Wilhelm Wieprecht

Wilhelm Wieprecht (1802–1872) – Briefe und Schriften (Edition)

 

Gefördert von der

 

Wilhelm Wieprecht – „Erfinder“ und Entwickler der Bass-Tuba, führender Musikdirektor, Kapellmeister, Arrangeur, Komponist und Reformer der preußischen Militärmusik – war einer der einflussreichsten Personen des öffentlichen Musiklebens im Preußen des 19. Jahrhunderts, vor allem in Berlin. Er stand in Kontakt mit namhaften Personen, darunter solche des preußischen Hofes und  Komponisten und Musiker wie Hector Berlioz, Richard Wagner, Franz Liszt, Giacomo Meyerbeer, Gaspare Spontini, Hans von Bülow und vieler anderer. Zur Grundlegung einer „Wieprecht-Forschung“ widmet sich das Projekt einer wissenschaftlichen Edition seiner Briefe und Schriften. Insgesamt konnten bislang (Dezember  2018) ca. 250 Briefe und Schriftstücke aus ca. 30 Archiven und Bibliotheken sowie bei Privatpersonen nachgewiesen werden. Den Übertragungen liegen – soweit möglich – stets die Autographe zugrunde. Das Projekt befindet sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium; die Briefe und Schriften sind inzwischen transkribiert und kommentiert (inhaltliche Implikationen, Personen, Orte, Hintergründe  etc.). Insgesamt zeichnet sich ab, dass die Kenntnis der Briefe und Schriften Wieprechts das Verständnis des Musik-, Kultur- und auch des politischen Lebens im Berlin des 19. Jahrhunderts – und  darüber hinaus – wesentlich bereichert.

Wieprechtbild

Das Beispiel unten zeigt einen Originalbrief Wieprechts nebst seiner Übertragung und Kommentierung.

Wieprechtbrief