Dr. Susanne Spieker

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kontakt
Bürgerstr. 23, Rm. 093, D-76829 Landau

 

 

Sprechzeiten finden am Mi., Do. und Fr. vor und nach meinen Kursen in der ME 002 statt. Sprechen Sie mich an!

Die Sprechzeiten der Kolleg:innen entnehmen Sie bitte der Seite Aktuelles!


Ich bin Erziehungswissenschaftlerin mit einem Schwerpunkt auf historische Themen und postkoloniale Ansätze. Ich forsche als Historische Bildungsforscherin zum Kolonialismus der Neuzeit und zu Differenzkonstruktionen in pädagogischen Texten. Aktuelle Forschungen beinhalten Studien zur Familienkorrepondenz des 17. Jahrhunderts, zu medialen frames im Kontext Flucht, Kindheit, Schule in der Nachkriegszeit, sowie zu Erinnerungskulturen. Zudem arbeite ich zu Migration und Ungleichheit (gender, class, race/ethnicity). In meine Lehre bringe ich intersektionale und postkoloniale Ansätze sowie meine Expertise aus dem Bereich der rassismuskritischen Bildungsarbeit ein. Ich bin als Anti-Bias Trainerin qualifiziert und habe mich, währende meiner Tätigkeit an der Universität Hamburg in DiCoT (Diversity Contexts in Teacher Education) fortgebildet (URL: https://www.ew.uni-hamburg.de/en/internationales/projekte/dicot.html). In Landau habe ich die Urkunde für Engagement in der Lehre erworben (https://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/hda/angl/urku).

Foto: a.c. (10/2021)

 

Aktuelles:


Erster Erasmus+-Austausch nach Corona! Am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, AB Heterogenität & Historische Bildungsforschung war vom 16.-21.5.22 Prof. Dr. Luana Salvarani (Universität Parma, Italien) zu Gast. Sie forscht und lehrt im Bereich Vorstellungen von Kindheit, Kinderliteratur und in der Historischen Bildungsforschung, zwischen dem 16ten und 19ten Jahrhundert. Sie lehrte im BA AEW zu Lern- und Entwicklungstheorien zum Thema Images of Childhood in 16th Century  und führte Workshops für Studierenden an Originalquellen durch.
Hier ist der Link zu ihrer Website:  https://personale.unipr.it/it/ugovdocenti/person/15977

Veranstaltung. Vormoderne Bildungsgeschichte Online: Kindheit- eine Erfindung der Frühen Neuzeit? 23.3.2022 digital. Alle Informationen unter: https://www.ische.org/vormoderne-bildungsgeschichte-online-vortragsreihe/

Ich nehme gern Abschlussarbeiten (BA & MA) in der Allgemeinen Erziehungswissenschaft, also sowohl aus dem BA-Erziehungswissenschaft als auch aus den Bildungswissenschaften als Erstgutachterin an..

Hinweise

Bitte senden Sie mir ein Exposé per Mail zu. Einen Leitfaden zum Exposé finden Sie unter diesem Link: https://uni-bielefeld.de/fakultaeten/erziehungswissenschaft/studium-und-lehre/einrichtungen/bie/studientechniken-zitation/Leitfaden-Expose_2021.pdf (31.1.22). Bitte beachten Sie bei der Erstellung des Exposé die Empfehlungen für Geschlechtergerechte Sprache. Informationen dazu finden Sie unter https://www.uni-hamburg.de/gleichstellung/download/empfehlung-geschlechtergerechte-sprache-2021.pdf (31.1.22).


 

ab 03/2022 - vorraussichtlich 12/2022

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehre (LfBA) am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, AB Heterogenität (16 SWS).

10/2021-03/2022

Gastprofessorin an der Universität Graz (Österreich) am Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung.

10/2020-02/2022

Vertretungsprofessorin Bildungs- und Transformationsforschung im Fachbereich Allgemeine, Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft und Pädagogische Psychologie (EW1) der Universität Hamburg.

4/2018-9/2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Postdoc. (8 SWS), Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, AB 1 Heterogenität.

10/2017 – 03/2018
Vertr.-prof. Sozial- und Ideengeschichte der Erziehung und Bildung im Fachbereich Allgemeine, Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft und Pädagogische Psychologie (EW1) der Universität Hamburg

2016
Forschungsprojekt Evaluation der Histories of Education Summer School der EERA, Berlin – gefördert durch Stichting Paedagogica Historica, betreut durch Ian Grosvenor, University of Birmingham (UK)

seit 2014
Lehrbeauftragte an den Universitäten Hamburg, Lüneburg und Koblenz-Landau.

2013-2017

Independent Researcher in Gent (Belgien) und Elternzeit 2013-2014.

2013

Promotion Zur Entstehung des modernen Erziehungsdenkens aus der europäischen Expansion (summa cum laude)

10/2006 – 6/2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg (inkl. Elternzeit 2009-2010).

2006

Magistra Artium (sehr gut), Hf. Erziehungswissenschaft, Nf. Lateinamerikastudien (Schwerpunkt Indigene Kulturen/Politikwissenschaft) und Ethnologie.

 

Fremdsprachen

  • Englisch
  • Niederländisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Historische Bildungsforschung & Kolonialismus
  • Postkoloniale Ansätze in der Erziehungswissenschaft
  • Rassismuskritische und intersektionale Perspektiven

 

2022 Publikationszuschuss für Beiträge in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg für den Beitrag Pox and Parents (Paedagogica Historica)

2021 Publikationszuschuss für Beiträge in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften, der Fakultät Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg für den Beitrag Depicting Colonial Contexts in Worlds of Bildung (gemeinsam mit Anke Wischmann) (HistofEdRes. UK)

8/2020-3/2021 Anschubfinanzierung Postdoktorand*innen für das Projekt Erziehungs- und Bildungstheorie entkolonisieren, Forschungsförderung Universtiät Koblenz-Landau.

2019 Mitantragstellerin Forschungsinitiative 2019-2023, 'Bildung in der Transformation,' Entwicklung von Profilbereichen an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz (Mitglied des Vorstands/Clustersprecherin, Cluster I).

2016 Evaluation der Histories of Education Summer School, gefördert durch EERA (European Educational Resereach Association) und Stichting Pedagogica Historica.

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektion Historische Bildungsforschung (seit 2006), Sprecher:innengremium Arbeitkreis Vormoderne Erziehungsgeschichte (AVE) (seit 10/2021).
  • Mitglied des Herausgeber:innenkreises Jahrbuch für Pädagogik (seit 2016)
  • Gutachter:in für Paedagogica Historica. International Journal of the History of Education. Editorial Assistant Board (2017, 2018), externe Gutachter:in (seit 2016).
  • externe Gutachter:in für History of Education Researcher (seit 2019).
  • externe Gutachterin für Zeitschrift für Religion, Gesellschaft und Politik (ZRGP) (seit 2022).
  • externe Gutachter:in für EERA-ECER - NW 7 Social Justice and Intercultural Education (2020), NW 17 Histories of Education (2021, 2022).

2019: Reisestipendium des DAAD (BERA, Manchester).

2019: Forschungsförderung der Universität Koblenz-Landau (ISCHE, Porto).

2011: International Summer School for the History of Education, Birmingham (UK), gefördert durch EERA.

2010: Preis für ausgezeichnete Arbeiten junger Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler der DGfE für den Artikel „An early researcher in the field of education: Bernardino de Sahagún in sixteenth-century Mexico“, History of Education, 37/ 6, November 2008, 757–772.

2008: Reisestipendium der Hochschulstiftung, Universität Hamburg (ECER Göteborg, Schweden)

2007: Reisestipendien der Hochschulstiftung, Universität Hamburg und Bursary der History of Education Society (UK) (ECER Gent, Belgien; History of Education Society (UK), Annual Conference, Birmingham).

 

 

Monographie

Spieker, Susanne (2015): Die Entstehung des modernen Erziehungsdenkens aus der europäischen Expansion. Frankfurt a.M.: Peter Lang Verlag.

Herausgeberschaften

Baquero Torres, Patricia/Mai-Anh Boger/Charlotte Chadderton/Lalita Chamakalayil/Susanne Spieker/Anke Wischmann (Red.) (2023): Rassismuskritik und (Post)Kolonialismus. Jahrbuch für Pädagogik 2023. Weinheim: Beltz Verlag (in Vorbereitung).

Büger, Carsten et al. (2022) (alle Herausgeber:innen Red.): 30 Jahre (und kein) Ende der Geschichte. Jubiläumsjahrbuch 2022. Weinheim: Beltz Verlag (in Vorbereitung).

Pusch, Barbara/Fitz-Klausner, Sebastian/Horne, Christopher/Spieker, Susanne (2021) (Hrsg.): Heterogenität in Landau. Wiesbaden: Springer VS (in Vorbereitung)

Wischmann, Anke/Spieker Susanne (2022) (Eds.): Refugees in/and Education throughout Time in Europe. Re- and Deconstructions of Discourses, Policies and Practices in Educational Contexts., in Tertium Comparationis. Journal for International Comparative and Multicultural Education, 28 (2), 2022/2 (im Erscheinen).

Wischmann, Anke/Spieker, Susanne/Springer, Matthias/Salomon, David (2021) (Red.): Neue Arbeitsverhältnisse - Neue Bildung. Jahrbuch für Pädagogik 2020. Weinheim: Beltz Verlag.

Czejkowka, Agnieszka/Spieker, Susanne (2021) (Red.): Innere Sicherheit. Jahrbuch für Pädagogik 2019. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Artikel


Spieker, Susanne (2021): Erziehung als Arbeit in John Lockes Schriften. In: Wischmann, Anke/Spieker, Susanne/Salomon, David/Springer, Jürgen-Matthias (Hrsg.): Jahrbuch für Pädagogik 2020. Neue Arbeitsverhältnisse - Neue Bildung, S. 36-50.

Wischmann, Anke/Spieker, Susanne/Salomon, David/Springer, Jürgen-Matthias (2021): Editorial: Neue Arbeitsverhältnisse - Neue Bildung, S. 11-16.

Spieker, Susanne (2021): 'I Found Myself in a Storm' - Unsicherheiten im England des 17. Jahrhunderts. In: Czejkowka, Agnieszka/Spieker, Susanne (2021) (Hrsg.): Innere Sicherheit. Jahrbuch für Pädagogik 2019. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag, S. 109-126.

Spieker, Susanne (2021): Knowledge about Children, Education, and Upbringing in Bernardino de Sahagún's Florentine Codex. In: Dierksmeier, Laura/Fechner, Fabian/Takeda, Kasuhusa (eds.): Indigenous Knowledge as a Resource: Transmission, Reception, and Interaction of Knowlege between the Americas and Europe, 1492-1800. University of Tübingen Press (SFB 1070, Universität Tübingen).

Spieker, Susanne (2020): Versammlung. Historisches Stichwort. In: Agnieszka, Czejkowska/dies. (Hrsg.): Innere Sicherheit, Jahrbuch für Pädagogik 2019. S. 329-333.

Czejkowska, Agnieszka/Spieker, Susanne (2021): Editorial: "Pädagogiken" und Felder innerer Sicherheit. In: dies. (Hrsg.): Innere Sicherheit. Jahrbuch für Pädagogik 2019, S. 9-14.

Schondelmayer, Anne-Christin/Spieker, Susanne (2020): Transnationale Lebenswelt: Kollektive Bezüge und Imagination. In: Machold, Claudia/Messerschmidt, Astrid/Hornbach, Sabine (Hrsg.): Jenseits des Nationalen?. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven. Opladen: Barbara Budrich. S. 145-161.

Spieker, Susanne (2018): John Lockes gentry education im Hinblick auf sein Engagement für die Kolonisierung Nordamerikas Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen (BIOS), 2/2016.

Spieker, Susanne/ Angelo Van Gorp (2016): Capacity Building and communitas in the history of education, Paedagogica Historica, 52/6, S. 768-83.

Spieker, Susanne (2016): Report Histories of Education Summer School Conference for Postgraduate Students, 2010–2015. Paedagogica Historica. 52/6 Sublementary Material, S. 1-79. URL: https://www.tandfonline.com/doi/suppl/10.1080/00309230.2016.1240211?scroll=top).

Münte-Goussar, Stephan/ Spieker, Susanne/ Wischmann, Anke (2009): Chancen durch Bildung? Eine Diskurskritik. In: Liesner, Andrea/ Lohmann, Ingrid (Hg.): Bachelor bolognese. Erfahrungen mit der neuen Studienstruktur. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 133-163.

Spieker, Susanne (2008): An Early Researcher in the Field of Education: Bernardino de Sahagún in Sixteenth Century Mexico, History of Education, 37/6, S. 757-72.


Sonstiges (Rezensionen, Übersetzungen, Blog)


Spieker, Susanne (2022): Rezension: Riettiens, Lilli (2021): Doing Journeys. Transatlantische Reisen von Lateinamerika nach Europa Schreiben, 1839-1910. Bielefeld: Transcript Verlag, HSozKult. Historische Bildungsforschung Online, https://www.hsozkult.de/searching/id/reb-94652?title=l-riettiens-doing-journeys&q=Riettiens&sort=&fq=&total=14&recno=1&subType=reb

Spieker, Susanne (2021): Rezension: Wa Thiong’o, Ngũgĩ (2019): Afrika sichtbar machen! Essays über Dekolonisierung und Globalisierung. Aus dem Englischen von Thomas Brückner. Münster. Wischmann, Anke et al. (2021) (Red.): Neue Arbeitsverhältnisse - Neue Bildung. Jahrbuch für Pädagogik 2020. Weinheim: Beltz Verlag, S. 308-312.

Spieker, Susanne/Wischmann, Anke (2021): Refugees and Education. Voices, Discourses and Policies. EERA blog. URL: https://blog.eera-ecer.de/refugees-and-education-voices-discourses-and-policies/ (abgefragt 4.7.2021).

Spieker, Susanne (2021): Rezension: Astrid Messerschmidt (2020): fremd werden. Geschlecht - Migration - Bildung. Wien: Löcker: In: Jahrbuch für Pädagogoik 2019. Innere Sicherheit.

Spieker, Susanne (2018): Rezension: Alberto Acosta und Ulrich Brand (2018): Radikale Alternativen. Warum man den Kapitalismus nur mit vereinten Kräften überwinden kann. München: Ökom. In: Jahrbuch für Pädagogik 2018. Political Correctness.

Spieker, Susanne (2018): Rezension: Björn Milbradt (2018): Über autoritäre Haltungen in 'postfaktischen' Zeiten. In: Jahrbuch für Pädagogik 2018. Political Correctness.

Spieker, Susanne (2017): Rezension: Gilles Kepel mit Antoine Jardin (2016): Terror in Frankreich. Der neue Dschihad in Europa. Aus dem Französischen von Werner Damson. München: Verlag Antje Kunstmann. In: Jahrbuch für Pädaogik 2017. Pädagogik in Zeiten von Krieg und Terror.

Spieker, Susanne (2017): Rezension: Michael Wildt (2017): Volk, Volksgemeinschaft, AfD. Hamburg. In: Jahrbuch für Pädagogik 2017. Pädagogik in Zeiten von Krieg und Terror.

Spieker, Susanne (2017): Wissenschaftliche Übersetzung Deutsch-Niederländisch beim Interview mit dem Journalisten Günter Wallraff/ Übersetzung transkribierter Passagen für Baldwin Van Gorp (2018): Verdraaid! Het nieuws anders bekeken. Antwerpen: Pelckmans Pro. URL: https://www.pelckmanspro.be/verdraaid.html#gref (08.02.2018).

Spieker, Susanne (2015): Wissenschaftliche Übersetzung Niederländisch-Deutsch: Van Gorp, A., Simon, F., & Depaepe, M. (2015): The challenge of writing Ovide Decroly’s biography: a case for collective biography. In A. Kruze (Ed.), Laikmets un Personiba (S. 135–168). Riga: Izdevnieciba RaKa.

2022

Radio Reports about Schools for Refuee Children in Germany around 1950. ISCHE 43, Milan (Italy) 31.8.-2.9.22 (submitted).

Flucht, Kindheit und Schule im Radioprogramm der Nachkriegsgesellschaft, 7. erziehungswissenschaftliche Ethnographie-Konferenz, 16-18.6.2022 Flensburg (accepted).

Symposium, Widersprüche und Perspektiven - 30 Jahre Jahrbuch für Pädagogik. 8./9.9.2022 Universität Flensburg.

2021

Kolonialismus - Schule - Bildung, Präsentation/Workshop im Rahmen der Gastprofessur, Institut für Bildungstheorie und Schulforschung, Universität Graz, 13.10.2021

Emigration from the Palatinate: Traces of Memory in Public Spaces. Annual Conference der History of Education Society (UK), 'Birmingham. Timeless Memories': Memory and Temporality in Histories of Education, 5.11.-7.11.2021.

Gentry Education in Transition in Early Modern England. Internationale Tagung des Arbeitskreises Vormoderne, Erziehungsgeschichte, Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE. 30.9.-1.10.2021.

Shifting Identities in Transnational Spaces. Migrants and Minorities narratives through time (organising and chairing), ECER Symposium NW 17, Histories of Education: > gemeinsam mit Anke Wischmann (Universität Flensburg), Genf 2021, 6.9.-10.9.2021.

ECER Special Call NW 17: Shifting Identities in Transnational Spaces. Migrants and Minorities narratives through time. > gemeinsam mit Anke Wischmann (Universität Flensburg), Lajos Somogyvári (Universität Pannonia, Ungarn), Christian Ydesen (Universität Aalborg, Dänemark) auf der ECER Genf 2021

2020

ECER Special Call NW 17/NW 7: Refugees in/and Education throughout Time in Europe: Re- and Deconstructions of Discourses, Policies and Practices in Educational Contexts. gemeinsam mit Anke Wischmann (Universität Flensburg) (accepted, ECER Glasgow 2020 cancelled due to Corona pandemic). > Mitorganisatorin des virtuellen Panels NW 17 und NW 7 gemeinsam mit Iveta Kestere (Universität Riga, Lettland), Lisa Rosen (Universität Köln) und Anke Wischmann am 26.-27.8.2020  - Meldung

2019

Interdependencies of World-References: Educational Discourse critically Re-read. Symposium zusammen mit Anke Wischmann (Universität Flensburg), SIG: Race, Ethnicity, and Education. BERA Annual Conference 2019, Manchester (UK), 10.-12.9.2019.

"Found Myself in a Storm' - Uncertainty as Part of Educational Thought. European Educational Research Associciation (ECER), Hamburg, 3.-6.9.2019.

Missionaries as Migrants. International Standing Conference for the History of Edcuation (ISCHE), 41th session, 17.-20.7.2019, Porto (Portugal).

Discussant, Türken- und Türkeibilder in Pädagogik und Bildungspolitik im 19. und 20. Jahrhundert, Universität Hamburg/DFG, 23.-25.5.2019.

Transnationale Lebenswelten, kollektive Bezüge und Imaginationen. SIIVE (Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaftliche Forschung) der DGfE, gemeinsam mit Anne-Christin Schondelmayer, 21-22.2.2019, Wuppertal.

2018


Children, Education, and Upbringing explored in Sahagúns Historía. Tagung: Indigenous Knowledge as a Resource? Transmission, Reception, and Interaction of Global and Local Knowledge between Europe and the America, 1492-1800, Universität Tübingen, 10.-11.9.2018.

“How to remedy the harm this land impresses”: Education and Climate, International Standing Conference for the History of Education (ISCHE), 40th session, 29.-1.8.2018, Berlin.

The worlds of Bildung and education. Interdependences of world references in discourses on Bildung and Education throughout time. European Conference on Educational Research (ECER), Bozen (Italien), 4.-7.8.2018, gemeinsam mit Anke Wischmann (Universität Hamburg).

Discussant, Symposium Vertraute Pfade und unbekanntes Terrain. Bewegungen kritischer Pädagogik im Kontext globaler Transformation. Andrea Liesner/Anke Wischmann, Tagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Essen, 19.-21.3.2018.

2017

Fragen an den Bildungsbegriff: Wissenschaftsgeographische Überlegungen, gemeinsam mit Anke Wischmann (Universität Hamburg), Tagung der DGfE-Kommission Wissenschaftsforschung, Göttingen, 4.-6.10.2017.

2016

Lockes education der gentry – Biographie und Werk. Jahrestagung der Kommission für Qualitative Bildungs- und Biographieforschung in Kooperation mit der Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE, TU Dortmund, 13.-15.10.2016.

“Should I stay or should I go?” New Researchers in the field of History of Education, Vortrag gemeinsam mit Ian Grosvenor (University of Birmingham, UK), Angelo Van Gorp (Ghent University, B), ISCHE 38, Chicago IL (USA), 17.-20.8.2016.

Representations of body and body parts in the Florentine Codex by Bernardino de Sahagún (1499-1590), Vortrag gemeinsam mit Ana Martinez Martinez und Christian Roith (Universidad de Almería, Spain), ISCHE 38, Chicago IL (USA), 17.-20.8.2016.

2012

Der Missionar als Grenzgänger – Bernardino de Sahagún (1499-1590) in Neu Spanien. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Osnabrück. 12.-14.3.2012.

2011

Negotiating Meaning of Place – 16th Century Missionary Education in New Spain. European Conference on Educational Research (ECER), Berlin, 13.-16.9.2011.

The Invention of the Americas and its Role for the Emergence of Modern Educational Thinking, Histories of Education. Summer School Conference European Educational Research Association (EERA) and Paedagogica Historica Foundation, Birmingham (England). 9.-11.6.2011.

2009

Symposium (Mitorganisatorin) Writing Histories of Intercultural Education, gemeinsam mit Christian Ydesen (Aalborg University, DK), European Conference on Educational Research (ECER), Wien (Österreich), 28.-30.9.2009.

2008

Die Erfindung von Amerika und ihre Auswirkungen auf das Nachdenken über Erziehung. Drei Studien zur Überwindung des bildungshistorischen Eurozentrimus. Forum Junger Bildungshistoriker und Bildungshistorikerinnen. Nachwuchstagung Sektion Historische Bildungsforschung (DGfE), Berlin, 19.-20.9.2008.

Andrés Pérez de Ribas’ Historia as a Source for the History of Education - From Teaching to Learning? European Conference on Educational Research (ECER), Göteburg (Schweden). Gefördert durch: Universitätsstiftung Universität Hamburg. 10.-12.9.2008.

 2007

An Early Researcher in the Field of Education: Bernardino de Sahagún in 16th Century Mexico. Annual Conference History of Education Society, Birmingham (England). Gefördert durch: Bursary History of Education Society (UK), Universitätsstiftung Universität Hamburg, 7.-9.12.2007.

'America' in John Locke’s Writings – Constructing the Other. European Conference on Educational Research (ECER), Pre-Conference, Gent (B). Gefördert durch: Universitätsstiftung Universität Hamburg, 17.-18.9.2007.

Conference Secretary (ab 11/2006-8/2007), Mitarbeit im LOK für die 29th Session of the International Standing Conference for the History of Education (ISCHE), Hamburg. Children and Youth at Risk. Approaches in the History of Education, 25.-28.7.2007.