SpraKult - Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht mit dem Schwerpunkt sprachlich-kulturelle Verschiedenheit

(SpraKult)

SpraKult - Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht mit dem Schwerpunkt sprachlich-kulturelle Verschiedenheit
Zeitraum: 01.07.2016 - 30.12.2020
Status: laufend

Das Projekt „SpraKult“ entwickelt das Angebot eines Zertifikatsstudiums, welches Lehramtsstudierende als zusätzliche Qualifizierung im Umgang mit sprachlich-kultureller Heterogenität im schulischen Kontext absolvieren können. Der Fokus liegt hierbei auf der Sensibilisierung für unterschiedliche Ausprägungen von Heterogenität, deren Auswirkungen und der Vermittlung von Handlungsabläufen für einen gelungenen Umgang. Dabei werden vorhandene, eher theoriebasierte Studienelemente zum Thema sprachlich-kultureller Vielfalt insbesondere im Fach Bildungswissenschaften schwerpunktmäßig hervorgehoben und durch weitere, eher praktisch orientierte Elemente ergänzt. Ausdrückliches Ziel von „SpraKult“ ist es, Lehramtsstudierende zu qualifizieren, sodass sie die persönliche und gesellschaftliche Teilhabe durch Bildungserfolg auch im Kontext sprachlich-kultureller Vielfalt angemessen fördern können.

Hintergrund des Projekts ist der anhaltende Handlungsbedarf bezüglich eines produktiven Umgangs mit Heterogenität auf allen Ebenen des sozialen Miteinanders und insbesondere in den und durch die lehrenden Institutionen.


Finanzierung

Wissenschaftsministerium Rheinland-Pfalz, Hochschulpakt 2020, Linie: Programm für mehr Qualität in der Lehre

Mitarbeitende

Thomas-Nast-Str. 44, R. 102
+49 06341 280 34 252
berlin at uni-landau.de