Neues aus dem FLI 2019/1


07.01.2019

Einladung Landauer Akademiegespräche 10. Januar

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Frank-Loeb-Instituts,

wir wünschen Ihnen ein frohes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2019 und hoffen, dass Sie gut gestartet sind. Um etwas zu dem guten Start beizutragen, setzen wir am 10. Januar unsere Reihe Akademiegespräche fort mit einem Abend, der sich den politischen Eliten widmen wird. Mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Ursula Hoffmann-Lange konnten wir zwei renommierte Expertinnen gewinnen, die – wie immer aus dem Blickwinkel der eigenen Profession – uns an ihren Gedanken zum Thema teilhaben lassen werden. Wir würden uns freuen, Sie gleich bei dieser ersten Veranstaltung des FLI im Jahr 2019 begrüßen zu können.

 

Landauer Akademiegespräche 2018/2019

Entzauberte Eliten?

»MACHTHABER«

POLITISCHE ELITEN
es sprechen:

SABINE LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER

Bundesministerin a.D.

und

PROF. EM. DR. URSULA HOFFMANN-LANGE (Univ. Bamberg)

10.01. | 19 Uhr | Altes Kaufhaus Landau| Eintritt frei |
Anmeldung nicht erforderlich | Begrenzte Platzzahl


HINTERGRUND ZUR VERANSTALTUNG

Politische Eliten in der Demokratie sind Eliten auf Zeit. Ihr Elitenstatus bemisst sich nach dem ihnen vom Souverän verliehenen Amt und dem damit verbundenen Einfluss. Dabei stehen politische Eliten, dies gehört zum Wesen der Demokratie, wie kaum eine andere gesellschaftliche Elite im Fokus einer kritischen Öffentlichkeit. Das Bild fällt nicht nur positiv aus. Politische Skandale und persönliches Fehlverhalten bringen einzelne Politiker und die »politische Klasse« als Ganze in Misskredit. Aber auch der Streit als Wesensmerkmal von Politik kommt beim Publikum nicht besonders gut an. In einer Allensbach-Umfrage landen Politiker mit sechs Prozent Berufsachtung auf dem drittletzten Platz. In der Regel deutlich schlechter bezahlt als Führungskräfte in der Wirtschaft, stellen sich Fragen nach Rekrutierung und Eignung. Was motiviert Nachwuchskräfte? Was lässt Politiker nach einem Spitzenamt streben? Welche Rolle spielen Machterhalt und Machtverlust? Über welche Fähigkeiten und charakterlichen Qualitäten sollten politische Eliten verfügen?     

 

SABINE LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER ist studierte Juristin und ehemalige Bundesjustizministerin. Ein Amt, dass sie gleich zweimal innehatte. 1996 war sie nach einer Entscheidung der damaligen Regierungskoalition für den großen Lauschangriff von diesem Amt zurückgetreten, das sie in der 17. Legislaturperiode dann erneut übernahm. Ihr Rücktritt als Ministerin aufgrund inhaltlicher Differenzen zur Regierungspolitik hat bis heute Seltenheitswert. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sammelte aber nicht nur in den acht Jahren als Bundesministerin der Justiz sondern auch in den 23 Jahren als Parlamentarierin im Deutschen Bundestag, sowie in zahlreichen Gremien der FDP (unter anderem im Bundespräsidium) vielfältige Erfahrungen in der aktiven Politik. Seit 2014 ist sie Mitglied des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung und engagiert sich nach wie vor politisch insbesondere in den liberalen Kernthemen.

PROF. EM. DR. URSULA HOFFMANN-LANGE ist Politikwissenschaftlerin und Soziologin. Sie lehrte und forschte unter anderem an den Universitäten in Mannheim, Austin Texas und Nashville. Bis zu ihrer Emeritierung war sie Professorin an der Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Bamberg. Ursula Hoffmann-Lange führte zahlreiche empirische Projekte im Bereich der politischen Kultur durch, darunter auch immer wieder Projekte, die sich mit dem Thema Elite und Führung auseinandersetzten.

 

DIE REIHE LANDAUER AKADEMIEGESPRÄCHE

Die Landauer Akademiegespräche sind eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Frank-Loeb-Instituts der Evangelischen Akademie der Pfalz und der Stadt Landau. Die Landauer Akademiegespräche werden unterstützt von den BMW Autohäusern Vogel, Landau, den Winzern »Fünf Freunde« und Brillen Kuntz, Landau.

Das Frank-Loeb-Institut finden Sie auch auf Facebook und Twitter. Den direkten Link hierzu finden Sie auch auf der Homepage.

Mit freundlichen Grüßen aus dem FLI

Dr. Timo S. Werner
Geschäftsführer Frank-Loeb-Institut
www.frank-loeb-institut.de

Der Eintritt zu den Veranstaltung des FLI ist frei - im Rahmen der Veranstaltungen finden teilweise Bild- und Tonaufnahmen statt.