Andreas Sandner, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sprechzeiten: Mo., 17:30 - 18:30 Uhr - per Videochat über Skype oder Teams & nur nach vorheriger Anmeldung per Email!
Kontakt
+49 6341 280 322 86
Bürgerstr. 23, 1, OG, Anbau Nord, Zi. 106

 

 

Studium der Philosophie, Soziologie und Kommunikationswissenschaft in Jena, 2009-15 studentische- bzw. wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie der FSU Jena, 2011 Bachelor of Arts, 2015 Master of Arts, seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Koblenz-Landau/ Campus Landau.

 

Schwerpunkte in Forschung & Lehre

Philosophie der Wahrnhemung & des Bewusstseins, Phänomenologie, Metaphysik, normative & angewandte Ethik, Utilitarismus, Arthur Schopenhauer, George Berkeley, Platon

 

Publikationen, Vorträge & sonstige Aktivitäten

"Zur Diskurstauglichkeit des Authentischen", in: Helfritzsch, P. & Müller-Hipper, J. (Hg.): Die Emotionalisierung des Politischen. Bielefeld: Transcript (2021), 137-41

Promotionsprojekt

In meiner Dissertation unter dem Arbeitstitel "Düfte und Dinge" versuche ich, eine phänomenologisch motivierte Kritik der repräsentationalistischen Analyse von Düften als den genuinen olfaktorischen Wahrnehmungsobjekten zu entwerfen.

Vorträge (Auswahl):

"Visible Odours? On the Issue of Visuocentricism in ‘Olfactory Austerity’" - Vortrag auf der Jahrestagung der British Society for Phenomenology in Manchester, 06.09.2019

"Düfte und Dinge. Wider die 'Dufttheorie' olfaktorischer Objekte" - Vortrag auf dem zehnten Kongress der Gesellschaft für Analytische Philosophie ("GAP.10") in Köln, 18.09.2018

"Phänomenale Modellierung. Kritische Überlegungen zum mentalen Repräsentationalismus in der Wahrnehmungsphilosophie" - Vortrag zur Winter School "Krise und Kritik" an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, 21.02.2018

"Olfaktorisches Wissen? Historische und systematische Problemstellungen einer Philosophie des Riechens" - Vortrag auf dem Studierendenkongress für Philosophie im Rahmen des XXIII. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Philosophie and der Universität Münster, 29.09.2014

Tagungsorganisation:

internationale Tagung "To Be in One's Senses?" am 27. & 28.09.2018 am Campus Landau der Universität Koblenz-Landau (gemeinsam mit Ralf Becker & Diego D'Angelo)

 

Lehre im laufenden Semester

LehrveranstaltungLV-ArtLV-Nr.
John Stuart Mill: Utilitarismus Seminar 5521
Nelson Goodman: Weisen der Welterzeugung Seminar 5522
Thomas Reid: An Inquiry into the Human Mind. On the Principles of Common Sense Seminar 5523