Vita

Wissenschaftlicher Werdegang

 

2007-2012 Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz

2007-2015 Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung (Düsseldorf)

2012 Abschluss zum Magister Artium

2012-2013 Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter am Karlsruher Literaturhaus, u.a. als Kurator der Ausstellung „Literatur in Baden-Württemberg 1970-2010“ (bis 2013)

2012-2015 Promotion: „Wir sind das große Google“. Existenzielle Medien – Mediale Existenzen. Zur Rezeption der digitalen Medien in der Gegenwartsliteratur“

2013-2016: Lehrbeauftragter am Institut für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik, Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Seit 2014 Dozent für Literatur- und Kulturwissenschaft am Institut für Germanistik der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau)

2015 Abschluss der Promotion (Summa cum Laude). Verleihung des Titels Dr. phil

2016 Berufung zum Vertrauensdozenten der Hans-Böckler-Stiftung.

2017 Veranstaltung der Tagung "Tierethik transdisziplinär: Kultur, Literatur und Didaktik

Seit 2015 Habilitation: Utopische Implikationen im lyrischen Werk von Friedrich Hölderlin, Rainer Maria Rilke und Paul Celan

 

Journalistischer Werdegang

 

Seit 2010 Freier Feuilletonjournalist (Literatur, Film, Theater, Kunst)

Aktuell tätig für: SPIEGEL Online, Die Zeit, Neue Zürcher Zeitung, Der Freitag , BÜCHER-Magazin, Cicero, ZEIT Online, Neues Deutschland, Berliner Zeitung, Rolling Stone, Die Tagespost, Die Deutsche Bühne, Theater der Zeit, Landshuter Landeszeitung, Südwestpresse, Galore

Seit 2016 Redaktionelle Verantwortung der Lyrikseite im BÜCHERmagazin.

Seit 2017 Redaktionelle Verantwortung der Lyrikberichterstattung in der Berliner Zeitung