Pädagogik bei Sprach- und Kommunikationsstörungen

Logo Sprache

 

${columns} Spaltendesign

 

Wir freuen uns, Sie auf der Seite der Pädagogik bei Sprach- und Kommunikationsstörungen begrüßen zu dürfen!

 

Die Pädagogik bei Sprach- und Kommunikationsstörungen können Sie im Rahmen des BA- und MA- Studiums des Lehramtes an Förderschulen studieren und als eine Vertiefung im BA- und MA-Studiengang Erziehungswissenschaft, der sich primär auf außerschulische Handlungsfelder bezieht.

Das Studium dieses Arbeitsgebietes ermöglicht Ihnen sowohl eine Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen der Sprachförderung, der Sprachtherapie, der sprachlichen Erziehung und der sprachlichen Bildung sowie des Unterrichts mit Kindern und Jugendlichen, deren Lern- und Bildungsprozesse durch eine Sprach- und Kommunikationsstörung beeinflusst werden.

Darüber hinaus wird in der inhaltlichen Ausrichtung des Lehrangebotes in diesem Studien- und Förderschwerpunkt die grundsätzliche Berücksichtigung von relativ jungen Forschungs- und Arbeitsgebieten der Disziplin berücksichtigt: die mehrsprachige Entwicklung, Erziehung und Bildung sowie die Unterstützte Kommunikation von nicht sprechenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

 

Inhalte des Studienschwerpunktes sind im Einzelnen:
  • Einführung in die Pädagogik bei Sprach- und Kommunikationsstörungen

  • Kommunikations- und Sprachentwicklung

  • Störungen der Sprachentwicklung, Sprachverlust und Sprachabbau

  • Förderdiagnostik

  • Konzepte und Methoden der Sprachförderung und der Sprachtherapie

  • Unterstützte Kommunikation

  • Unterrichtskonzepte im Förderschwerpunkt Sprache

  • Sprachförderung behinderter und bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher mit Migrationshintergrund

  • Medizinisches Bezugswissen (HNO-Kunde, Phoniatrie und Pädaudiologie)

Weitere Informationen zum Studium finden Sie hier