Fallzahl Landau: 1 (Warnstufe Gelb bis 01.02.2021) Maßnahmenkonzept

Neues aus dem FLI 2019/8


09.12.2019

Einladung AM 13.12. VORTRAG: PROTEST UND GEGENPROTEST AM 17.12. LANDAUER AKADEMIEGESPRÄCH: WAS SPALTET DEUTSCHLAND?

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Frank-Loeb-Instituts, ich möchte Sie auf zwei Veranstaltungen aufmerksam machen, die wir noch vor der Weihnachtspause für Sie organisiert haben und herzlich dazu einladen:

AM 13.12. VORTRAG: PROTEST UND GEGENPROTEST
AM 17.12. LANDAUER AKADEMIEGESPRÄCH: WAS SPALTET DEUTSCHLAND?

 

PROTEST UND GEGENPROTEST
Möglichkeiten und Grenzen im Kontext
der Versammlungsfreiheit

13.12. 2019 | 19 Uhr | Haus am Westbahnhof

ES SPRICHT:

PROF. DR. GERHARD ROBBERS
Justizminister a.D.

BEGRÜSSUNG
OB THOMAS HIRSCH
MODERATION
DR. TIMO S. WERNER
DR. CHRISTOPH PICKER

Das Versammlungsrecht ist ein grundgesetzlich garantiertes Grundrecht und wichtiger Bestandteil freiheitlich, pluralistischer Strukturen und des demokratischen Diskurses.
Art 8 GG
„(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
(2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.“
Im Konfliktfall kann dieses Recht aber auch zu schwer erträglichen Ergebnissen führen, die geradezu zum Gegenprotest herausfordern, weil etwas so nicht öffentlich stehen bleiben soll. Die freiheitliche Demokratie sieht sich im Extremfall dabei aber auch vor der Herausforderung, das Recht ihrer Kritiker verteidigen zu müssen. Der Vortrag wird sich sowohl der juristischen als auch der politischen Dimension dieses Dilemmas widmen.

Referent:
GERHARD ROBBERS
Dr. iur. utr., Professor für Öffentliches Recht, Kirchenrecht, Staatsphilosophie und Verfassungsgeschichte.
Gerhard Robbers war Richter am Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz und Minister der Justiz. Präsident des 34. Evangelischen Kirchentages.

Veranstalter: Frank-Loeb-Institut | Stadt Landau | Evangelische Akademie der Pfalz

 

WAS SPALTET DEUTSCHLAND?
OST vs. WEST
LANDAUER AKADEMIEGESPRÄCHE 2019 | 2020

17.12.2019 | 19 Uhr | Altes Kaufhaus Landau

GÄSTE:

PROF. DR. DR. h.c. BERNHARD VOGEL
Ehem. Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Thüringen

BISCHOF FRIEDRICH KRAMER
Landesbischof der Ev. Kirche Mitteldeutschland

OST vs. WEST

»Es wächst zusammen, was zusammen gehört«. 30 Jahre nach der friedlichen Revolution ist es angebrachter denn je zu fragen, inwieweit diese Worte Willy Brandts Wirklichkeit geworden sind. Hinsichtlich der Infrastruktur sind die Erfolge nicht zu übersehen. Berlin, Leipzig, Weimar und Dresden blühen auf und sind zu Magneten geworden. Leuchtturmprojekte sind entstanden. Zwei Drittel der Menschen im Osten geben an, dass es ihnen heute wirtschaftlich besser geht als 1990. Trotzdem sind Brüche zwischen den »alten« und »neuen« Bundesländern kaum zu übersehen. Von gleichwertigen Lebensverhältnissen sind wir weit entfernt. Ostdeutsche fühlen sich benachteiligt, missverstanden und in ihrer Lebensleistung nicht ausreichend gewürdigt. Die Zustimmung zum politischen System erodiert. Rechte Strömungen haben Oberwasser – nicht nur aber doch besonders im Osten der Republik. Mitunter kann man den Eindruck gewinnen, die Gräben vertiefen sich eher, als dass sie zugeschüttet werden. Welche Rolle spielen hierbei die Erfahrungen, die Menschen im Osten in den letzten 30 Jahren gemacht haben? Wie sehr ist Deutschland ein einig' Vaterland?

ALLE TERMINE UND THEMEN DER REIHE AUF DER HOMEPAGE DES FLI

 

DIE REIHE LANDAUER AKADEMIEGESPRÄCHE

Die Landauer Akademiegespräche sind eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Frank-Loeb-Instituts an der Universität Koblenz-Landau, der Evangelischen Akademie der Pfalz und der Stadt Landau. Die Landauer Akademiegespräche werden unterstützt von den BMW Autohäusern Vogel, Landau, den Winzern »Fünf Freunde« und Brillen Kuntz, Landau.

Das Frank-Loeb-Institut finden Sie auch auf Facebook und Twitter. Den direkten Link hierzu finden Sie auch auf der Homepage.

Mit freundlichen Grüßen aus dem FLI

Dr. Timo S. Werner
Geschäftsführer Frank-Loeb-Institut
www.frank-loeb-institut.de

Der Eintritt zu den Veranstaltung des FLI ist frei - im Rahmen der Veranstaltungen finden teilweise Bild- und Tonaufnahmen statt.