Meldungen

Campus Landau aktiv bei den Demokratietagen #2021HAMBACH1832

Gemeinsam engagieren sich verschiedene Institutionen der Universität Koblenz-Landau bei den Demokratietagen #2021HAMBACH1832, die im Juni und Juli 2021 in Landau und der größeren Rhein-Neckar-Region stattfinden. Die Demokratietage bieten der Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich aktiv mit Demokratie zu beschäftigen. Organisator der Veranstaltungsreihe ist die Initiativgruppe #2021HAMBACH1832, eine No-Budget-Basisinitiative.

Mehr…

Universitätspreis für digital gestützte Lehre für Gisela Gerlach und Xenia Görtz

In diesem Jahr konnte ein Tandem beim Universitätspreis für digital gestützte Lehre überzeugen: Professorin Dr. Gisela Gerlach und Xenia Görtz vom Institut für Sozialwissenschaften können sich über die Auszeichnung und das Preisgeld in Höhe von 500,- Euro freuen. Einmal jährlich lobt die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und wissenschaftlichen Nachwuchs, Professorin Dr. Gabriele E. Schaumann, gemeinsam mit der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle (HDA) den Preis aus, um besonderes Engagement in der Lehre zu würdigen.

Mehr…

II. »Zerstreute Betrachtungen über verschiedene ästhetische Gegenstände«

Mehr…

Bildungsministerin Hubig online zu Gast in Förderalismus-Seminaren der Uni Landau

Auf Einladung des Lehrbauftragten Dipl. Pol. Ingo Naumann vom Institut für politikwissenschaftliche Forschung und Beratung hat sich Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) am Mittwoch, 10.02021, für eine Stunde in eine gemeinsame Sitzung zweier Föderalismusseminare der Landauer Abteilung Politikwissenschaft digital dazugeschaltet.

Mehr…

Projektleiter: Prof. Dr. Gregor Schuhen (Romanistik), Projektmitarbeiter: Lars Henk (Romanistik), Projektbeginn: 1. April 2021, Laufzeit: drei Jahre, Fördervolumen: 177.100 € (+ 39.000 € Programmpauschale).

Mehr…

Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung: Frauen gehen beruflich eigene Wege

Frauen wie Männer nehmen im privaten und beruflichen Umfeld viele verschiedene Rollen ein. Die vielfältigen Rollenvorstellungen von Frauen und wie diese ihre Karriereentscheidungen und den Karriereerfolg beeinflussen, hat eine Studie der Universität Koblenz-Landau im Auftrag der Bertelsmann Stiftung untersucht. Ziel der gemeinsamen Studie war es zu verstehen, wie Frauen durch ihre berufliche Karriere navigieren und dadurch eine besser auf die Interessen und Bedürfnisse von Frauen abgestimmte Karriereförderung zu ermöglichen. In Interviews mit beruflich erfolgreichen Frauen identifizierten die Landauer Sozialwissenschaftler zahlreiche Rollen, mit denen Frauen ihre Karriere voranbringen oder die ihrem Karriereerfolg im Weg stehen können. Viele Studienteilnehmerinnen hatten den Eindruck, ihre Mutterrolle verstecken zu müssen oder in der Rolle einer Expertin nicht wirklich gehört zu werden.

Mehr…

Kompromiss-Rente der GroKo: Studie analysiert, wer wirklich davon profitiert

In den vergangenen Monaten wurde heftig darum gerungen, 2021 soll sie nun kommen: die Grundrente, auch Kompromiss-Rente genannt. Doch wer profitiert eigentlich davon? Und ist sie ein wirksames Mittel gegen Armut im Alter? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Koblenz-Landau haben die Grundrente gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten, dem Darmstädter Wirtschaftsforschungsinstitut Wifor und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin unter die Lupe genommen. Mit Bedarfsprüfung profitieren 1,14 statt 2,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner.

Mehr…