Publikationen

 

Monographien

    • Philosophie der Bedeutung – Bedeutung als Bestimmung und Bestimmbarkeit. Eine Studie zu Frege, Husserl, Cassirer und Hönigswald, Würzburg 1997.
    • Merleau-Ponty zur Einführung, Hamburg 1998.
    • ‚Welt‘ als Thema der Philosophie. Vom metaphysischen zum natürlichen Weltbegriff, Hamburg 2004.
    • Merleau-Ponty zur Einführung, 2. erweiterte und aktualisierte Auflage, Hamburg 2004; 3. erweiterte und aktualisierte Auflage, Hamburg 2012.

Editionen und Übersetzungen

    • Sprachphilosophie, Freiburg i. Br./München 1999.
    • Maurice Merleau-Ponty, Das Auge und der Geist. Philosophische Essays, Hamburg 2003.
    • Maurice Merleau-Ponty, Zeichen (Signes), Hamburg 2007.
    • Max Scheler, Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik, Hamburg 2014.
    • Max Scheler, Wesen und Formen der Sympathie, (im Druck)

Herausgebertätigkeit

    • Ursprung des Denkens – Denken des Ursprungs. Schelers Philosophie und ihre Anfänge in Jena, hrsg. v. C. Bermes, W. Henckmann, H. Leonardy), Würzburg 1998.
    • Person und Wert. Schelers ‚Formalismus‘ – Perspektiven und Wirkungen, hrsg. v. C. Bermes, W. Henckmann, H. Leonardy, Freiburg i. Br./München 2000.
    • Die Stellung des Menschen in der Kultur, hrsg. v. C. Bermes, J. Jonas, K.-H. Lembeck, Würzburg 2002.
    • Vernunft und Gefühl. Schelers Phänomenologie des emotionalen Lebens, hrsg. v. C. Bermes, W. Henckmann, H. Leonardy, Würzburg 2003.
    • Solidarität. Person und soziale Welt, hrsg. v. C. Bermes, W. Henckmann, H. Leonardy, Würzburg 2005.
    • Die Bildung der Gesellschaft. Schelers Sozialphilosophie im Kontext, hrsg. v. C. Bermes, R. Becker, H. Leonardy, Würzburg 2006.
    • Textualität. Methoden und Probleme der Kulturphilosophie, hrsg. v. C. Bermes, Würzburg 2008.
    • Schlüsselbegriffe der Philosophie des 20. Jahrhunderts, hrsg. v. C. Bermes, U. Dierse, Hamburg 2008.
    • Leben und Leiden. Vom Umgang mit Krankheit, hrsg. v. C. Bermes, Bonn 2012.
    • Schlüsselbegriffe der Philosophie des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. C. Bermes, U. Dierse, Hamburg 2015.
    • Lebenswelt und Lebensform, hrsg. v. C. Bermes, Hamburg 2016.
    • Die Philosophie des 20. Jahrhunderts, hrsg. v. C. Bermes, Stuttgart 2017.
    • Verbindlichkeit. Stärken einer schwachen Normativität, Bielefeld 2019 (in Vorbereitung

Artikel, Aufsätze, Rezensionen

    • Rezension zu: Felix Belussi, Die modaltheoretischen Grundlagen der Husserlschen Phänomenologie (1990), in: Husserl Studies 12 (1995), S. 92-97.
    • Rezension zu: Bernhard Waldenfels, Antwortregister (1995), in: Phänomenologische Forschungen. Neue Folge 1 (1996), S. 149-157.
    • Der Weg der Philosophie ins 20. Jahrhundert. Philosophisches Kolloquium an der Universität Trier, in: Unijournal. Zeitschrift der Universität Trier 22, Nr. 5 (1996), S. 16.
    • Wittgensteins Phänomenologie. Phänomenologie als Motiv und Motivation Wittgensteinscher Philosophie, in: Phänomenologische Forschungen. Neue Folge 1 (1996), S. 5-21.
    • Was hat die Phänomenologie noch zu sagen? Husserl zum Andenken, Überdenken und Eindenken, in: Phänomenologische Forschungen. Neue Folge 2 (1997), S. 140‑154.
    • Philosophie der Bedeutung, Anzeige der Dissertation, in: Unijournal. Zeitschrift der Universität Trier 23, Nr. 3 (1997), S. 31.
    • Rezension zu: Lester Embree et. al. (eds.), Encyclopedia of Phenomenology (1997), in: Phänomenologische Forschungen. Neue Folge 3 (1998), S. 141-146.
    • Vorwort, in: Christian Bermes/Wolfhart Henckmann/Heinz Leonardy (Hg.), Ursprung des Denkens – Denken des Ursprungs. Schelers Philosophie und ihre Anfänge in Jena, Würzburg 1998, S. 7-8.
    • ‚Welt‘ als Ursprung und Maß des Denkens und Philosophierens. Schelers Weltkonzepte, in: Christian Bermes/Wolfhart Henckmann/Heinz Leonardy (Hg.), Ursprung des Denkens – Denken des Ursprungs. Schelers Philosophie und ihre Anfänge in Jena, Würzburg 1998, S. 54-67.
    • Ernst Cassirers und Edmund Husserls Frage nach dem Sinn. Eine Frage – zwei Antworten, in: E.W. Orth/Chr. Krijnen (Hg), Sinn – Geltung – Wert. Neukantianische Motive in der modernen Kulturphilosophie, Würzburg 1998, S. 185-201.
    • Die Sprache der Welt und die Welt der Sprache, in: Christian Bermes (Hg.), Sprachphilosophie, Freiburg/Br. 1999, S. 9-23.
    • Philosophie der Bedeutung – Bedeutung als Bestimmung und Bestimmbarkeit (Selbstanzeige), in: Archiv für Begriffsgeschichte 41 (1999), S. 300-303.
    • Rezension zu: Wörterbuch der philosophischen Begriffe (1998), in: Philosophischer Literaturanzeiger 52 (1999), S. 112-120.
    • Der Ort der Inszenierung. Natur und Kultur im Medium des Leibes bei Merleau-Ponty, in: Blauer Reiter. Journal für Philosophie Nr. 9 (1/1999), S. 13-17.
    • Vorwort, in: Christian Bermes, Wolfhart Henckmann, Heinz Leonardy (Hg.), Person und Wert. Schelers ‚Formalismus‘ – Perspektiven und Wirkungen, Freiburg i.Br./München 2000, S. 9.
    • Geist und Leib. Phänomenologie der Person bei Scheler und Merleau-Ponty, in: Christian Bermes, Wolfhart Henckmann, Heinz Leonardy (Hg.), Person und Wert. Schelers ‚Formalismus‘ – Perspektiven und Wirkungen, Freiburg i.Br./München 2000, S. 139-161.
    • Medialität – anthropologisches Radikal oder ontologisches Prinzip? Merleau-Pontys Ausführung der Phänomenologie, in: C. Bermes, J. Jonas, K.-H. Lembeck, Die Stellung des Menschen in der Kultur, Würzburg 2002.
    • ‚Lebenswelt‘ (1836-1936). Von der Optik des Lebens zur Inszenierung des Erlebens, in: Archiv für Begriffsgeschichte 44 (2002), S. 175-197.
    • Wahrnehmung, Ausdruck, Simultanität. Merleau-Pontys phänomenologische Untersuchungen 1945-1961, in: Maurice Merleau-Ponty, Das Auge und der Geist. Philosophische Essays, Hamburg 2003, S. XI-LIII.
    • Perspektive und Wert. Dasein und Relativität der Werte bei Scheler, in: Phänomenologische Forschungen 2002, S. 149-161.
    • ‚Monde’ et ‚monde vécu’ dans la philosophie du XIXe siècle et dans la philosophie husserlienne, in: Études phénoménologiques 37/38 (2003), S. 168-187.
    • „Ziehen einer Linie im Dämmerlicht der historischen Symbolik“. Merleau-Pontys Phänomenologie des Politischen, in: Hans Rainer Sepp (Hg.): Bildung und Politik im Spiegel der Phänomenologie, Würzburg 2004.
    • Husserls Umwege und der Weg der Phänomenologie, in: Erwägen – Wissen – Ethik, Jahrgang 15/2004, Heft 2, S. 155-157.
    • Merleau-Ponty, in: Politische Theorie der Gegenwart in Einzeldarstellungen von Adorno bis Young, hrsg. v. Gisela Riescher, Stuttgart 2004, S. 322-326.
    • Gebilde und Gegenstand. Philosophie als Medienkritik, in: Geschichte und Geschichten. Studien zur Geschichtenphänomenologie Wilhelm Schapps, hrsg. v. Karl-Heinz Lembeck, Würzburg 2004, S. 115-131.
    • ‚Welt’ als Thema der Philosophie (Selbstanzeige), in: Archiv für Begriffsgeschichte 46 (2004), S. 252-256.
    • Medientheorie oder Kulturphilosophie? Sein und Gegebensein von ‚Medien’, in: Dirk Rustemeyer, Helge Schalk (Hg.), Philosophie der Medien, Wien 2004 (zugleich Journal Phänomenologie 22), S. 7-17.
    • Reduktion und Verstehen. Husserl und die Hermeneutik, in: Helmuth Vetter (Hg.), Hermeneutische Phänomenologie – phänomenologische Hermeneutik, Frankfurt/M. 2005, S. 11-25.
    • Kanal – Zeichen – Spur. Die Funktion der Medien, in: Ralf Becker, Ernst Wolfgang Orth (Hg.): Medien und Kultur. Mediale Weltauffassung, Würzburg 2005, S. 49-64.
    • Ein Abgrund des Sinnes? Die Möglichkeit von Wissen im Medium der Sprache, in: Georg W. Bertram, David Lauer, Jasper Liptow, Martin Seel (Hg.): Die Artikulation der Welt. Über die Rolle der Sprache für das menschliche Denken, Wahrnehmen und Erkennen, Frankfurt/M. 2006, S. 149-170.
    • Leben und Arbeiten. Grundzüge einer Phänomenologie des Handelns, in: Julia Jonas, Karl-Heinz Lembeck (Hg.), Mensch – Leben – Technik. Aktuelle Beiträge zur phänomenologischen Anthropologie, Würzburg 2006, S. 149-167.
    • Philosophische ‚Feldforschung’. Der Feldbegriff bei Cassirer, Husserl und Merleau-Ponty, in: Dirk Rustemeyer (Hg.), Formfelder, Würzburg 2006, S. 9-26.
    • Anschluss verpasst? Husserls Phänomenologie und die Systemtheorie Luhmanns, in: Dieter Lohmar, Dirk Fonfara (Hg.): Interdisziplinäre Perspektiven der Phänomenologie, Dordrecht 2006, S. 18-37.
    • Das Spiel des Lebens und der Mensch. Kant und die Anthropologie, in: Manfred Kugelstadt (Hg.): Kant-Lektionen. Zur Philosophie Kants und zu Aspekten ihrer Wirkungsgeschichte, Würzburg 2008, S. 127-148.
    • Die Grenzen des Wissens und die Bedeutung des Lebens. Wittgensteins Überlegungen in Über Gewissheit im Kontext der Anthropologie und Kulturphilosophie, in: Ralf Konersmann (Hg.), Leben denken – Kultur denken, Freiburg i. Br. 2007, S. 250-270.
    • Was bedeutet uns die Welt? Die Phänomenologie zwischen Lebenswelt und Weltgesellschaft, in: Günther Pöltner (Hg.): Welt als Thema der Phänomenologie, Frankfurt/M. 2008, S. 20-34.
    • Die Metaphorik des Lebens von Platon bis zur Gegenwart, in: Lexikon der Metaphern, hrsg. v. Ralf Konersmann, Darmstadt 2007, S. 188-195.
    • Arbeit, Beruf und Person, in: Wieland Jäger, Kurt Röttgers (Hg.): Sinn von Arbeit. Soziologische und wirtschaftsphilosophische Betrachtungen, Wiesbaden 2008, S. 45‑69.
    • Text und Kultur (Einleitung), in: Textualität. Methoden und Probleme der Kulturphilosophie, hrsg. v. C. Bermes, Würzburg 2009, S. 9-20.
    • Die Gewissheit der Kultur und die Tatsache des Textes, in: Textualität. Methoden und Probleme der Kulturphilosophie, hrsg. v. C. Bermes, Würzburg 2009, S. 105-122.
    • ‚Das Ausdrucksproblem greift tief in das Gebiet der Ethik ein…’ Expressivität und Personalität bei Cassirer, in: Reto Luzius Fetz, Sebastian Ullrich (Hg.): Lebendige Form. Zur Metaphysik des Symbolischen in Ernst Cassirers ‚Nachgelassenen Manuskripten und Texten’, Hamburg 2008, S. 117-136.
    • Der Leib als Medium und Norm, in: Der Blaue Reiter 2008, S. 100-105.
    • Struktur als Prinzip und Tatsache. Zur Methodologie der Kulturwissenschaften, in: B. Seidenfuß (Hg.): Whitehead – Cassirer – Piaget, Freiburg i. Br. 2009, S. 278-294.
    • Weltoffenheit und Integrität. Die ethische Bedeutung der Anthropologie, in: Internationales Jahrbuch für Philosophische Anthropologie, Band 2: Philosophische Anthropologie im Aufbruch. Max Scheler und Helmuth Plessner im Vergleich, Berlin 2010, S. 213-229.
    • Die Gewissheit des Lebens. Herausforderungen und Perspektiven der Philosophischen Anthropologie, in: Pädagogische Rundschau 65 (2011), S. 159-167.
    • Technik als Provokation zur Freiheit. Cassirers Konzeption einer Anthropologie der Technik, in: Birgit Recki (Hg.): Philosophie der Kultur – Kultur des Philosophierens, Hamburg 2012, S. 583-600.
    • Der Umgang mit Leiden und die Erwartungen an das Heilen, in: Christian Bermes (Hg.): Leben und Leiden. Vom Umgang mit Krankheit, Bonn 2012, S. 105-121.
    • Radikalität – Etikett oder Gestalt? Zum Ort des Radikalen in der Kultur, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie 6 (2012), S. 273-286.
    • Wittgenstein als Kulturphilosoph, in: Ralf Konersmann (Hg.): Handbuch Kulturphilosophie, Stuttgart 2012, S. 138-144.
    • Max Scheler, in: Thomas Bedorf, Andreas Gelhard (Hg.): Die deutsche Philosophie im 20. Jahrhundert, Darmstadt 2013, S. 248-253.
    • Acerca de las causas y las razones. La teleología en la fenomenología de Edmund Husserl, in: Rosemary Rizo-Patrón und Mará Jesús Vázquez Lobeiras (eds.): La razón y sus fines. Elementos para una antropología filosófica en Kant, Husserl y Horkheimer, Hildesheim 2013, S. 15-28.
    • Zwischen Leben und Lebensform. Der Begriff der Person und die Anthropologie, in: Inga Römer, Matthias Wunsch (Hg.): Person. Anthropologische, phänomenologische und analytische Perspektiven, Münster 2013, S. 43-56.
    • Die Erkundung der Moralität. Schelers Grundlegung der Ethik, in: Max Scheler: Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik, Hamburg 2014, S. 11-30.
    • Deutung oder Praxis? Die Tatsachen der Kultur und Wittgensteins Kulturphilosophie, in: Christian Krijnen et.al. (Hg.): Kulturphilosophie. Probleme und Perspektiven des Neukantianismus, Würzburg 2014, S. 85-101.
    • Leben als Form der Praktischen Vernunft, in: Oliver Müller, Thiemo Breyer (Hg.): Funktionen des Lebendigen, Berlin 2015, S. 11-24.
    • Verrat am Leben? Heidegger und der Tod, in: Hans-Helmuth Gander, Magnus Striet (Hg.): Heideggers Weg in die Moderne. Eine Verortung der ‚Schwarzen Hefte’, Frankfurt 2016, S.165-180.
    • „Ein unbegründeter Tragizismsmus? Plessners Bestimmung des Todes und Heidggers ‚Schwarze Hefte‘, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie 10 (2016), S. 301-316.
    • Tatort und Handlung, in: D. Espinet e.a. (Hg.): Raum erfahren. Epistemologische, ethische und ästehtische Zugänge, Frankfurt/M. 2017, S. 211-224.
    • „Ein unbegründeter Tragizismus“? Der Tod in der Anthropologie und der Philosophie Heideggers, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, 2017. (im Druck)
    • Intentionality as a Form of Description oft the Human World, in: Jesús Padialla Gálvez (Hg.): Intentionality and Action, Berlin/Boston 2017, S. 51-66.
    • Lebenswelt, in: Sebastian Luft, Maren Wehrle (Hg.): Husserl-Handbuch. Leben-Werk-Wirkung, Stuttgart 2017, S. 230-237.
    • Die Krisis der europäischen Wissenschaften, in: Sebastian Luft, Maren Wehrle (Hg.): Husserl-Handbuch. Leben-Werk-Wirkung, Stuttgart 2017, S. 97-104.
    • Was darf man hoffen? Was kann man erwarten? Grenzgänge zwischen Erwartung und Hoffnung (im Druck)
    • Towards a Performative Hermeneutics. Wittgenstein and Husserl on the Understanding of Cultural Practices (im Druck)
    • Kann man lebensphilosophisch denken? Die Sorge um das erlebte Erleben und die Stilformen der Erfahrung (im Druck)
    • Ausgleich – Neutralisierung – Erneuerung. Kultur und Anthropologie im Spannungsfeld der Moderne bei Scheler, Husserl und Schmitt (im Druck)

Herausgabe „Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie“ (ab Bd. 34)

    • B. Boros, Selbständigkeit in der Abhängigkeit, 2015.
    • A. Franco Elizondo, Theorie der Globalen Gerechtigkeit, 2015.
    • C.-S. Han, Erfahrung und Atmung bei Heidegger, 2015.
    • V. Waibel, Ausgehend von Kant. Wegmarken der Klassischen Deutschen Philosophie, 2016.
    • A. Hand, Ethik der Liebe und Authentizität, 2017.
    • S. Fumagalli, Wege zu einer neuen Phänomenologie. Landgrebe, Fink und Patočka im Dialog, 2017.
    • S. Fazzi: Religiöses Leben und philosophische Selbstbestimmung. Der Luther’sche Beitrag zur Entwicklung der Philosophie des jungen Heidegger, 2017.
    • S. Weydner-Volkmann: Moralische Landkarten der Sicherheit, 2018.
    • F. Fabianelli (Hg.): Theordor Lipps. Schriften zur Einfühlung, 2019.

Herausgabe „Archiv für Begriffsgeschichte“ (ab Bd. 47)

    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 47, Hamburg 2005.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 48, Hamburg 2006.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 49, Hamburg 2007.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 50, Hamburg 2008.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 51, Hamburg 2009.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 52, Hamburg 2010.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 53, Hamburg 2011.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 54, Hamburg 2012.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 55, Hamburg 2013.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 56, Hamburg 2014.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 57, Hamburg 2015.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 58, Hamburg 2016.
    • Archiv für Begriffsgeschichte, Band 59, Hamburg 2017.
    • Sonderheft: Begriffsgeschichte im Umbruch, Hamburg 2005.
    • Sonderheft: F.-H. Robling: Redner und Rhetorik, Hamburg 2007.
    • Sonderheft: C. Strosetzky: Literaturwissenschaft als Begriffsgeschichte, Hamburg 2010.
    • Sonderheft: M. Bauks, M. F. Meyer: Zur Kulturgeschichte der Scham, Hamburg 2010.