Neues aus dem FLI 2018/7


19.06.2018

Einladung Vorträge - König Fußball

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Frank-Loeb-Instituts,

 

der Ball rollt und auch wenn wir etwas verunsichert sind, wie lange die DIE MANNSCHAFT noch im Turnier sein wird (natürlich sind wir eigentlich zuversichtlich, bis zum Endspiel sonst hätten wir auch andere Termine nehmen können), widmet sich das Frank-Loeb-Institut mit zwei Vorträgen, für die es uns gelungen ist, zwei ausgewiesene Experten zu gewinnen, dem Thema Fußball.

 

Am 26.6. | 19 Uhr | Gloria Kulturpalast
Wie viel Kommerz verträgt der Fußball? (Christian Müller, ehem. Finanzchef der DFL und Geschäftsführer von Dynamo Dresden)

Am 9.7.| 19 Uhr | Gloria Kulturpalast
Falsches Spiel im Fußball - Wettbewerbsverzerrungen in der größten Nebensache der Welt (Prof. Dr. Eike Emrich)

 

Eintritt frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

HINTERGRUND

König Fußball! Der DFB ist der größte Einzelsportverband der Welt. Über sechs Millionen Menschen in Deutschland gehen aktiv dem ‚Hobby‘ Fußball nach. Millionen versammeln sich vor den TV-Geräten um während der Liga oder den großen Turnieren mit ihrer Mannschaft zu fiebern. Politik und Gesellschaft kommen längst am Phänomen Fußball nicht mehr vorbei. Spitzenvereine setzen hohe dreistellige Millionenbeträge um und Spitzenfußballer sind beliebte Werbeträger. Fußball ist die schönste Nebensache der Welt und wir wollen auch niemanden den Spaß an diesem beliebten Spiel nehmen aber zur kritischen Auseinandersetzung einladen. Wo viel Licht ist, ist leider oft auch Schatten: Der erste Vortrag beleuchtet das Dilemma der deutschen Fußball-Verantwortlichen zwischen internationalem Wettbewerbsdruck auf Ligen und Clubs einerseits und der daraus resultierenden Preisgabe von fanfreundlichen Rahmenbedingungen andererseits.  Viele Fußball-Interessierte beklagen schon jetzt eine Überdosis „Kommerz“, die die Grundlagen der liebsten Freizeitbeschäftigung der Deutschen gefährdet. Der zweite Vortrag beschäftigt sich mit Spielmanipulationen wie Doping, Schiedsrichterbeeinflussung oder ‚Matchfixing‘, die massiv den Wettbewerb unterhöhlen und von Spitzenfunktionären gerne (öffentlich) ignoriert werden. Zwei renommierte Experten gehen, auf Einladung des Frank-Loeb-Instituts, an zwei Abenden diesen und anderen Schattenseiten des Fußballs nach. Dabei und danach kann natürlich auch wieder Fußball ‚gefachsimpelt‘ und sich am schönen Spiel erfreut werden.

Dipl.-Kfm. CHRISTIAN MÜLLER
Christian Müller ist ein ausgewiesener Sportfunktionär, der sich einen durchaus kritischen Blick auf die Entwicklung des Fußballs bewahrt hat. Zur Zeit ist er Studiengangsleiter im Bereich Sportmanagement der Fresenius Hochschule Köln. Er hat bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) den Bereich Lizenzierung und Finanzen verantwortet, arbeitete u.a. an den FFP Regeln der FIFA mit, war Mitglied im Vorstand des DFB und Ligaverbandes. Nach seiner Zeit bei der DFL war er Geschäftsführer von Dynamo Dresden.

Prof. Dr. EIKE EMRICH
Ist Professor der Soziologie und Leiter des Arbeitsbereichs Sportökonomie und Sportsoziologie am Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes. Schwerpunkte u.a. Probleme der Wettbewerbsintegrität, Ökonomik des Dopings. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema Sport und Sportvereinen.

 

Zu beiden Vorträgen und der anschließenden Diskussion möchte ich Sie herzlich einladen!

 

Mit freundlichen Grüßen aus dem Frank-Loeb-Institut

Dr. Timo Werner, Geschäftsführer