Dr. des. Marco Cavallaro

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sprechzeiten: in der Vorlesungszeit jeden Dienstag, Uhr 12:00-13:00
Kontakt
Bürgerstr. 23, 1. OG, Anbau Nord, Zi. 110

 

Kurzvita

Studium der Philosophie, Geschichte und Soziologie in Rom, Venedig und Trient. 2011/2012 Erasmus an der Universität zu Köln. 2012 Magisterexam in Philosophie an der Universität Trient. 2012-2014 Master of Philosophy (MPhil) an der Katholieke Universiteit Leuven. 2014-2018 Promotionsstipendiat der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne. 2015-2019 wissenschaftliche Hilfskraft am Husserl-Archiv der Universität zu Köln. 2016 guest research fellow am Boston College. 2019-2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne. 2021 Promotion summa cum laude mit Auszeichnung an der Universität zu Köln. Seit Oktober 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.

 

Forschungsschwerpunkten und -interessen

  • Geschichte der Philosophie: Philosophie der frühen Neuzeit (Descartes, Spinoza, Hobbes), Philosophie des 18. Jahrhunderts (Hume, Smith, Kant), Philosophie des 19. Jahrhunderts (Fichte, Schelling, Dilthey, Schopenhauer, Kierkegaard, Brentano), Philosophie des 20. Jahrhunderts (Bergson, Husserl, Scheler, Stein, Ricœur, Deleuze)
  • Phänomenologie: Husserl (Wissenschaftstheorie, Imagination, Habitus, Heroismus, Subjektivität, Lebenswelt), Scheler, Stein, Ricœur
  • Philosophie des Geistes: Gefühle (Glück, Reue, fiktionale Gefühle), Intersubjektivität (Empathie, objektiver Geist)
  • Moralphilosophie: Aristoteles, Hume, Kant, Schopenhauer, phänomenologische Ethik (Brentano, Husserl, Scheler)
  • Philosophische Anthropologie: Kant, Plessner, Scheler, das radikal Böse, politische Anthropologie
  • Technikphilosophie: Philosophie der Digitalität, Phänomenologie der Virtualität (virtuale Gefühle), Existenzweise technischer Objekte, Digitalisierung der Lebenswelt

 

Publikationen (Auswahl)

Ausführliche Publikationsliste auf Academia.edu

 Antonucci, Elio, Marco Cavallaro, und Thiemo Breyer, Hrsg. Perspectives on the Philosophy of Culture: Husserl and Cassirer. Schriften zur Phänomenologie und Anthropologie 3. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2022. https://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/43182/perspectives-on-the-philosophy-of-culture?sPartner=googleads_pmax&gclid=CjwKCAjwtp2bBhAGEiwAOZZTuFhnfetBC6WGGJg-FSZYASyHf4LjvvcG_5gGlePBBBFPt1iObkDc6hoCWB8QAvD_BwE.

Breyer, Thiemo, Marco Cavallaro, und Rodrigo Sandoval, Hrsg. Phenomenology of Phantasy and Emotions. Schriften zur Phänomenologie und Anthropologie 1. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2022. https://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/42272/phenomenology-of-phantasy-and-emotion.

Cavallaro, Marco. „Das ‚Problem‘ der Habituskonstitution und die Spätlehre des Ich in der genetischen Phänomenologie E. Husserls“. Husserl Studies 32, Nr. 3 (Oktober 2016): 237–61. https://doi.org/10.1007/s10743-016-9188-6.
———. „Der Heroismus der Vernunft. Ein Beitrag zur späten Ethik Husserls“. In Mathesis, Grund, Vernunft: Die philosophische und geistige Identität Europas zwischen Deutschem Idealismus und Phänomenologie, herausgegeben von Fausto Fraisopi, 147–68. Studien zur Phänomenologie und praktischen Philosophie. Baden-Baden: Nomos, 2019.
———. „Ego-Splitting and the Transcendental Subject: Kant’s Original Insight and Husserl’s Reappraisal“. In The Subject(s) of Phenomenology: Rereading Husserl, herausgegeben von Iulian Apostolescu, 108:107–33. Contributions to Phenomenology. Dordrecht: Springer, 2020.
———. „Erkenntnis ohne Subjekt?: Zum Begriff der Synthesis in Husserls Philosophie der Arithmetik“. Phänomenologische Forschungen 2018, Nr. 1 (1. Januar 2018): 67–88. https://doi.org/10.28937/1000108077.
———. „Husserl’s Theory of Science“. In The Husserlian Mind, herausgegeben von Hanne Jacobs, 433–45. Routledge Philosophical Minds. London New York: Routledge, 2022.
———. „“I Want, Therefore I Can”: Husserl’s Phenomenology of Heroic Willing“. In The Existential Husserl: A Collection of Critical Essays, herausgegeben von Marco Cavallaro und George Heffernan. Contributions to Phenomenology 120. Dordrecht: Springer, 2022.
———. „The Phenomenon of Ego-Splitting in Husserl’s Phenomenology of Pure Phantasy“. Journal of the British Society for Phenomenology 48, Nr. 2 (1. Januar 2017): 162–77. https://doi.org/10.1080/00071773.2016.1250436.
———. „Towards a Phenomenological Analysis of Fictional Emotions“. Phainomenon. Journal of Phenomenological Philosophy 29 (2019): 57–81.

Cavallaro, Marco, und George Heffernan. „From Happiness to Blessedness: Husserl on Eudaimonia, Virtue, and the Best Life“. Horizon: Studies in Phenomenology 8, Nr. 2 (1. Januar 2019): 353–88. https://doi.org/10.21638/2226-5260-2019-8-2-353-388.
———, Hrsg. The Existential Husserl: A Collection of Critical Essays. Contributions to Phenomenology 120. Dordrecht: Springer, 2022.

 

Lehre im aktuellen Semester

Descartes: Die Passionen der Seele (WiSe 2022/23)

Spinoza: Ethik in geometrischer Ordnung dargestellt (WiSe 2022/23)

Kant: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht (WiSe 2022/23)

Hobbes: Leviathan (WiSe 2022/23)

 

Lehre in vergangenen Semestern

Schopenhauer: Über die Grundlage der Moral

Scheler: Wesen und Formen der Sympathie

Smith: Theorie der ethischen Gefühle

Hume: Traktat über die menschliche Natur

Kant: Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft

Schelling: Über das Wesen der menschlichen Freiheit

Ricœur: Die Fehlbarkeit des Menschen

Fichte: Anweisung zum seligen Leben

Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

Hume: Untersuchung über die Prinzipien der Moral

Bergson: Die beiden Quellen der Moral und der Religion

Plessner: Die Stufen des Organischen und der Mensch

Husserl: Studien zur Struktur des Bewusstseins III

Freud: Das Unbehagen in der Kultur (WS 2020/2021)

Kierkegaard: Der Begriff Angst (WS 2020/2021)

MacIntyre: Der Verlust der Tugend (WS 2020/2021)

Spinoza: Theologisch-politischer Traktat (WS 2020/2021)

 

Externe Plattformen für Publikationen