zu Teilnehmern einer postgradualen Weiterbildung. GMS Z Med Ausbild. 2011;28(4):Doc57
  • Müller, C. / Eisnach, K. (2011): Die Bedeutung der Sozialraumorientierung im Projekt „Bildungsoffensive Ulm“. In: sozialraum.de, Ausgabe 1/2011. Online: URL: http://www.sozialraum.de/projekt-bildungsoffensive-ulm.php, Datum des Zugriffs: 04.10.2011
  • Schwarz, B. / Ackel-Eisnach, K. (unter Mitarbeit von Daniela Kutzner)(2011): Einführung in die Inferenzstatistik. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für Sozialwissenschaftler (Forschung, Statistik & Methoden, Bd. 11). Landau: Verlag Empirische Pädagogik
  • Kucharz, D. / Eisnach, K. (2009): Bildungsbericht der Stadt Ravensburg. Hrsg. von der Stadt Ravensburg, Ravensburg: Ehrat
  • Kucharz, D. / Bohl, T. / Eisnach, K. /Fink, C. /Müller, C. (2009): Evaluation einer Bildungslandschaft. Eine Studie zur Entwicklung und Akzeptanz der Bildungsoffensive Ulm. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren

Tagungen

  • Strasser, J. / Ackel-Eisnach, K. / Behr, F.: Schulische Beratungsgespräche aus Elternperspektive. Vortrag auf der GEBF-Tagung „Bildung gestalten - Partizipation erreichen - Digitalisierung nutzen“ an der Universität Potsdam, Potsdam (abgesagt aufgrund der Corona-Pandemie)

  • Ackel-Eisnach, K.: Inverted Classroom in der erziehungswissenschaftlichen Methodenausbildung - Untersuchung der Auswirkung des Inverted Classroom-Ansatzes auf die Nutzung von Lehr- und Lernangeboten sowie auf kognitive und affektive Lernmerkmale bei Studierenden. Vortrag auf der GEBF-Tagung „Bildung gestalten - Partizipation erreichen - Digitalisierung nutzen“ an der Universität Potsdam, Potsdam (abgesagt aufgrund der Corona-Pandemie)
  • Ackel-Eisnach, K.: Digitalisierung und Diversität in der universitären Lehre – Chancen und Grenzen am Beispiel der Neustrukturierung eines Statistikkurses. Vortrag auf der AEPF-Tagung „Nationale und regionale empirische Bildungsforschung“ an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster (17.09.2019)
  • Ackel-Eisnach, K. / Behr, F. / Göhringer, J. / Merkert, A. / Mitchell, J. / Strasser, J./ Weyrauch, I.: Angehende Lehrkräfte auf Gespräche mit Eltern vorbereiten: der Einsatz videographierter Fälle. Posterpräsentation auf der Tagung „Kommunikation im Lehramt – Methodenvielfalt und Konzepte“ an der Universität Leipzig, Leipzig (09.03.2019)
  • Ackel-Eisnach, K. / Feja, C. / Widmann, J. / Claus, I. / Lindeman, K.v. / Löffler, S.: Interaktives versus reproduktives Lernen. Absolventen medizinischer Berufsfachschulen im Vergleich zu Teilnehmern einer postgradualen Weiterbildung. Vortrag auf der 13. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der DGPs an der Universität Erfurt, Erfurt (14.09.2011)

  • Gerhardt-Szep, S. / Kunkel, F. / Möltner, M. / Eisnach, K. / Heidemann, D. / Ochsendorf, F.: Influence of the facilitative and non-facilitative tutors’ behaviour in problem-based learning: a mixed methods exploration. Posterpräsentation auf der 2. Internationalen Konferenz „Research in Medical Education” (RIME) an der Eberhard Karls Universität, Tübingen (26.05.2011)

  • Eisnach, K.: Ganztagsschulentwicklung in einer kommunalen Bildungslandschaft.  Vortrag auf der AEPF-Tagung „Nationale und regionale empirische Bildungsforschung“  an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg,  Bamberg (28.02.2011)

  • Jünger, J. / Eisnach, K.:  Studierende, die in Gruppen Lernen sind besser im OSCE. Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung an der Universität Bochum, Bochum (25.09.2010)

  • Eisnach, K. / Jünger, J. / Fischer, M.: Sichtbarkeit der deutschen medizinischen Ausbildungsforschung im internationalen Kontext. Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung an der Universität Bochum, Bochum (24.09.2010)

  • Kucharz, D. / Eisnach, K.: Strategien des Bildungsmonitorings in regionalen Bildungslandschaften. Chancen und Risiken. Vortrag auf der Tagung "Region und Profession - Chancen und Risiken veränderter Schulentwicklung" der DGFE-Kommissionen "Professionsforschung und Lehrerbildung" an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd (18.09.2009)

  • Eisnach, K.: Evaluation der Bildungsoffensive Ulm – Verlässliche Grundschulen und Ganztagsschulen innerhalb einer lokalen Bildungslandschaft. Posterpräsentation auf dem 8. Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Freiburg (23.11.2007)

 

Sonstige (Auswahl)

  • Eisnach, K.: Ganztagsschulentwicklung in einer kommunalen Bildungslandschaft. Vortrag auf dem „Forum Ganztagsschule“, Pädagogische Hochschule Karlsruhe (20.01.2011)

  • Eisnach, K.: Qualitative Verfahren. Vortrag im Rahmen des Moduls „Ausbildungsforschung“ im Studiengang „Master of Medical Education“, Maria in der Aue (Köln) (28.09.2010)

  • Eisnach, K.: Qualitative Verfahren. Vortrag im Rahmen des Moduls „Ausbildungsforschung“ im Studiengang „Master of Medical Education“, Maria in der Aue (Köln) (29.09.2009)