Auslandsstudium / Study abroad

“TRAVEL IS THE ONLY THING YOU BUY THAT MAKES YOU RICHER.” (UNKNOWN)

Liebe Anglistik-Studierende,

mit den neuen Prüfungsordnungen ergeben sich Änderungen zur Ableistung des Auslandsaufenthaltes. Ausgenommen davon sind Studierende, die sich vor dem WS 2021/22 immatrikuliert haben.

Laut den neuen Prüfungsordnungen (beide vom 30.7.2021, demnach gültig bei Neueinschreibung ab WS 2021/22) ist für den Bachelor of Education in ALLEN Schulformen (Lehramt an GrundschulenFörderschulen, Realschulen plus und Gymnasien) und den Zwei-Fach-Bachelor für Studierende mit Hauptfach bzw. Basisfach Anglistik ein mindestens 3-monatiger Auslandsaufenthalt, möglichst zusammenhängend, erforderlich.

Wurden Auslandsaufenthalte vor dem Studium in Landau absolviert, die maximal fünf Jahre zurückliegen, können diese unter Vorlage entsprechender Nachweise anerkannt werden (s.u. "Einzureichende Unterlagen").

 

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE ANERKENNUNG

Der Aufenthalt muss im Verlauf des Bachelorstudiums (Module 1-5 bzw. 1-7) abgeleistet und kann allenfalls einmal gesplittet werden, z.B. in 6 und 6 Wochen, 8 und 4 Wochen etc., wobei ein Teilaufenthalt nicht kürzer als 4 Wochen sein soll.

Bei all dem ist zu beachten, dass der Auslandsaufenthalt studienrelevant ist, also kein Urlaub, keine Rundreise o.Ä. Dies trifft u.a. auf folgende Aktivitäten zu:

a) einen Studienaufenthalt an einer Universität eines Landes, zu dessen Landessprache(n) Englisch de iure und/oder de facto gehört. Dabei besteht die Möglichkeit, sich bei öffentlichen Einrichtungen, Stiftungen (DAAD, Fulbright, etc.) oder auch im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für eine Partneruniversität der Uni Landau (s.u. auf dieser Seite)  um ein Stipendium zu bewerben;
b) ein (selbst organisiertes) Praktikum in einer privaten oder öffentlichen Einrichtung bzw. in einem privaten Unternehmen (hierunter fällt auch Aupair);
c) oder auch für ein Schulpraktikum, z.B. über den Pädagogischen Austauschdienst [PAD] oder selbst organisiert.
d) Als Alternative zu einem Studienaufenthalt oder (Schul-)Praktikum sollen während eines Auslandsaufenthalts kulturelle Einrichtungen (z.B. Theater, Museen, Kinos) regelmäßig besucht oder Recherchearbeiten in einschlägigen Bibliotheken (z.B. The British Library in London) oder Archiven absolviert werden. Diese Aktivitäten sind zu dokumentieren (s. Merkblatt "Dokumentation besonderer/regelmäßiger Aktivitäten im anglophonen Ausland" [LINK FOLGT])

Für die Anerkennung der Auslandsaufenthalte im Sinne von a), b) und c) sowie für solche, die vor dem Studium in Landau absolviert wurden, ist Frau Dr. Liedke zuständig.

Für die Anerkennung im Sinne von d) ist Herr Dr. Gurke zuständig.

 

EINZUREICHENDE UNTERLAGEN

Studierende, die einen Studienaufenthalt (s.o.) absolviert haben, reichen zur Anerkennung des Auslandsaufenthalts (NICHT der Studienleistungen!) lediglich ihre

• Leistungsnachweise der Universität (grade report o.Ä.) zusammen mit dem

• Antragsformular (click here) ein, dessen oberste Hälfte sie ausgefüllt und unterschrieben haben.

Studienleistungen, die an einer ausländischen Universität erbracht werden, können in Absprache mit den Modulbeauftragten als Leistungsnachweise für entsprechende Module/Modulteile anerkannt werden. Bitte sprechen Sie Ihren „Stundenplan“ vor Antritt des Auslandssemesters mit den verantwortlichen Dozent*innen ab.

!!!Die Anerkennung von Studienleistungen an ausländischen Universitäten erfolgt über das Hochschulprüfungsamt unter Einreichung der Leistungsnachweise der ausländischen Universität zusammen mit dem ausgefüllten Antragsformular (click here).!!!

Studierende, die Praktika oder eine wie oben beschriebene Alternative (s. Punkt d) hierzu absolviert haben, reichen Folgendes ein:

• Flugtickets (Buchungs- bzw. Kaufbestätigung von Hin- und Rückflug) und die
• Bordkarten von Hin- und Rückflug,
• Dokumentation der Aktivitäten (bei Alternative, s.o. Punkt d) und
• Antragsformular (click here) (ausgefüllt und unterschrieben).

Falls Zertifikate oder andere Bescheinigungen erworben wurden (z.B. für einen Aupair-Aufenthalt, einen im anglophonen Ausland absolvierten Sprachkurs oder eine Praktikumsbescheinigung), können diese ebenfalls eingereicht werden. In der Regel ersetzen die letztgenannten Dokumente jedoch nicht die Flugtickets und Bordkarten.

Informationen zu den einzelnen Partneruniversitäten der Anglistik Landau im englischsprachigen Ausland finden Sie weiter unten.

Zudem wird jedes Jahr im Dezember eine Infoveranstaltung angeboten, auf der die unterschiedlichen Programme vorgestellt werden (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben).

Die Bewerbungsfrist ist in der Regel Mitte Januar des Jahres, in dem Sie Ihr Auslandsstudium antreten möchten. Nähere Informationen zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie bitte unserem Merkblatt, das gleichzeitig auch als Deckblatt für die Bewerbung dient.

Weitere Möglichkeiten, den Auslandsaufenthalt zu gestalten, wären z. B. die Tätigkeit als Fremdsprachenassistent/in an einer Schule im englischsprachigen Ausland (Pädagogischer Austauschdienst/PAD), die Teilnahme an einem Au Pair Programm, Work & Travel, Praktika in Schulen/Firmen, und vieles mehr.

Erfahrungsberichte einiger KommilitonInnen, die bereits im Ausland waren, können Sie bei der Fachschaft Anglistik anfragen.

 

Regelung bei Corona-bedingtem Abbruch bzw. Nichtantritt des obligatorischen Auslandsaufenthaltes

(I)

Im BEd Gymnasium/Realschule plus: Falls der Auslandsaufenthalt noch nicht angetreten wurde, ist dieser während der Zeit der Doppeleinschreibung (unter Fristverlängerung) im vollen Umfang zu absolvieren. Falls ein Teil des Auslandsaufenthalts bereits absolviert wurde, kann dieser im Rahmen von M6 (mit 5 LP) verbucht werden. Der verbliebene Teil kann während der Doppeleinschreibung (unter Fristverlängerung) nachgeholt werden.

(II)

Im Zwei-Fach-BA: In der Regel ist der Auslandsaufenthalt bzw. ein noch nicht absolvierter Teil des Auslandsaufenhalts in der verbliebenen Studienzeit zu absolvieren. Bei Studierenden, die ihre Abschlussarbeit anmelden möchten bzw. kurz vor dem Abschluss des Studiums stehen und bei denen das Nachholen des Auslandsaufenthalts zu einer Verlängerung der Studienzeit führen würde, erfolgt eine Einzelfallentscheidung. Hierzu absolvieren die betroffenen Studierenden einen der drei international anerkannten (kostenpflichtigen) Sprachtests:

 

- Cambridge C1 Advanced (CAE, mind. 180 Punkte)

- TOEFL iBT (mind. 95 Punkte) oder

- IELTS Academic Test (mind. Band 7)

 

Die Einzelfallenscheidung erfolgt auf der Grundlage der offiziellen Ergebnisnachweise (keine Screenshots!).

 

 

BITTE BEACHTEN:

The application deadline for the Fall Semester for ALL exchange programmes is mid January!

Applications should be submitted at the Sekretariat Anglistik (Red Barracks, 1st floor) and addressed to the exchange coordinator of your first preference (in case you are intending to apply for more than one university).