Fallzahl Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Studieninfos zum Fach Sozialpädagogik

 

Ziele und Perspektiven

 

Was erwartet mich in diesem Studium?

Wenn Sie sich für den Teilstudiengang der Sozialpädagogik entscheiden, dann werden Sie zunächst theoretisch in die verschiedenen Handlungsfelder, Zielgruppen sowie Methoden der Sozialpädagogik herangeführt. Anschließend werden sehr schnell Praxisbezüge hergestellt, die das Studium möglichst anschaulich und abwechslungsreich gestalten. Sie werden Fallbeispiele erarbeiten und sich so umfassend auf eine Tätigkeit im sozialen Bereich vorbereiten. Die Schwerpunkte liegen hierbei insbesondere in der Kinder- und Jugendhilfe. Sie werden lernen, professionelle Handlungskonzepte zu entwickeln unter Berücksichtigung institutioneller, sowie gesellschaftlicher Rahmenbedingungen.

 

Wozu kann ich das später gebrauchen?

Menschen mit einem Bachelor oder Masterabschluss in Sozialpädagogik arbeiten vor allem in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, insbesondere im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Relevante Tätigkeitsfelder sind unter anderem

  • in der Jugendarbeit,
  • in den Hilfen zur Erziehung, wie etwa Heimerziehung, Einzelfallhilfe, Erziehungsberatung, Eltern-
  • Kind-Betreuung und die sozialpädagogische Familienhilfe,
  • in der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt)
  • und in vielen anderen Bereichen im gesamten Spektrum der Sozialen Arbeit.
  • Neben der Arbeit in sozialpädagogischen Institutionen bietet sich auch eine wissenschaftliche Laufbahn an Universitäten und Hochschulen an.

 

Passt das Studienfach zu mir?

 

Das Studienfach ist der richtige Weg für Sie, wenn Sie ...

...den Wunsch haben, Menschen in verschiedenen Lebenslagen zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten.

...bereit sind, sich kritisch mit ihren eigenen, sowie fremden Denkens- und Handlungsmustern auseinanderzusetzen.

...eine Laufbahn in einem sozialpädagogischen Arbeitsfeld oder eine akademische Laufbahn, bzw. Promotion in diesem Fachbereich anstreben.

 

Das Studienfach zeichnet sich besonders aus durch ...

...qualitativen Forschungsschwerpunkten und deren praktischen Anwendung in der Fallarbeit.

...ein hohes Maß an Anschaulichkeit durch die gute Verknüpfung von Praxis und Theorie.

...die Vermittlung einer kritischen und (selbst-)reflexiven Haltung.

...einen engen und vertrauensvoller Austausch zwischen Dozent*innen und Studierenden.

 

Herausforderungen des Studienfachs sind ...

...die kritische Auseinandersetzung mit Methoden, Theorien und Alltagswissen.

...die immer wiederkehrende Auseinandersetzung mit professionellem Handeln.

...ein hohes Maß an Eigenverantwortung in der Auswahl und Bearbeitung der studienrelevanten Aufgaben.


Weiterführende Infos (insbes. Modulhandbücher etc.):

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb5/studium/bachelor-erziehungswissenschaft/baerzwissmodulhandbuch

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb5/bildung-kind-jugend/sozialpaedagogik