Fallzahl Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Auslandsstudium / Study abroad

“TRAVEL IS THE ONLY THING YOU BUY THAT MAKES YOU RICHER.” (UNKNOWN)

Liebe Anglistik-Studierende,

laut Prüfungsordnung für den Bachelor of Education (Lehramt an Realschulen plus und Gymnasien) und den Zwei-Fach-Bachelor ist für Studierende mit Hauptfach bzw. Basisfach Anglistik ein mindestens 3-monatiger Auslandsaufenthalt, möglichst zusammenhängend, erforderlich.

Der Aufenthalt muss im Verlauf des Bachelorstudiums (Module 1-7) abgeleistet werden und wird mit insgesamt 11 Leistungspunkten (LP) in den Modulen 6 und 7 (Bachelor of Education) bzw. den Modulen 4 und 7 (Zwei-Fach-Bachelor) angerechnet.

Der Auslandsaufenthalt kann allenfalls einmal gesplittet werden, z.B. in 6 und 6 Wochen, 8 und 4 Wochen etc.

Für Studierende des Lehramts an Grundschulen und Förderschulen ist der Auslandsaufenthalt nicht verpflichtend. Es wird jedoch dringend angeraten, dass auch diese Studierenden einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt absolvieren, um angemessene Sprachkenntnisse zu erwerben.

Leistungen, die an einer ausländischen Universität erbracht werden, können in Absprache mit den Modulbeauftragten als Leistungsnachweise für entsprechende Module/Modulteile anerkannt werden. Bitte sprechen Sie Ihren „Stundenplan“ vor Antritt des Auslandssemesters mit den verantwortlichen DozentInnen ab.

Die Antragsformulare für die Anerkennung von Kursen sowie die Vordrucke für die Gutachterstellungnahme erhalten Sie im Anschluss an Ihr Auslandssemester im Hochschulprüfungsamt Landau. Für die Anerkennung der Leistungen aus dem Ausland sind Herr Dr. Hescher (Familiennamen A-L) sowie Frau Dr. Liedke (Familiennamen M-Z) zuständig.

Informationen zu den einzelnen Partneruniversitäten der Anglistik Landau im englischsprachigen Ausland finden Sie weiter unten.

Zudem wird jedes Jahr im Dezember eine Infoveranstaltung angeboten, auf der die unterschiedlichen Programme vorgestellt werden (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben).

Die Bewerbungsfrist ist in der Regel Mitte Januar des Jahres, in dem Sie Ihr Auslandsstudium antreten möchten. Nähere Informationen zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie bitte unserem Merkblatt, das gleichzeitig auch als Deckblatt für die Bewerbung dient.

Weitere Möglichkeiten, den Auslandsaufenthalt zu gestalten, wären z. B. die Tätigkeit als Fremdsprachenassistent/in an einer Schule im englischsprachigen Ausland (Pädagogischer Austauschdienst/PAD), die Teilnahme an einem Au Pair Programm, Work & Travel, Praktika in Schulen/Firmen, und vieles mehr.

Erfahrungsberichte einiger KommilitonInnen, die bereits im Ausland waren, können Sie bei der Fachschaft Anglistik anfragen.

 

 

Regelung bei Corona-bedingtem Abbruch bzw. Nichtantritt des obligatorischen Auslandsaufenthaltes

(I)

Im BEd Gymnasium/Realschule plus: Falls der Auslandsaufenthalt noch nicht angetreten wurde, ist dieser während der Zeit der Doppeleinschreibung (unter Fristverlängerung) im vollen Umfang zu absolvieren. Falls ein Teil des Auslandsaufenthalts bereits absolviert wurde, kann dieser im Rahmen von M6 (mit 5 LP) verbucht werden. Der verbliebene Teil kann während der Doppeleinschreibung (unter Fristverlängerung) nachgeholt werden.

(II)

Im Zwei-Fach-BA: In der Regel ist der Auslandsaufenthalt bzw. ein noch nicht absolvierter Teil des Auslandsaufenhalts in der verbliebenen Studienzeit zu absolvieren. Bei Studierenden, die ihre Abschlussarbeit anmelden möchten bzw. kurz vor dem Abschluss des Studiums stehen und bei denen das Nachholen des Auslandsaufenthalts zu einer Verlängerung der Studienzeit führen würde, erfolgt eine Einzelfallentscheidung, bei der eine zu erbringende alternative Leistung festgesetzt wird

 

 

BITTE BEACHTEN:

The application deadline for the Fall Semester for ALL exchange programmes is mid January!

Applications should be submitted at the Sekretariat Anglistik (Red Barracks, 1st floor) and addressed to the exchange coordinator of your first preference (in case you are intending to apply for more than one university).