Band 46 (2004)

Sevn K. Knebel
Widerlegung. Umrisse der Begriffsgeschichte

Tilmann Anselm Ramelow
Der Begriff des Willens in seiner Entwicklung von Boethius bis Kant

Rolf Darge
Transzendentale und numerische Einheit. Grundlinien einer mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Debatte

Tobias Cheung
Die Ordnung des Organischen. Zur Begriffsgeschichte organismischer Einheit bei Charles Bonnet, Spinoza und Leibniz

Gerhard Müller-Strahl
Der biologische Zellbegriff. Verwendung und Bedeutung in Theorien organischer Materie

Helmut C. Jacobs
Capricho, Fantasia, Imaginacion. Die Begriffsgeschichte der Phantasie in der Epoche der spanischen Aufklärung

Ulrich Dierse
Geistliche und weltliche Zufriedenheit

Dirk Westerkamp
Schellings Anthropologie der Schuld

Javier Fernandez Sebastian / Juan Francisco Fuentes
Von der Geistesgeschichte zur historischen Semantik des politischen Wortschatzes. Ein spanischer begriffsgeschichtlicher Versuch.

Niels Öffenberger
Die Theorie der Folgerung aus falschen Prämissenkonjunktionen in der Aristotelischen Syllogistik

Ulrich Dierse
Fundsachen. Nachträge zu ausgewählten Wörterbuch-Artikeln

Selbstanzeigen

Christian Bermes: "Welt" als Thema der Philosophie. Vom metaphysischen zum natürlichen Weltbegriff. - Carsten Dutt (Hg.): Herausforderungen der Begriffsgeschichte. - Sandra Kluwe: Krisis und Kairos. Eine Analyse der Werkgeschichte Rainer Maria Rilkes. - Kari Palonen: Die Entzauberung der Begriffe. Das Umschreiben der politischen Begriffe bei Quentin Skinner und Reinhart Koselleck. - Jan Schröder: "Gesetz" und "Naturgesetz" in der frühen Neuzeit.

Abstracts

Bibliographie

Register

Adressenverzeichnis